Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wolfram-Datentypen in Excel
#1
Hallo zusammen,

die sogenannten Wolfram-Datentypen müssten in der Excel-Insider Version bzw. dem Betakanal zumindestens für einige User
bereits verfügbar sein. Die Wolfram-Datentypen funktionieren ähnlich wie die Datentypen zu Aktien, Geografie oder Power BI. 

Allerdings gibt es ein paar Randbedingungen: nur Consumer-Versionen von Excel erhalten derzeit die Wolfram-Datentypen,
also M365 Family oder Single. Und, es kann sein, dass das englische Sprachpaket installiert werden muss.
Die Wolfram-Datentypen verstehen derzeit ebenfalls nur Englisch.

Anbei zwei Links, einmal die Ankündigung von MS (Englisch) und einmal ein Blogbeitrag von mir zu den Datentypen:

https://insider.office.com/en-us/blog/ne...s-in-excel
http://www.excel-ticker.de/wolfram-daten...verwenden/

Gruß
Microsoft Excel Expert · Microsoft Most Valuable Professional (MVP) :: 01/2011 - 06/2019 :: 04/2020 - 06/2021
https://de.excel-translator.de/translator :: Online Excel-Formel-Übersetzer :: Funktionen :: Fehlerwerte :: Argumente :: Tabellenbezeichner (neu)
Antwortento top
#2
Moin

Wer ein paar "praktische" Anwendungen sehen möchte dem empfehle die Videos von MrExcel.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#3
EDIT: Möglicherweise bekomme ich Wolfram und Power-BI durcheinander.

In meiner Version 2009 Build 13219.20004 tauchen diese Datentypen seit 12.6. in Deutsch auf ("Aktien", "Geografie", ...). Ich habe das engl. Sprachpaket seit der letzten Neuigkeit installiert.

Ich habe noch nicht damit herumgespielt. Bei "Aktien" ist der Nutzen des Ganzen natürlich offensichtlich und soll dem User wohl das Gefühl vermitteln, dass die Quelldaten nunmehr nach dem Scheitern von MS Money in Excel stabil verfügbar sind.

Grundsätzlich sehe ich die Sache auch bedenklich: Wenn Microsoft die Nutzung solcher Daten derart gebündelt pro User auswerten kann, statt dass der sie selbst - zwar mühsam, aber eigenbestimmt - im Internet zusammensuchen muss, wird man schnell absolut "gläsern" (wann/wieviel/genau was lade ich, der ich namentlich über mein Abo bekannt bin, herunter!) und begibt sich in möglicherweise fatale berufliche oder betriebliche Abhängigkeiten bis hin zu später urplötzlich "aufgehaltenen Händen" für die Lieferung der bequemen Information. Oder eben deren (auch teilweisem) Wegfall. Oder, bei ausgemachten Konkurrenten, könnte die Information sogar "deformiert" werden. Orwells 1984. Russland seit spätestens 2016 (Brexit und Trump). USA und China ab vermutlich 2020.

MS kann außerdem extrem scharf und brutal Preise für die Info ermitteln, und diese dann irgendwann auch erheben, und zwar gerade an der Grenze zum "Unzumutbaren" (bspw. 20% günstiger ggü Status quo). Beispiel: Wenn das manuelle Zusammenstellen der täglichen Information durch einen Praktikanten vorher pro Tag eine Stunde dauerte (=Annahme) und die Vollkosten des Praktikanten-Arbeitsplatzes (Lohn, SozAbg, ArbPlAusstatt, ...) im Monat bspw. 10 Euro pro Stunde betragen, könnte Microsoft 10 Euro * 21 ArbT * (1 - 20% Diskontg.) pro Monat berechnen: 168 Euro.

Da Microsoft seit der vollständigen Online-Abhängigkeit sämtliche Daten auf dem Computer überprüfen kann (oder behauptet hier jmd. etwas anderes?), fällt sogar auf, wenn die einmal bezahlte Information im Unternehmen über das interne Netzwerk verteilt wird. "Nö nö!", sagt dann MS. "Diese Information muss genauso wie Deine Office-Version selbst pro Arbeitsplatz bezahlt werden. Wir kommen Dir aber entgegen mit unserem Rabattierungsmodell wie folgt ...".

168 Euro. Lass es ein Viertel davon sein: 42 Euro. Office selbst kostet nur 8 Euro im Monat: Wir sind aus der klassischen DV- in die Informationsgesellschaft migriert. MS kauft diese Info für x ein, und verkauft sie für 100 bis 1000 x weiter. Je größer der Informationsverteilplatz, desto mächtiger und gewinnträchtiger.

Europa muss dagegenhalten, sonst hängen wir an der Nadel und bekommen kein Alternativmedikament.

Man registriere den momentanen Unterschied Consumer zu Enterprise. Enterprise ist solange ausgeschlossen, wie die Testumgebung Consumer evaluiert wird. Dann wird Enterprise zunächst pauschal bepreist werden. Und dann immer feiner, z.B. nach Datenumfang.
Antwortento top
#4
Hallo,

Deine Bedenken, was den Datenfluss von A nach B betrifft, kann ich teilen. Wie genau das funktioniert, kann ich leider nicht sagen.
Technisch gesehen ist das derzeit so, dass wenn einmal eine Abfrage über die Datentypen erfolgt ist, diese Daten in der Excel-Datei
selbst gespeichert werden. Aber, eine Aktualisierung der Abfrage ruft dann diese wieder vom Server ab.

Zu den Datentypen; es gibt drei Typen: 

- Aktien & Geografie, basiert auf Bing-Abfragen.
- Power BI Datentyp, basiert auf selbst erstellten Datentypen (also z.B. unternehmensintern in Power BI).
- Wolfram-Datentyp, basiert auf eine Abfrage von Wolfram Alpha Daten.

Es sind somit 3 unterschiedliche Quellen, die angesprochen werden. Die drei Typen sind, was ihre Funktionalität
betrifft noch nicht synchron. Z.B. kann Wolfram Alpha Hierarchien, die anderen noch nicht. 

Gruß
Microsoft Excel Expert · Microsoft Most Valuable Professional (MVP) :: 01/2011 - 06/2019 :: 04/2020 - 06/2021
https://de.excel-translator.de/translator :: Online Excel-Formel-Übersetzer :: Funktionen :: Fehlerwerte :: Argumente :: Tabellenbezeichner (neu)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste