Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Werte aus verschiedenen Spalten Vergleichen und zusammenzählen
#1
Hallo zusammen,

habe eine neue Herausforderung bei der ich Hilfe benötige.

Beispiel habe ich angehängt.

Ich habe Stammdaten in Spalte D und die sollen mit Spalte A abgeglichen und gezählt werden. 
In Spalte E1 möchte ich dann die Gesamtanzahl sowie die Summe der gezählten Ergebnisse. Ich möchte also den Schritt alle einzeln mit zählenwenn auslassen und gleich die Gesamtsumme ausgeben. 
geht das?

Meine zweite Hürde ist für mich noch schwieriger.
Ich möchte gerne wissen wieviel Verkäufe ein Mitarbeiter der Artikel aus den Stammdaten gemacht hat und die daraus resultierende VK Summe.
Auch dort benötige ich wieder nur die Gesamtsumme und nicht die Summen der einzelnen Nummern.

Muss ich jeweils immer Zwischenschritte gehen oder geht das auch einfacher?
In der Realität sind alle Spalte auf einem anderen Tabellenblatt und ich möchte daher Zwischenergebnisse vermeiden.

Ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken.

Kann mir hier jemand helfen?

Gruß betzie


Angehängte Dateien
.xlsx   Beispiel.xlsx (Größe: 11,08 KB / Downloads: 2)
Antwortento top
#2
Moin,

Code:
=SUMMEWENN($A$1:$A$27;D2;$B$1:$B$27)


Tante Edit(h) hat gerade noch gelesen:
Zitat:In der Realität sind alle Spalte auf einem anderen Tabellenblatt und ich möchte daher Zwischenergebnisse vermeiden.
Und warum zeigst du das nicht in deiner Beispieldatei? Eine solche soll grundsätzlich vom Aufbau her dem Original gleichen. Jetzt musst du halt meinen Vorschlag noch anpassen.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an WillWissen für diesen Beitrag:
  • betzie_hh
Antwortento top
#3
Danke Dir schonmal.
Ich habe aber mit Deiner Formel nur das Ergebnis für eine Artikelnummer. Ich hätte ja gerne den Schritt vermieden und gleich das Gesamtergebnis für alle Artikelnummern.



Zitat:Und warum zeigst du das nicht in deiner Beispieldatei? Eine solche soll grundsätzlich vom Aufbau her dem Original gleichen. Jetzt musst du halt meinen Vorschlag noch anpassen.
 

War nur als Information gedacht warum ich Zwischenergebnisse vermeiden möchte. Ändert ja grundsätzlich nichts an der Datei. Nur der jeweilige Bezug auf die Spalte ist dann ja ein anderer.
Antwortento top
#4
Mit einem aktuellerem Excel als 2007 (laut deinem Profil), sollte das auch einfach über Power Query oder Power Pivot zu machen sein.

Zitat:Ich hätte ja gerne den Schritt vermieden und gleich das Gesamtergebnis für alle Artikelnummern.
Du brauchst die Formel doch nur runterkopieren. Huh
Cadmus
Antwortento top
#5
Zitat:Mit einem aktuellerem Excel als 2007 (laut deinem Profil), sollte das auch einfach über Power Query oder Power Pivot zu machen sein.
Muss leider mit dem Arbeiten was mein Arbeitgeber mit bereitstellt.



Zitat:Du brauchst die Formel doch nur runterkopieren. 
Dann habe ich das jeweilige Ergebnis für die jeweilige Artikelnummer.

Ich möchte aber nur eine Zelle mit dem Gesamtergebnis aller Artikelnummern und keine weitere Spalte mit den Teilergebnissen die ich dann wieder zusammen rechnen muss.
Antwortento top
#6
Zitat:Muss leider mit dem Arbeiten was mein Arbeitgeber mit bereitstellt.


Schönen Gruß, Office 2007 ist bereits seit Oktober 2017 aus dem Support raus und sollte im geschäftlichen Umfeld schon gar nicht mehr eingesetzt werden. Und sonst auch nicht.

Mit den Zwischenergebnissen ist einfacher zu leben, als hier irgendwelche Klimmzüge zu machen. Wenn dich die Spalte stört, kannst du sie ja ausblenden.
Cadmus
Antwortento top
#7
Hi,

dann so:
Code:
=SUMME(SUMMEWENN($A$1:$A$27;$D$2:$D$27;$B$1:$B$27))
Mit Strg-Shift-Enter (Matrix-Abschluss) abschließen.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an WillWissen für diesen Beitrag:
  • betzie_hh
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste