Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

SUMMEWENNS mit Kriterium ungleich 0 (als Text)
#1
Hallo zusammen,

ich bin der Verzweifelung nahe und habe m.M. nach ein triviales Problem.
Folgende Tabelle ist gegegeben (der Datensatz wird aus SAP exportiert, ich möchte den Export nicht per VBA etc. bearbeiten):

A   B
'0   1
'1   2
'2   3
'3   4
'4   5

Man beachte, die Spalte A ist als Text formatiert.
Jetzt möchte ich mit der Funktion SUMMEWENNS (ich muss in dem originalen Datensatz mehrere Kriterien anziehen, deswegen bitte keine Diskussion wie "es geht auch SUMMEWENN") im Bereich B Summieren wenn A ungleich "0" ist. Dafür sollte folgendes funktionieren:
=SUMMEWENNS(B1:B5;A1:A5;"<>0")
Jetzt kommt das ärgerliche: es geht nicht  22 Excel summiert alles

Zum Vergleich:
A       B
'null   1
'eins   2
'zwei  3
'drei   4
'vier   5


=SUMMEWENNS(B1:B5;A1:A5;"<>null")
Funktioniert einwandfrei, Excel summiert die 1 nicht mit.

Excel hat ein Problem mit Zahlen die als Text formatiert sind.
Es wird noch kurioser:
Vergleicht man jetzt bei der ersten Tabelle ob Excel denn überhaupt mit den Logikoperatoren und dem "Zahlenstring" zurechtkommt habe ich folgendes gemacht:
="0"<>A1 --> Ergibt "FALSCH"
="0"=A1 --> Ergibt "WAHR"
Das sagt mir, dass Excel mit den Logikoperatoren richtig rechnet, aber in der Funktion SUMMEWENNS funktioniert es offenbar nicht  Dodgy

Ich bin natürlich auch für alternative Formeln offen die das Problem lösen:
Ich möchte in einer großen Tabelle die Buchungen addieren mit den Kritierien Jahr = 2020, Periode = 2, Personalnummer ungleich 0 (ja, der größer Operator funktioniert genauso wenig...).

Ich habe euch das Elend mal als xlsx angehängt.
Danke für eure Hilfe!

VG
Steffen


Angehängte Dateien
.xlsx   SUMMEWENNS_Fail.xlsx (Größe: 11,08 KB / Downloads: 4)
Antwortento top
#2
Moin

Warum wandelst du die Werte in Spalte A nicht einfach in Zahlen?

Ansonsten:
Code:
=SUMME(B2:B6)-SUMMEWENNS(B2:B6;A2:A6;"0")
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#3
Danke für deine schnelle Antwort!
Du hast natürlich recht, ich könnte die Spalte einfach in Zahlen umwandeln und damit das Problem beseitigen. Allerdings soll das alles voll automatisch funktionieren und muss im Excel-Sheet eingebettet sein. Ich greife ausschließlich über eine Referenz auf den SAP Export zu. Das kostet mich dann vmtl. Stunden bis ich mich in VBA eingearbeitet habe und mir das dann alles so zurechtbiege.

Deine Alternative ist eine Lösung des Problems. Ich habe mich so über Excel aufgeregt, dass ich den "negierten" Ansatz außer Acht gelassen habe (Danke!).

Es ist ja offensichtlich ein Bug in der SUMMEWENNS Funktion, da es bei den Logikoperatoren funktioniert.

Falls noch jemand die SUMMEWENNS Funktion mit ungleich "0" (als Text) zum Laufen bekommt, fände ich das sehr interessant.


VG
Antwortento top
#4
It's not a bug, it's a feature.

Du kannst du auch die SAP-Daten via Power Query importieren und dabei den Datentyp anpassen.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#5
Hallo,

=SUMMEWENNS(B2:B6;A2:A6;"<>"&ZEICHEN(173)&0)

Gruß
Advanced Excel Techniqueshttp://excelxor.com/
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste