Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Schichtdienst Rhythmus
#1
Hello liebe Excelmeister.
Habe "leichte" Excel Kenntnisse, steh jetzt aber grad auf dem Schlauch, bitte um eure Hilfe.

Mitarbeiter YYY arbeitet im Wechsel Früh- und Spätschichten mit dem Rhythmus: 7 Tage Früh,1 Tag Frei, 7 Tage Spät, 3 Tage Frei, Tage Früh, 3 Tage Frei, 7 Tage Spät, 1 Tag Frei, usw...

Jetzt möchte ich das die Schichten (S, F, Frei) automatisch eingetragen werden. Gibt's da hierfür eine Excel Lösung???

Anbei kleine Datei wie es sein sollte. 

Vielen lieben Dank. 
Mfg Franky 


Angehängte Dateien
.xlsx   Mappe.xlsx (Größe: 10,23 KB / Downloads: 8)
Antwortento top
#2
Hallo,

habe dir ein Beispiel erstellt.


Angehängte Dateien
.xlsx   Beispiel Schichtfolge.xlsx (Größe: 15,24 KB / Downloads: 13)
Viele Grüße
Klaus-Dieter
Der Erfolg hat viele Väter, 
der Misserfolg ist ein Waisenkind
Richard Cobden
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Klaus-Dieter für diesen Beitrag:
  • its.me.franky
Antwortento top
#3
B3[:AQ3]: =TEIL("FFFFFFF_SSSSSSS___FFFFFFF___SSSSSSS_";REST(B1+18;36)+1;1)

... falls die Schichtlänge wirklich 36 Tage beträgt. Dann geht es nach AQ3 auch so weiter (also: wieder von vorn los, wie am 31.12.2019).
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an LCohen für diesen Beitrag:
  • its.me.franky
Antwortento top
#4
Vielen herzlichen Dank schon mal für eure Hilfe. 
Werde mich morgen daran setzen. Melde mich wieder.
Antwortento top
#5
(07.10.2020, 08:28)Klaus-Dieter schrieb: Hallo,

habe dir ein Beispiel erstellt.
Danke nochmal, aber leider funktioniert es noch nicht ganz.

(07.10.2020, 09:06)LCohen schrieb: B3[:AQ3]: =TEIL("FFFFFFF_SSSSSSS___FFFFFFF___SSSSSSS_";REST(B1+18;36)+1;1)

... falls die Schichtlänge wirklich 36 Tage beträgt. Dann geht es nach AQ3 auch so weiter (also: wieder von vorn los, wie am 31.12.2019).
Vielen Dank, leider funktioniert dies auch noch nicht ganz. Die Schichtlänge wäre eigentlich 28 Tage ab den 29. fängt es wieder von vorne an. Aber wenn ich in der Formel die 36 durch 28 ersetze, gehts auch noch nicht. 


Angehängte Dateien
.xlsx   Beispiel Schichtfolge.xlsx (Größe: 22,68 KB / Downloads: 0)
.xlsx   Beispiel Schichtfolge - 2.xlsx (Größe: 32,55 KB / Downloads: 1)
Antwortento top
#6
Habe nebenbei noch Mitarbeiter die arbeiten fast im gleichen Rhythmus nur das noch Nachtschichten (N) mit dabei sind und dort funktionierte meine Formel bis jetzt einwandfrei. 

Nur dieses Problem mit Früh-Spät im Wechsel hab ich nicht hinbekommen.


Angehängte Dateien
.xlsx   Schichtrhytmus S-N-F.xlsx (Größe: 12,27 KB / Downloads: 2)
Antwortento top
#7
Nun mal locker durch die Hose atmen. Ich beziehe mich erst mal auf #5 (nicht #6. Da kommen wir zu, wenn Du #5 richtig eingesetzt hast):

=TEIL("FFFFFFFXSSSSSSSXXXFFFFFFFXXX";REST(B1+18;28)+1;1)

funktioniert genauso, wie die dortige Formel, deren String 8 Zeichen länger ist. Das ist dem REST nämlich egal, denn er beschäftigt sich nur mit den ersten 28 genannten Zeichen.

Den Einsprungpunkt der Schicht steuerst Du mit einem Wert (hier: 18), der zwischen 0 und 27 liegt.
Antwortento top
#8
(08.10.2020, 07:09)LCohen schrieb: Nun mal locker durch die Hose atmen. Ich beziehe mich erst mal auf #5 (nicht #6. Da kommen wir zu, wenn Du #5 richtig eingesetzt hast):

=TEIL("FFFFFFFXSSSSSSSXXXFFFFFFFXXX";REST(B1+18;28)+1;1)

funktioniert genauso, wie die dortige Formel, deren String 8 Zeichen länger ist. Das ist dem REST nämlich egal, denn er beschäftigt sich nur mit den ersten 28 genannten Zeichen.

Den Einsprungpunkt der Schicht steuerst Du mit einem Wert (hier: 18), der zwischen 0 und 27 liegt.
Habs nochmals genau so eingegeben, die Freien Tage und der Rhythmus funktionieren wunderbar, doch ist leider (wie im Anhang "Beispiel" erkennbar) der Schichtwechsel noch nicht richtig. 13.-19. März ist Frühschicht und danach kommt vom 23.-29.März wieder Frühschicht, müsste aber eigentlich Spätschicht sein.


Angehängte Dateien
.xlsx   Beispiel.xlsx (Größe: 31,1 KB / Downloads: 5)
Antwortento top
#9
Hallo,


Zitat:Danke nochmal, aber leider funktioniert es noch nicht ganz.


würdest du das bitte präzisieren.
Viele Grüße
Klaus-Dieter
Der Erfolg hat viele Väter, 
der Misserfolg ist ein Waisenkind
Richard Cobden
Antwortento top
#10
Jetzt habs ich durch den Denkanstoß von LCohen hinbekommen. 
Hab die Formel auf 56 Tage erweitert. 
=TEIL("FFFFFFFXSSSSSSSXXXFFFFFFFXXXSSSSSSSXFFFFFFFXXXSSSSSSSXXX";REST(B1+18;56)+1;1
So funktioniert es wie gewünscht. Vielen herzlichen Dank an euch, ich wäre sonst nie darauf gekommen.  19
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste