Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Relativer Verweis für "wird angewendet auf" bei Bedingten Formatierungen
#1
Hallo liebes Forum,

letztes Mal habe ich gelernt wie man relative Verweise für bedingte Formatierungen mit der INDIREKT-Funktion erstellt und dafür bin ich euch super dankbar.

Nun würde ich gerne auch relative Verweise für die Anwendungsbereiche der bedingten Formatierungen erstellen nur leider wird alles was ich eingebe sofort in einen absoluten Verweis geändert.

Also ich gebe "=Tabelle1" ein und excel ändert es zu "=$A$2:$Z$50".

Gibt es hier einen Weg um den relativen Bezug zu erhalten?
Antwortento top
#2
Hallo 
könntest du mal näher erklären was du vor hast. Ehrlich gesagt verstehe ich kein Wort.

Du hast in der bedingten Formatierung > Formel zur Ermittlung ..... die Möglichkeit für die Formel absolute und relative Bezüge zu verwenden.
Die Formel bezieht sich immer auf die obere linke Zelle der Markierung

Bezieht sich auf : ist immer ein absoluter Bezug und beschreibt den Bereich auf dem die bF angewendet werden soll. 
Den machst du so groß wie du ihn benötigst und erweiterst ihn auf alle Bereiche wo die bF angewendet werden soll.

Ob die bF angewendet wird, entscheidet die eingefügte Formel die für die aktuelle Zelle "WAHR" sein muss-

Gruß Holger
Antwortento top
#3
Zitat:Bezieht sich auf : ist immer ein absoluter Bezug und beschreibt den Bereich auf dem die bF angewendet werden soll. 

Den machst du so groß wie du ihn benötigst und erweiterst ihn auf alle Bereiche wo die bF angewendet werden soll.


Was ich machen wollte, ist den Bereich auf den die bF angwendet werden soll relativ zu lassen, also zB "=Tabelle1". Damit man diesen Bereich nicht anpassen muss, wenn man die Tabelle verändert.
Antwortento top
#4
Hallo,

das ist nicht möglich. Es muss ein Bereich festgelegt werden, der bei Bedarf geändert werden muss.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm,
wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an WillWissen für diesen Beitrag:
  • anticookieagent
Antwortento top
#5
Hallo
Es ist die Formel die die Bedingungen vorgibt, nicht der Zellbezug

Tabelle1 = $A$1:$D$10
Tabelle2 = $F$1:$J$10
Tabelle3 = $L$1:$Q$10 
was spricht also dagegen dort alle Bezüge rein zu schreiben? 
=$A$1:$D$10;$F$1:$J$10;$L$1:$Q$10 
Und die Formel so anzupassen das die bF entsprechend wie gewünscht reagiert?

Ich stelle daher noch mal die Frage, was du überhaupt vor hasst.
Gruß Holger

Kurzer Nachtrag: 
Ist die Tabelle als "intelligente Tabelle" formatiert erweitert die die bF automatisch wenn Zeilen dazu kommen.
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an echo für diesen Beitrag:
  • anticookieagent
Antwortento top
#6
Hallo Holger,

mir sagt der Begriff "intelligente Tabelle" nichts. Ich habe den Bereich als Tabelle formartiert falls das gemeint sein sollte.

Ich habe es gerade nochmal getestet und wenn ich zeilen hinzufüge erweitern sich die bF tatsächlich automatisch (was für mich eigentlich erstmal gut genug ist). Das funktioniert aber nicht wenn ich Spalten hinzufüge.

Mein Vorhaben nochmal im Detail:


Tabelle verfügt über eine Spalte namens "Anzahl", wenn in dieser Spalte in einer Zelle ein Wert <1 stehen sollte, soll die komplette Zeile (in der sich diese Zelle befindet) der Tabelle makiert werden.

Dafür benutze ich =INDIREKT("Tabelle[@Anzahl]")<1 auf den Bereich =$A$2:$K$30

wenn ich jetzt eine neue Spalte hinzufüge muss ich den Bereich manuell auf =$A$2:$L$30 ändern.
Antwortento top
#7
Hallöchen,

also, im der bedingten Formatierung bleibt der Bereich mit dem Tabellennamen korrekt bestehen und wird nicht in einen Zellbezug geändert. In der Darstellung hier gibt es etwas viel gelb, auf dem Blatt ist es korrekt.

Wenn ich in die "Tabelle" gehe und mit dem Kontextmenü selbiger z.B. eine "Tabellenspalte nach rechts" hinzufüge ändert sich der Bereich der Tabelle automatisch von A1:A6 in A1:B6.  

Wenn ich dann in C1 was eingebe, erweitert sich die Tabelle automatisch und ohne weitere Aktion auf A1:C6.

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
A
1Anzahl
21
32
43
54
65

Zellebedingte Formatierung...Format
A11: INDIREKT("Tabelle[@Anzahl]")<3abc
A21: INDIREKT("Tabelle[@Anzahl]")<3abc
A31: INDIREKT("Tabelle[@Anzahl]")<3abc
A41: INDIREKT("Tabelle[@Anzahl]")<3abc
A51: INDIREKT("Tabelle[@Anzahl]")<3abc
A61: INDIREKT("Tabelle[@Anzahl]")<3abc
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.2) erstellt. ©Gerd alias Bamberg
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste