Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Problem mit Makro beim Einlesen mit Scanner
#1
Servus beinand,

hab vor einer Weile hier eine echt gute Exceldatei erstellt bekommen die auch super funktioniert. Nur leider ist jetzt ein Problem aufgetaucht. Die Datei dient als Kleidungskartei in der Feuerwehr. Die Kleidung ist mit Barcodes gepatcht. Beim ersten Blatt "Eingabe" soll mit dem Handscanner der Barcode eingescannt werden und dann springt man gleich auf das richtige Kleidungsstück. Komischerweise funktioniert es mit Barcodes wie : xy123 oder so einwandfrei nur mit den von uns benutzten 100000er Barcodes kommt immer die Fehlermeldung Index außerhalb des gültigen Bereichs.

Muss da im Makro was geändert werden das größere Zahlen aktzeptiert werden ? Oder liegt der Fehler woanders ?


Angehängte Dateien
.xlsm   Kleidungskartei Final.xlsm (Größe: 45,89 KB / Downloads: 7)
Antwortento top
#2
Hi

ändere mal im Code vom Blatt Eingabe die Stelle so ab.
Code:
            Else
                With Sheets(Target.Text)
                    .Activate

Gruß Elex
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Elex für diesen Beitrag:
  • Penki2004
Antwortento top
#3
Super vielen Dank ! Jetzt klappts glaub ich  19
Antwortento top
#4
So soweit klappts nur haben wir noch ein kleines Problem gefunden, wenn ein Strichcode einen Text z.B. 435,6XE+23 einliest kommt wieder die Meldung Index außerhalb des gültigen Bereichs. Liegt das dann wieder an dem Target.Text oder ? Was müsste ich dann eingeben statt Text das er alle Formate nimmt ?
Antwortento top
#5
Index außerhalb des gültigen Bereiches  sagt z.B. nur aus das du ein Tabellenblatt angesprochen hast was es nicht gibt. 

Ob ein TaBbllenblatt existiert wird aber in deinem Code schon behandelt und eine Fehlermeldung wird angezeigt und die Nummer in das Blatt Sheets eingetragen. 

mit deiner Beispieldatei und  dem "435,6XE+23" Text läuft es genauso ab. Nichts mit Index Fehler. 
Antwortento top
#6
Hi

Also Probleme macht "435,6XE+23" nur in der Zeile. Obwohl das Blatt da ist kommt bei deiner Zeile ein Fehler.

Code:
  'prüfen ob Blatt schon existiert
   If IsError(Evaluate(Target & "!A1")) Then 

'Besser so schreiben   
  If IsError(Evaluate("'" & Target & "'!A1")) Then
Gruß Elex
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Elex für diesen Beitrag:
  • Penki2004
Antwortento top
#7
Vielen Dank nochmal, hab den Fehler gefunden. Es lag auch mit an der Formatierung der Zellen. Wenn man auf Text oder Standart eingestellt hat dann waren manche Codes zu lang und es wurden + und Kommas angezeigt aber das neue Blatt wurde mit der langen Zahl gespeichert. Hab jetzt auf Zahl ohne Dezimalstellen umgestellt und das klappt bis jetzt .
Antwortento top
#8
Hallo

ich war nicht so schnell wie die Kollegen, habe mir aber auch mal Gedanken gemacht das Programm zu verbessern.
Würde mich freuen wenn du es dir wenigstens einmal anschaust.  Könnte ınteressant sein.

Zwei wesentliche Neuerungen sind, das ich das Blatt nach der Scanner Eingabe nicht anspringe, sondern die Daten ins Eingabblatt hole!  Da hast du den ganzen Datensatz sichtbar wie er in der Tabelle steht.  Gibst du in A2 einen Zahlencode ein, notiert er den neuen Zustand aus der Zustandsliste, und schreibt die neuen Daten direkt in die Tabelle zurück.  Zusaetzlich könnt ihr noch eine Notiz dazu eingeben.

Voraussetzung ist bei diesem Beispiel, das alle Tabellen in A1 die Scanner Nummer enthalten. Das kann ich auf den Blattnamen umschreiben.  Eine Aenderung ist auch bei neuen Blaettern erstellen, das ich an Hand der letzten Scanner Nummer die neue Nummer automatisch erstellen kann.

Die Datei ist leider in Excel 2003 geschrieben, weil ich zur Zeit nur einen alten XP Laptop benutzen kann.  Vielleicht gefaellt dir meine Idee und ihr könnt davon etwas übernehmen.  Man kann den Code ja bei euch mit einbauen.

mfg  Gast 123


Angehängte Dateien
.xls   Kleidungskartei F4.xls (Größe: 203 KB / Downloads: 2)
Antwortento top
#9
Noch ein Gedicht  ...     (Heinz Ehrhardt)

Wei die Kollegen zu Recht sagen, man soll Daten nicht auf 1000 Tabellen verteilen, unterbreite ich euch noch eine Idee wie ihr mit nur 5-6 Tabellen eine Übersichtliche Datei aufbauen könnt.  Die Makros dazu sind noch nicht geschrieben!  Ihr könnt ja Nein sagen.

Nach meiner Ansicht kommt diese Idee den Wünschen der Forum Kollegen es Zentral und somit Optimal zu machen sehr entgegen.


Angehängte Dateien
.xls   Kleidungskartei F5 Ideenvorschlag.xls (Größe: 116,5 KB / Downloads: 5)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste