Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Tabelle auswerten mit Summierung
#1
Hallo.

Ich habe eine Tabelle in Excel mit 4 Spalten (Klasse;Zeit;Fach;Stunden(Zahl)). Die Tabelle ist recht lang, da sie aus einer großen Tabelle entsteht. Sie beinhaltet viele Leerfelder.

Ich würde gern ohne Pivottabelle oder VBA eine Auswertungstabellen erstellen lassen.
1) Sortiert nach Fach eine Tabelle mit den Spalten: Fach; Summe Stunden,
2) Sortiert nach Klasse eine Tabelle mit den Spalten: Klasse, Summe Stunden.

Ich schaffe es nur eine Tabelle mit Einzelnennungen zu erstellen, also wenn das Fach mehrfach vorkommt, dann wird es in der Fach/SummeStundenTabelle mehrfach als Zeile ausgwiesen.
Da war mein Ansatz (Wobei ich noch rausgefiltert habe: Klasse:Teamtag, leer und Untericht=0):

=SORTIEREN(SPALTENWAHL((FILTER(Tabelle;NICHT(Tabelle[Klasse]="Team-Tag")*NICHT(Tabelle[Fach]=0)*NICHT(Tabelle[Fach]="")));3;4);1;1;FALSCH)

Hier wird z.B. also das Fach "E" mehrfach ausgewiesen - ich würde aber gern für jedes vorkommende Fach genau eine Zeile haben und dann die Summe der Stunden in der zweiten Spalte bilden lassen.

Ich schaffe das zwar - mit weiteren Verweisen und der Funktion Eindeutig z.B. über Zweischentabellen, mein Ergebnis zu erreichen, ich würde es aber gern in einer Formel wie oben auf einmal schaffen - wenn das geht - ohne Pivot und ohne VBA.

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich... Das würde mich sehr freuen - herzlichen Dank schon mal -
...
Antworten Top
#2
Hola,
und warum jetzt das ganze nochmal?
https://www.ms-office-forum.net/forum/sh...p?t=389496
Gruß,
steve1da
Antworten Top
#3
Hi,

es ist schon toll, wenn man funktionierende Lösungen präsentiert, und dann feststellen muß, dass, ohne Kommentar, an anderer Stelle nach anderen Lösungen gesucht wird! Dodgy 20 Angry Angry

Das war die Aussage im anderen Forum:

Zitat:Das war genau was ich brauchte
Gruß

Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antworten Top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste