Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

WENN - FUNKTION MIT RECHENFUNKTION
#1
Question 
Hallo an alle Excel-Spezialisten,

Ich hoffe Ihr könnt mir Helfen.
Ich kämpfe etwas mit einer Formelfunktion, um mir die zu berechneten Bezüge etwas zu erleichtern, bzw. um spätere Korrekturen zu erleichtern.

Es geht um eine Datei in welcher ich anhand von der Fläche eines Objektes (in diesem Fall ein Deckensegel, ähnlich eines Heizkörpers) die Gesamtleistung ermitteln möchte.

Folgendes ist eine vereinfachte Beispieldarstellung (Fiktive Zellen und Fiktive Werte), hoffe ich bekomm es erklärt:

In den Zellen A1 - A26 (kann auch mehr als A26 sein) steht jeweils en Buchstabe bzw. eine Buchstabenkombination, also: A / B / C / D / E / F...….. AA / BA  / CA ….. etc. 
In den Zellen B1 - B26 (kann auch mehr als B26 sein) steht jeweils eine Zahl, z.B. 10/20/30/40..... (In diesem Fall geht es um eine Leistung also 435W z.B.), hierbei ist der Buchstabe aus Spalte A der Zahl aus Spalte B fest zugeordnet; also A1 zu B1, A2 zu B2 usw.

In der Zelle C1 steht eine Zahl welches die Anzahl der Objekte (also Deckensegel) beschreibt, also 1, 2, 3, 4...… Stück
C1 mit einem der Werte aus Spalte B  multipliziert ergibt die Gesamtleistung
In der Zelle D1 steht nun einer der Buchstaben aus Spalte A
In Zelle E1 soll das Ergebnis also die Formel erstellt werden.

Laienhaft versuchte ich folge Formel (Wie gesagt oben genannte Zellen sind pseudozellen und sollen nur das Grundprinzip darstellen) --> ich stelle gerne auch die Exceldatei zur Verfügung sollte es das vereinfachen

=WENN(D1="$A$1:$A$26");DANN(C1*$B$1:$B$26)

Folgendes sollte passieren:
Beispiel:

A15 = O
B15 = 435
C1 = 2 (wird händisch eingetragen)
D1 = O (wird händisch eingetragen, und soll auf die Zellen A15 und B15 verweisen)
E1 = C1 * D1 = 2 * 435 = 870

Ich hoffe es ist nicht zu kompliziert oder gar zu viel verlangt, wenn doch muss ich halt jeden Wert selbst ermitteln, und bei einer Korrektur bzw. beim Einfügen von Zeilen zwischen A1 und 26 entsprechend anpassen.
Hab die Datei doch mal angehängt, vielleicht hilfts zum Verständnis.

Vorab auf jeden Fall mal vielen lieben Dank für die Mühen  28
Liebe Grüße
Christian alias chrigo


Angehängte Dateien
.xlsx   201118_Heiz- und Kühlleistung Deckensegel -- TESTDATEI.xlsx (Größe: 372,92 KB / Downloads: 9)
Antwortento top
#2
(19.11.2020, 18:07)chrigo schrieb: Folgendes ist eine vereinfachte Beispieldarstellung (Fiktive Zellen und Fiktive Werte)
Wozu hast du dann überhaupt eine Datei hochgeladen?
Ich versuche jetzt nicht deine Beschreibung auf die Datei umzumünzen. Vielleicht haben ja andere Helfer dafür mehr Geduld.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#3
Für mich klingt das nach einem einfachen Sverweis.

=C1 * Sverweis(D1;A1:B26;2;0)
Cadmus
Antwortento top
#4
Hallo shift-del

nein bloß nicht 20 , ich dachte vielleicht dass meine Erläuterungen leichter verständlich sind mit der Datei.
auf die entsprechenden Zellen das umzumünzen bekomm ich schon selbst hin.

Ich bin mir nicht mal sicher ob die Wenn - Dann Funktion die richtige ist

Im Grunde will ich nur, wenn ich in einer bestimmten Zelle einen Buchstaben (A-Z) definiere das der Wert welcher hinter diesem Buchstaben steht mit einem anderem Wert aus einer anderen Zelle multipliziert wird.

Ich vermute dass mir das Alphabet ausreicht an unterschiedlichen Werten nur hinter jedem Buchstaben steh ein bestimmter Wert.

Liebe Grüße 
Christian
Antwortento top
#5
Hola,

wie wäre es wenn du entweder eine Datei passend zur Beschreibung hochlädst, oder die Beschreibung zur Datei lieferst?

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#6
Hallo,

hehe ja stimmt natürlich hätte ich auch gleich machen können.

Also, hab die Datei etwas vereinfacht und die gebundenen Zellen entfernt, glaub das macht das ganze etwas einfacher

A12 - A41 = Segelcode, dieser wird in Zellen H47-H57 eingetragen
E12 - E41 = Kühlleistung der Segel
F12 - F41 = Heizleistung der Segel

Zu A12 gehören die Werte aus den Zellen E12 und F12
Zu A13 die Werte aus den Zellen E13 und F13
usw.

G47 - G57 = Anzahl der Segel in den entsprechenden Räumen
H47 - H57 = Der Segelcode aus A12 - A41

I47 - I57 = Gesamt Kühlleistung der Segel im Raum
M47 - M57 = Gesamt Heizleistung der Segel im Raum

Formel vereinfacht:
I47 = G47*H47 (wobei H47 auf die Werte E12 - F41 zugreift) oder eben
M47 = M47*M47 (wobei H47 auf die Werte E12 - F41 zugreift)


Angehängte Dateien
.xlsx   201118_Heiz- und Kühlleistung Deckensegel -- TESTDATEI.xlsx (Größe: 24,3 KB / Downloads: 4)
Antwortento top
#7
(20.11.2020, 09:05)chrigo schrieb: M47 = M47*M47
Echt?

Meinst du es so?
Code:
=G47*SVERWEIS(H47;$A$12:$F$37;5;FALSCH)
=G47*SVERWEIS(H47;$A$12:$F$37;6;FALSCH)
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#8
Hallo shift-del

Haha nein die zweite Formel m47=m47*m47 is natürlich blödsinn, keine ahnung was meine hände beim schreiben getan haben.

Aber du hast es schon genau richtig erkannt,
Perfekt das meinte ich, so funktioniert es, muss das jetzt nur noch in die echte sehr umfangreiche Datei einfügen.

Vielen lieben Dank für deine Hilfe.

Wünsch dir und allen anderen eine gute Zeit und bleibt gesund

Liebe Grüße 
Christian
Antwortento top
#9
Zitat:Perfekt das meinte ich, so funktioniert es, muss das jetzt nur noch in die echte sehr umfangreiche Datei einfügen.

Ist ja nicht so, dass die Formel vom Aufbau schon in meinem Beitrag stand.
Cadmus
Antwortento top
#10
Ja das stimmt, hatte sie aber erst nicht kapiert, mir war nicht klar was mit der 2 und 0 gemeint war, nu hab ichs verstanden 
Also auch danke an dich 
?
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste