Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Werte finden mit einem GLEICH-Kriterium und einem GRÖSSER-Kriterium
#1
Hallo liebe Community,

das ist mein erster Beitrag überhaupt in einem Forum, weil ich selbst nach tagelanger Recherche und Probieren nicht selbstständig auf die Lösung komme. Ich hoffe jemand kann mir hier weiterhelfen.

Es geht konkret darum, die Aufenthaltsdauer von Fahrzeugen auf einem Parkplatz zu berechnen und Falschparker zu identifizieren. Hierzu liegen mir die Einfahrdaten (Kennzeichen, Datum, Uhrzeit) und Ausfahrdaten (Kennzeichen, Datum, Uhrzeit) in zwei verschiedenen .csv-Dateien über einen Zeitraum von drei Monaten vor. Diese importiere ich mit Excel in ein Workbook mit einem Worksheet für die Einfahrten und eines für die Ausfahrten.

Ich suche einer Möglichkeit, dem Einfahrdatensatz, den passenden Ausfahrdatensatz zuzuordnen. Und zwar muss das Kennzeichen GLEICH sein UND der Ausfahrzeitpunkt (Summe aus DATwert und ZEITwert) größer sein, als der Einfahrzeitpunkt.

Die Ein- und Ausfahrdatensätze habe ich unabhängig voneinander mit IDs versehen, welche aus Kennzeichen und Counter bestehen. Der Counter zählt, wie oft das Kennzeichen innerhalb des Auswertezeitraumes vorkommt. Somit ist jede Zeile eindeutig identifiziert. Über einen einfachen SVERWEIS habe ich die Einf-ID in der Ausf-ID gesucht. Allerdings kommt es dann auch dazu, dass die erste Einfahrt von KAAA1234 (Einf-ID wäre dann: KAAA1234-1) um 14.00 Uhr erfasst wurde, die Auswertung aber schon seit 12.00 Uhr läuft und daher bereits um 13.00 Uhr die erste Ausfahrt von KAAA1234 (Ausf-ID KAAA1234-1) erfasst wurde. Somit verknüpft der SVERWEIS die Einfahrt um 14.00 Uhr mit der Ausfahrt von 13.00 Uhr, was ja nicht logisch ist aber halt auf diese Weise passiert, wenn Fahrzeuge zum Start der Auswertung bereits auf dem Parkplatz stehen.

Durch Lesefehler bzw. Tippfehler kann es auch dazu kommen, dass es keine Ausfahrt zu einer Einfahrt gibt bzw. andersrum. Die Anzahl der Datensätze von Ein- und Ausfahrten sind nicht identisch! Manchmal habe ich im Auswertungszeitraum mehr Ausfahrten als Einfahrten, manchmal mehr Einfahrten als Ausfahrten. Die Ausfahrt derjenigen Fahrzeuge, die ab Beginn der Auswertung auf dem Parkplatz stehen, müsste man ignorieren.

Das ist jetzt bisschen schwierig zu erklären, aber ich hoffe man kann das Problem erkennen. Mir würden auch ganz grundsätzliche Vorschläge oder Ideen helfen!

Leider kann ich die Tabelle aus Datenschutzgründen nicht hochladen. Ich habe aber eine abgespeckte Dummy-Datei angefügt, welche die Problematik abbildet.
Beim Fahrzeug Thomas ist die Problematik erkennbar, da chronologisch gesehen zuerst eine Ausfahrt erfasst wurde.

DANKE an alle, die sich dazu Gedanken machen!


Angehängte Dateien
.xlsx   Dummy_Parkplatz.xlsx (Größe: 15,55 KB / Downloads: 0)
Antwortento top
#2
Hi,

willkommen zunächst im Forum.

Bitte lade eine Beispieltabelle hoch - ich denke du hast den Button "Attachement hochladen" vergessen.
Antwortento top
#3
Anfängerfehler, sorry ...


Angehängte Dateien
.xlsx   Dummy_Parkplatz.xlsx (Größe: 15,55 KB / Downloads: 4)
Antwortento top
#4
Hallo,

wenn man beide CSV untereinander kopiert, aber Einfahrt- und Asufahrt-ID in 2 Spalten bringt, kann man einfach nach dem Kennzeichen ("S - mb 001") sortieren. Bis auf die Ausnahmen geht das.

mfg


Angehängte Dateien
.xlsx   Dummy_Parkplatz.xlsx (Größe: 7,13 KB / Downloads: 4)
Antwortento top
#5
Okay, ist ein ganz anderer Gedankengang. Bin sturr darauf verharrt, es chronologisch zu ordnen. Aber das kann man im nachhinein ja immernoch.

Ich versuche deinen Tipp morgen mal 28.000 Einfahrten und 28.000 Ausfahrten anzuwenden und melde mich wieder.
Antwortento top
#6
Hallo,

beide Tabellen in eine Tabelle packen. Zusätzliche Spalte für Ein- od. Ausfahrt (Bsp. E/A).
Alles sortieren:
- Kennzeichen alphabetisch (A bis Z)
- Zeitpunkt (nach Alter absteigend)
- Zusatzspalte E/A (Z bis A)

Dann stehen die zugehörigen Kennzeichen untereinander. Üblich sollte die Reihenfolge E vor A sein, denn Einfahrt ist i.d.R. vor Ausfahrt. Ausreiser sollten schnell zu sehen sein.

Sigi
Antwortento top
#7
Hey,

also ich habe eine Formel erstellt die bei deiner Beispieltabelle das tut was es soll. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass diese Formel auf der gesamten Tabelle das bringt was du brauchst.

Sobald eine Ein- oder Ausfahrt bei einem Kennzeichen einmal nicht korrekt gebucht wurde wird es bei diesem Kennzeichen sofern ich mir das vorstellen kann nicht mehr funktionieren; wegen deiner Einf- ID
Die Formel habe ich bei dem Tabellenblatt "Ausfahrt" neben der ersten Ausfahrt eingefügt

Zitat:=WENNFEHLER(WENN(SVERWEIS(A2;Einfahrten!A:H;4;FALSCH)>=D2;"Irgendwas falsch";SVERWEIS(A2;Einfahrten!A:H;7;FALSCH));"Keine Einfahrt")
Antwortento top
#8
Hi Sigi,

danke für deinen Beitrag. Ausreiser sind dann natürlich relativ leicht erkennbar. Bei einer Datenmenge von rund 30.000 Ein- und Ausfahrten möchte ich da aber am Ende eine zuverlässige automatische Lösung mit der ich die Aufenthaltsdauer berechnen kann.

(03.08.2020, 15:03)CHASiN1994 schrieb: Hey,

also ich habe eine Formel erstellt die bei deiner Beispieltabelle das tut was es soll. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass diese Formel auf der gesamten Tabelle das bringt was du brauchst.

Sobald eine Ein- oder Ausfahrt bei einem Kennzeichen einmal nicht korrekt gebucht wurde wird es bei diesem Kennzeichen sofern ich mir das vorstellen kann nicht mehr funktionieren; wegen deiner Einf- ID
Die Formel habe ich bei dem Tabellenblatt "Ausfahrt" neben der ersten Ausfahrt eingefügt
Hi chasin,

ja genau es ist so wie du sagst, wenn das Kennzeichen ziemlich zu Beginn schon nicht korrekt ist, zieht sich ein Folgefehler durch den ganzen Zeitraum und mindert die Datenqualität erheblich. Schade!
Antwortento top
#9
(03.08.2020, 15:20)thomasl schrieb: Hi Sigi,

danke für deinen Beitrag. Ausreiser sind dann natürlich relativ leicht erkennbar. Bei einer Datenmenge von rund 30.000 Ein- und Ausfahrten möchte ich da aber am Ende eine zuverlässige automatische Lösung mit der ich die Aufenthaltsdauer berechnen kann.

Hi chasin,

ja genau es ist so wie du sagst, wenn das Kennzeichen ziemlich zu Beginn schon nicht korrekt ist, zieht sich ein Folgefehler durch den ganzen Zeitraum und mindert die Datenqualität erheblich. Schade!
Wie siehts denn aus wenn du meine Formel nimmst; dadurch hast du zumindest die korrekten Buchung safe. Die anderen sind wohl irgendwie schief gegangen. Die kannst du dir ja mal zur Seite schieben bzw. Löschen. Dann sollten die nächsten Buchungen dieser Kennzeichen besser sein. Du erhältst schon eine bessere Datenqualität. Außerdem kannst du dir ja mal die Kameras oder so angucken, um zu schauen was da schief läuft.
MfG
Antwortento top
#10
Hallo Thomasl,

es geht je erstmal um eine Strategie wie du zu einer Lösung (mit Formeln oder Makro) kommst.

Eine korrekte Berechnung geht ja nur, wenn zu jedem Kennzeichen erst die Einfahrt und dann die Ausfahrt vorliegt. Also solltest du die querschießenden Datensätze (DS) identifizieren und/oder in eine zweite Tabelle auslagern. Diese DS lassen sich dann evtl. bei der nächsten Auswertung berechnen.

Das Identifizieren der nicht passenden DS kannst du mit Formeln oder Makro machen. Mit der bereinigten Tabelle kannst du dann deine Berechnung (mit Formeln od. Makro) durchführen.

Sigi
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste