Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Summewenn ohne Hilfsspalte(blatt)
#1
Guten Tag, 

Anbei meine erste Frage in diesem Forum, leider habe ich noch nicht rausfinden können, wie ich eine Beispieldatei einstelle.

Meine Auswertungen blähen sich aufgrund vieler Hilfsspalten und Hilfsblätter auf. 

Ich würde gerne eine Summewennformel kennen lernen, bei dem ich mir die Sverweisspalte sparen kann und direkt auf der Originaltabelle prüfen kann. 
Bisher sehen meine Hilfsblätter wie folgt aus. Die Grundprogramme geben in diesem Beispiel nur die Filialen und den Umsatz heraus.


  A          B                         C                   D             E
Filiale    ppa (Hilfsspalte)    Umsatz          Umsatz 
1           er                         8                   er            =SUMMEWENN(a.a;d2;c:c)     
2           er                         8
3           er                         8
4           we                        8
5           we                        8
6           we                         8


Aufgrund einer Vielzahl solcher Fälle würde ich gerne auf die Spalte B verzichteten und direkt aus einer sogenannten Masterdatei ziehen. 
als Beispiel
Masterdatei

A                 B         C ...
Filiale        ppa       Anschrift ...
1               er
2               er
3               er
4               we
5               we

Ich danke euch schon einmal für eure Tipps und Hinweise, wie ich eventuell die Fragen besser anbringen kann 


Liebe Grüße


Angehängte Dateien
.xlsx   Hilfsspalte.xlsx (Größe: 10,47 KB / Downloads: 4)
Antwortento top
#2
Hallöchen,

eine Beispieltabelle kannst Du anhängen. Unter dem Texteingabefeld hast Du links die Möglichkeit der Dateiauswahl und rechts bestätigst Du diese und fügst dadurch die Datei in den Beitrag ein.
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#3
Hallo,

geht unkompliziert mit PowerPivot.

Beide Tabellen dem Datenmodell hinzufügen und über die Filialnummer verknüpfen.

Dann per Pivot auswerten.

https://www.youtube.com/watch?v=E8uNxCchFR8


Angehängte Dateien
.xlsx   HilfsspaltePowerPivot.xlsx (Größe: 218 KB / Downloads: 2)
Cadmus
Antwortento top
#4
Hi,

leider geht es nicht so einfach.

Ich habe mehrere Reportings/Auswertungen in einer Datei, die sich aus 5 Quelldatenblättern mit mehreren tausend Daten zusammen setzen. Um die Quelldateien halt in die Auswertungsblätter zu bekommen und damit zu arbeiten, wurden halt Hilfsblätter erstellt, mittels Sverweise wird dann z.B. der jeweilige Leier der Organisationseinheit zugeordnet .

Diese Sverweis Zuordnung müsste ich halt in die Auswertungsdatei übernehmen. Als einzelner Wert kein Problem, aber leider kann ich die nicht mit Summewenn
Antwortento top
#5
Hallo,
dann musst du deine Beispieldatei so anpassen, dass sie den tatsächlichen Gegebenheiten entspricht.

Gerade wenn mehrere Auswertungsquellen einzubeziehen sind, bietet sich Power Pivot an. Zuordnungen über einen gemeinsamen Schlüssel werden in PowerPivot eingerichtet. Daneben können auch zusätzliche Berechnungen erfolgen.

Sofern erforderlich, können die Datenquellen auch vorher mit PowerQuery aufbereitet und zusammengefasst werden.
Cadmus
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste