Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wenn-Funktion mit Multiplikation Stundensätze
#1
Hallo zusammen,

ich habe eine Testdatei mit einem Tabellenblatt "Daten Gesamt" von Mitarbeitern+Maschinen und deren Stundensätzen, sowie ein weiteres Tabellenblatt "Berechnung" mit der Stundenberechnung pro Auftragsnummer und Einsatztag der Mitarbeiter/Maschinen.

Nun sollen anhand einer Funktion die eingetragenen Einsatzstunden der Mitarbeiter bzw. Maschinen in der Liste mit den jeweiligen Stundensätzen multipliziert und pro Einsatzdatum berechnet werden.
Die Stundensätze sollen aus Spalte O verwendet werden, die mit einem SVerweis aus der Tabelle "Daten Gesamt" gezogen werden.

Da in dem Fall jedoch weniger Mitarbeiter und Maschinen eingesetzt wurden, als insgesamt bei "Daten Gesamt" verfügbar wären, sind einige Leerspalten und Leerzeilen enthalten, die auch nur bei Bedarf befüllt werden. 
Wenn ich nun trotzdem versuche, die Summen anhand der normalen Summenformel zu ermitteln, erhalte ich immer den Fehler "#WERT!" wie auch in der Testdatei zu sehen.

Und die Summenzeilen, die lediglich die Auftragsnummer oder gar keinen Inhalt enthalten, sollten im Idealfall auch leer bleiben.

Hat hierfür vielleicht jemand eine Lösung?


Angehängte Dateien
.xlsx   Testmappe.xlsx (Größe: 12,79 KB / Downloads: 14)
Antworten Top
#2
Hi,

J4:
=SUMMENPRODUKT(MTRANS(B4:H4);O$4:O$10)

und runterkopieren.

Aus Spaß: Geht auch mit nur EINER Spill-Formel in J4:

=NACHZEILE(B4:H20;LAMBDA(a;SUMMENPRODUKT(MTRANS(a);O4:O10)))
[-] Folgende(r) 1 Nutzer sagt Danke an {Boris} für diesen Beitrag:
  • rotzlöffel
Antworten Top
#3
Moin rotzlöffel

Wenn du dann einer besseren Datenstruktur interessiert bist, dann melde dich.
Wir sehen uns!
... Detlef

Meine Beiträge können Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Antworten Top
#4
Danke, mit der vorgeschlagenen Formel SUMMENPRODUKT + MTRANS funktioniert es.
Antworten Top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste