Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Übergeben von Textattributen
#1
Hallo,
ich möchte zusammen mit dem Inhalt einer Zelle aus einer Tabelle1
auch deren Schriftstil (normal , fett, kursiv, fett-kursiv usw.) in eine Tabelle2 übergeben.
Den Inhalt also z.B. mit =Tabelle1!A3

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
ABCDE
1Tabelle 1Tabelle2
2
3Text 1Text 1
4Text 2Text 2
5Text 3Text 3
6Text 4Text 4
7
8

ZelleFormel
D3=Tabelle1!$A3
D4=Tabelle1!$A4
D5=Tabelle1!$A5
D6=Tabelle1!$A6
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg

Aber wie übergebe ich den Schriftstil?

Die Lösung sollte auch in Excel für das Web, Excel Mobile und Excel Starter funktionieren.

Vielen Dank schon im Voraus
Antworten Top
#2
Moin!
Man kann keine Formate per Formel übergeben (oder setzen).
Ausnahme:
Man kann das Aussehen eines Zahlenformats mittels TEXT() simulieren.
Allerdings ist es dann natürlich Text.

AB
1Die Antwort ist: 42Die Antwort ist: 42

ZelleFormatWert
A1"Die Antwort ist: "042

ZelleFormel
B1=TEXT(A1;"Di\e A\n\twor\t i\s\t\: 0")

Gruß Ralf
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
Antworten Top
#3
Zitat:Die Antwort ist: 42

Heart Heart Heart
Antworten Top
#4
Wink
Vielleicht kannst Du mir ja meine Nachfrage bzgl. TEXT() beantworten?
Genauer die Maskierung per \ einiger Buchstaben im Format-String:
\t wg. Tag
\s wg. Sekunde
\: wg. Uhrzeittrenner
\e wg. exponential
Aber \n?? Was zum Geier bedeutet n, so dass es maskiert werden muss??
Es ist nicht die Doppeldeutigkeit von VBA (n → Minute, m→ sowohl Month als auch im Kontext Minute)
Aber ohne den \ vor n wird #WERT! ausgegeben.

Gruß Ralf
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
Antworten Top
#5
Moin,

das dürfte Newline sein, während \r für den (carriage)Return steht.

Viele Grüße 
derHöpp
Antworten Top
#6
\r musste ich ja nicht maskieren, @derHoepp
"Di\e A\n\twor\t i\s\t\: 0"
Edit:
Ich sehe gerade, worauf Du Dich beziehst:
https://stackoverflow.com/questions/1543...-n-r-and-n
Allerdings betrifft dies die englische Version.
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
Antworten Top
#7
Danke für die Antworten, aber verstanden habe ich nichts, Huh
außer dass es wohl keine Lösung gibt, die Textattribute zu übergeben.
Naja, es war eben mal so ne Idee...
Antworten Top
#8
Das ist wieder so ein typischer Selbstläufer.
Es ist halt nicht möglich.
Manchmal stoßen wir hier auf ein interessantes Problem, welches uns ohne die Anfrage nicht bewusst war. Wink

Ich habe mir jetzt den Wolf gegoogelt, aber warum das n maskiert werden muss, konnte auch das WWW (vorerst) nicht klären.

Chat-GPT verwechselt hier übrigens auch n und m:
In Excel muss der Buchstabe “n” in der TEXT-Funktion maskiert werden, weil er sonst als Platzhalter für Minuten in einem Zeitformat interpretiert wird. Wenn Sie “n” ohne vorangestelltes Backslash () in einem Formatstring verwenden, könnte Excel dies als Teil eines Zeitformats ansehen und nicht als den Buchstaben “n”.
Um sicherzustellen, dass “n” als normaler Text und nicht als Formatcode behandelt wird, verwenden Sie das Backslash-Zeichen () vor dem “n”. Dieses Zeichen fungiert als Escape-Zeichen, das dem folgenden Zeichen seine spezielle Bedeutung nimmt und es als normalen Text darstellt.
Hier ist ein Beispiel:
  • Ohne Maskierung: 

    Code:
    =TEXT(60, "m")
     könnte als 60 Minuten interpretiert werden.
  • Mit Maskierung: 

    Code:
    =TEXT(60, "\n")
     stellt sicher, dass “n” als der Buchstabe “n” angezeigt wird.
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
Antworten Top
#9
Ja, beim Zahlenformat gibt es komische Dinge.


Hier werden einige erwähnt. Unter anderem "e" (vierstellige Jahreszahl), "b" (buddhistisches Jahr), "g" (??), "g[h]", "g[m]", "g[s]", aber "n" findet keine Erwähnung.

Habe mal ein wenig rumgespielt:
   
In Spalte D und E sieht man, was für einzelne Buchstaben ausgegeben wird. Teilweise spielt die Groß-/Kleinschreibung eine Rolle (M-m, E-e, B-b). Da bei N/n/B ähnlich wie bei E ein Fehler kommt, wird man hier wohl weitere Angaben wie z.B. bei "0E+0" benötigen.
Gruß,
Helmut

Win10 - Office365 / MacOS - Office365
Antworten Top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste