Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Tabellen zusammenführen
#1
Hallo liebe Community,

ich bin gerade extrem am Verzweifeln :(

Ich sitze schon seit vier Stunden dran und komme zu einer Lösung. Ich versuche zwei Tabellen über die Spalte "FUNC NO" zu verknüpfen, aber egal was ich mache es klappt nicht. Im Tabellenblatt 2020-2021 - HCBASE (SP) befinden sich nur eindeutige Nummern. Im zweiten Blatt können diese mehrmals vorkommen.

Ich versuche eine gesammelte Pivot zu basteln. Es soll später aus der ersten Tabelle die Funktions-Nummern und aus der anderen als Summen die Spalten mit HC-beginnend...

Ich habe schon PowerPivot-Abfragen, Pivot als Datenzusammenführung aber in keinem kann ich die Beziehungen zueinander stellen.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Ich habe die Datei angefügt.

Vielen Dankd und VG


Angehängte Dateien
.xlsx   2020-11 - HCFC - Draft.xlsx (Größe: 344,83 KB / Downloads: 3)
Antwortento top
#2
Moin

Das Blatt 2020-2021 - HCBASE (SP) wird eigentlich nicht benötigt. Und beide Tabellen sind natürlich nicht Pivot-fähig.
Deshalb erst Mal entpivotieren und mit Pivot auswerten.


Angehängte Dateien
.xlsx   clever-excel-forum_28946.xlsx (Größe: 585,38 KB / Downloads: 4)
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#3
Guten Morgen schift-del,

vielen lieben Dank für deine Antwort.

Die Tabellen schauen ziemlich gleich aus. Der Unterschied liegt aber darin, dass im ersten Blatt Stellen gepflegt werden und Mitarbeiter die gerade darauf sitzen. Im zweiten Sheet sind alle Mitarbeiter die irgendwas mit der Stelle zu tun hatten, also mehrere Zeilen.

Ich habe gestern gesehen, dass das erste Blatt doppelte Werte beinhaltet. Aber auch wenn ich diese rausnehme, kriege ich wie in den Tutorials beschrieben, keine Verbindung, sodass aus zwei Tabellenblätter eine Pivot wird.

Geht das gar nicht?

Danke und einen schönen Tag
Paul
Antwortento top
#4
Hallo Paul,

doch das geht. Dazu musst du nur beide Tabellen mittels Power Query entpivotieren, sie wie dies shift-del bisher nur für die eine gemacht hat, und diese dann, ebenfalls per Power Query aneienander anfügen. Du musst dann nur noch wissen, wie doppelte Sätze zu behandeln sind.
VG, wisch
Wer Hilfe nimmt, sollte auch Hilfe geben! Auch wenn dies auf einem ganz anderem Gebiet geschieht.
Antwortento top
#5
Moin Paul

Du hattest leider kein konkretes Wunschergebnis in deiner Datei woran man sich hätte orientieren können.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#6
Hallo zusammen,

ja das stimmt. Ich habe im ersten Beitrag aus meiner Verzweiflung heraus, nicht ganz geschrieben wohin es gehen soll. Sorry hierfür.

Ich habe das gerade versucht, aber ich finde im Bereich Abfrage keine Entpivotierung?

Vielleicht habe ich zur Datei grundsätzlich keinen logischen Gedankengang. Ich würde gerne das gewünschte Endergebnis anzeigen, weiß jedoch gar nicht wie ich das machen soll. Ich versuche das mal zu erklären.

Die Datei soll eine Art Stellenbesetzungsplan werden.
Im ersten Tabellenblatt sollen alle Stellen abgebildet werden. In dem zweiten Tabellenblatt kommen alle Mitarbeiter, die auf diese Stellen sitzen oder einmal saßen, d.h. rein Personenbezogen. Nun kann es sein, dass eine Stelle gesucht wird, aber vom Budget her berücksichtigt werden muss. Aus diesem Grund gibt es im ersten Tabellenblatt die Spalten mit HC (Headcount) und SAL (Gehalt). im anderen Sheet gibt es diese, da Kosten für die entsprechenden Monate verursacht wurden/werden.

Ein Tabellenblatt ist in diesem Fall glaube ich schwierig, da mehrere Personen mit dieser Datei arbeiten und manche nur in den Stellen unterwegs sind, während andere mit Personen arbeiten. Sonst hätte ich einfach im Stellen-Sheet mehrere Zeilen für jeden Mitarbeiter eingefügt.

Die Pivot sollte alle Stellen und Menschen die darauf sitzen, anzeigen können. 

Ich hoffe, ich habe nicht noch mehr Chaos reingebracht.

VG
Paul


Angehängte Dateien
.xlsx   2020-11 - HCFC - Draft.xlsx (Größe: 1,69 MB / Downloads: 3)
Antwortento top
#7
Zitat:Größe: 1,69 MB
Geht's noch ein bisschen größer?
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#8
Hallo Paul,

wenn jemand etwas testen möchte, dann macht er dies, zumindest während der Ersten Runden, mit einem möglichst kleinen Datenvolumen. Wichtig ist dabei nur, dass die Testdaten möglichst alle Konstellationen enthalten, die für die korrekte ermittlung des Ergebnisses relevant sind.
Weiterhin ist wichtig zu wissen, wie das Endergebnis aussehen soll. Das weißt du vielleicht, aber zumindes ich kann den bisherigen Daten nicht entnehmen, wie das Endergebnis aussehen soll.

Insofern ist es wichtig, dass du passend zu Testdaten, das Wunschergebnis händisch ermittelst und in ein Tabellenblatt einträgst.

Einen großen Teil deiner, fürs testen unwichtigen, großen Datenmenge hättest du nicht hochladen können, wenn es hier für Uploads eine Größenbeschränkung gäbe.
VG, wisch
Wer Hilfe nimmt, sollte auch Hilfe geben! Auch wenn dies auf einem ganz anderem Gebiet geschieht.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste