Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Verkaufspreis ermitteln
#1
Hallo,

ich muss mich jetzt mal an die Experten wenden. Ich würde gern einen Mindestverkaufpreis ermitteln um einen gewünschen Gewinn zu erziehlen. Das Problem dabei ist, dass die Gebühren die zu zahlen sind vom Verkaufspreis abhängig sind aber in die Gewinnberechnung mit einfließen sollen.

Ich hab das mal vereinfacht dargestellt:


.xlsx   VK.xlsx (Größe: 10,12 KB / Downloads: 6)

[Bild: attachment.php?aid=34606]

Mein Lösungsansatz wäre: Jeden möglichen VK zu prüfen ob der gewünscht Gewinn das Ergebniss ist bzw. annähernd weil es durch Rundungen zu leichten Abweichungen kommen kann.

In einer anderen Datei habe ich es so gelöst, das ich in einem weiteren Tabellenblatt den Gewinn für jeden möglichen Verkaufspreis zwisch 0,00€ & 1000,00€ errechnen lasse und mir den passenden über SVERWEIS suchen lasse. Das funktioniert sehr gut und auch sehr genau, aber die Größe der Ecxel ist enorm (39MB).

Ich hoffe ich habe es verständlich formuliert & es kann mir jemand helfen.

Mfg The_Flow


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antwortento top
#2
Ich bräuchte also eine Formel, die folgendes macht:

Errechne die Auszahlung (H3) mit einem VK 0,00€ und ziehe davon die Kosten (A3) ab und prüfe ob das Ergebnis annähernd gleich den gewüschten Gewinn (B3) ist

-> wenn ja dann nimm VK 0,00€
-> wenn nein dann rechne erneut mit VK 0,01€ und prüfe

-> wenn ja dann nimm VK 0,01€
-> wenn nein dann rechne erneut mit VK 0,02€ und prüfe

so oder so ähnlich sollte es doch gehen. Ich wei0 nur nicht ob bzw. wie sich das in Ecxel umsetzen läßt.

MfG The_Flow
Antwortento top
#3
D3: =(A3+B3)/(1-C3%)
Antwortento top
#4
Ich bin verblüfft   Exclamation Exclamation Exclamation
Antwortento top
#5
Warum?
gruß
Marco
Antwortento top
#6
Weil es so einfach geht! Ich hier mit sonst was für Verschachtelungen gerechnet!

DANKE
Antwortento top
#7
Wenn der Rechenweg steht, muss es "nur noch" syntaktisch korrekt übertragen werden. 
Oftmals hapert es bereits am ersten Schritt - und den zweiten vor dem ersten tun is ja ne bekannte Redensart ;)
gruß
Marco
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste