Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Rechnen mit Tagen und Kommazahlen
#1
Hallo Leute,

ich bastel aktuell an einer Excel- Tabelle, in der es darum geht, Verbrauch von Wolle (Paletten) einzuschätzen und zu berechnen bzw vorzuplanen.
Jetzt mein Problem:
Ich gebe das Anfangsdatum (Start) für die Produktion ein und lasse (je nach Format und Verbrauch) mir das Enddatum ausspucken.
Indem ich sage, für die Produktion brauche ich so und so viel Tage...Hier kommen aber eben die Kommazahlen ins Spiel, z.B. 2,5 Tage...
Wenn ich nun dieses Enddatum wieder als Startdatum für die nächste Produktion nehme, geht Excel natürlich von dem Enddatum als ganzen,
verfügbaren Tag und nicht als nur noch zur 0,5, also zur Hälfte verfügbar.

Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich...habe ansonsten die Datei mit einem Auszug angehängt..Vielen Dank vorab!


Angehängte Dateien
.xlsx   BSP.xlsx (Größe: 11,24 KB / Downloads: 13)
Antwortento top
#2
Hallo,

spontan würde mir dazu nur einfallen das ganze über Verketten mit einer Uhrzeit zu verknüpfen. Hierbei müsste man dann wahrscheinlich eine Range (tägl. Arbeitszeit) definieren innerhalb welcher die Nachkommastellen angewendet würden. Die so ermittelte Zeit nebst Datum wäre dann der Ausgangspunkt für die weiteren Berechnungen. Rein über das Datum wird es denke ich nicht funktionieren.
Gruß

Stoffo
Antwortento top
#3
Hallo,

Vieleicht hilft Ihnen diese datei etwas weiter...addiert Tade im Datum und einiges mehr Smile


.xlsm   Add-Tag-zu-Datum.xlsm (Größe: 20,89 KB / Downloads: 5)


Viel Spaß,
Niko
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Niko für diesen Beitrag:
  • steealth
Antwortento top
#4
Hallo s...,

wenn du mit Tagesteilen arbeitest must du sie auch "mitführen". In der Anlage ein Beispiel.


Angehängte Dateien
.xlsx   BSP-3.xlsx (Größe: 12,17 KB / Downloads: 9)
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Ego für diesen Beitrag:
  • steealth
Antwortento top
#5
@Ego
Danke dir! Was ich aber nicht ganz verstehe, oder evtl auch ein Denkfehler habe, ist:
In deiner BspDatei...Wenn ich die benötigten Arbeitstage für die ersten beiden Rechnungen nehme, bekomme ich 2,5+3,125=5,625...D.h. es würde (ohne Wochenenden) bis Mittwoch den 08.01. (genauer 0,625 des Tages) gehen und nicht wie in der Datei bis zum 09.01. Donnerstag....das wäre ja nicht korrekt oder?
Antwortento top
#6
Hallo s...,

wahrscheinlich hast du übersehen, dass in meinem Beispiel die erste Befüllung nicht am Anfang des 1.1 startet, sondern erst nach 0,4 (E5) Tagen.
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Ego für diesen Beitrag:
  • steealth
Antwortento top
#7
Hallo Steealth,

muss es denn eine Formellösung sein? Da geht's allenfalls mit einer "Monsterformel".
Mit VBA ließe sich das leicht minutengenau lösen! Falls Interesse an einer VBA-Fkt. besteht, dann bitte noch die tägl. Arbeitszeiten und Feiertageregelung (Region) angeben.

Sigi
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Sigi.21 für diesen Beitrag:
  • steealth
Antwortento top
#8
Servus Sigi,

ich habe mich da dran gesetzt, mit meinem Halbwissen was Excel angeht und war schon Stolz drauf, soweit gekommen zu sein^^
Also Nein, muss wahrscheinlich nicht...je einfacher desto besser.
Gearbeitet wird von z.B. 07 -16 Uhr (kann man ja bestimmt immer flexibel ändern)
Außer Wochenenden, werden Feiertage nicht berücksichtigt, wird durchgearbeitet....
Bin auf deine, hoffentlich net allzu komplexe Antwort, sehr gespannt...danke!
Antwortento top
#9
Hallo Steealth,

nur Wo-Ende frei und Feiertage arbeiten? Welche Branche denn?
VBA-Fkt. (s. Mappe). Berücksichtigt: tägl. v. 7-16h, o. Wo-Ende!

Sigi


Angehängte Dateien
.xlsm   Verfüllt_bis.xlsm (Größe: 19,2 KB / Downloads: 1)
Antwortento top
#10
Hey Sigi,


Ich verstehe nicht, wieso bei der ersten Rechnung bei benötigten 20h und Arbeitszeit von 10Std/Tag mehr als 4 Tage Diff rauskommt? 
Es dauert doch nur 2 Tage, oder? also der komplette Do und Fr
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste