Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Positive und negative Werte verrechnen
#1
hallo miteinander
ich möchte eine Tabelle mit negativen und positiven Werten bearbeiten. 

Für jede Periode wird eine Fälligkeitsliste aus dem System generiert. In dieser Liste werden Forderungen (positive Werte) und Verbindlichkeiten/Gutschriften (negative Werte)
nach ihrer Fälligkeit ausgegeben.

Jetzt sollen die positiven und negativen Werte miteinander verrechnet werden. 
Forderungen und Verbindlichkeiten werden soweit möglich miteinander ausgeglichen. 
Das soll ich für eine lange Liste per Hand machen..  16

Die Berechnung soll in Zelle C6 gestartet und L11 (bzw. letzten Wert einer langen Liste) beendet werden. Zusätzlich möchte ich eine Summe in Spalte M bekommen. 

Dabei könnte der Wert in der 1 Saplte mit den folgenden verglichen werden und ggf. ausgeglichen werden. ich weiß aber nicht wie ich das in einer Schleife oder ähnlichen Lösen kann

Eine Lösung zu Fuß habe ich angefügt.
Jetzt mit Anhang ….

Ich bin so dankbar wenn jemand eine Lösung für mich hat  19


Angehängte Dateien
.xlsx   Problem Fälligkeit.xlsx (Größe: 11,2 KB / Downloads: 15)
Antwortento top
#2
Hola,


Zitat:Eine Lösung zu Fuß habe ich angefügt.

nein.

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#3
Ist eine ziemlich spannende FIFO-Frage ... möglicherweise etwas für ein VBA-Formelarray (pro Zeile).
Antwortento top
#4
Hi

Mit VBA wäre das eine Variante.
Der Code überschreibt direkt in der Datenliste. Also bei den ersten versuchen an einer Kopie arbeiten.

Für deine Originalliste den Datenbereich in der Zeile anpassen.
Set rngA = Range("?????")   'Datenbereich
Code:
Public Sub Verrechne()
Dim rngA As Range, j As Long, jj As Long, a As Long, OS As Long, OZ As Long

Set rngA = Range("C6:L11")   'Datenbereich
OZ = rngA.Rows(1).Row
OS = rngA.Columns(1).Column

For j = OZ To OZ + rngA.Rows.Count - 1
   For jj = OS To OS + rngA.Columns.Count - 1
       If Cells(j, jj) <> "" Then
          For a = jj + 1 To OS + rngA.Columns.Count - 1
         
             If Cells(j, jj) > 0 And Cells(j, a) < 0 Then  '(P/N)
                If Cells(j, jj) + Cells(j, a) > 0 Then
                   Cells(j, jj) = Cells(j, jj) + Cells(j, a)
                   If Cells(j, jj) = 0 Then Cells(j, jj) = ""
                   Cells(j, a) = ""
                Else
                   Cells(j, a) = Cells(j, jj) + Cells(j, a)
                   If Cells(j, a) = 0 Then Cells(j, a) = ""
                   Cells(j, jj) = ""
                   Exit For
                End If
             End If
            
             If Cells(j, jj) < 0 And Cells(j, a) > 0 Then  '(N/P)
                If Cells(j, jj) + Cells(j, a) > 0 Then
                   Cells(j, a) = Cells(j, jj) + Cells(j, a)
                   If Cells(j, a) = 0 Then Cells(j, a) = ""
                   Cells(j, jj) = ""
                   Exit For
                Else
                   Cells(j, jj) = Cells(j, jj) + Cells(j, a)
                   If Cells(j, jj) = 0 Then Cells(j, jj) = ""
                   Cells(j, a) = ""
                End If
             End If
            
          Next a
       End If
   Next jj
Next j
End Sub
Gruß Elex
Antwortento top
#5
Eine Formellösung anbei.

Diese Datei wird ohne jegliche Gewährleistung zur Verfügung gestellt, aber ich verwende einen aktuellen Virenscanner.


Angehängte Dateien
.xlsx   Positive und negative Werte verrechnen.xlsx (Größe: 13,42 KB / Downloads: 14)
Antwortento top
#6
Schick, sulprobil ... ich hätte mit mehr Aufwand dafür gerechnet, falls mit Formeln ;)

Ich guck's mir nach dem Sonnenuntergang noch mal genauer an.
Antwortento top
#7
Wow das funzt sulprofil   Blush

wie sieht die Formel aus wenn die Lösung mit Formellösung ein paar Spalten neben der Ausgangstabelle stehen soll ? da steh ich auf dem Schlauch  Confused
Antwortento top
#8
Na, einfach das gesamte Formelergebnisrechteck markieren und mit gedrückter linker Maustaste dorthin ziehen, wo Du es haben willlst.
Wenn es nicht klappt, nochmal eine Datei hochladen, in der man sehen kann, wo es hin soll.
Antwortento top
#9
jetzt mit Tabelle.

Ich bekomm die Formel nicht in den gelben Bereich  und so dass ich die Tabelle erweitern kann und die Formel runter ziehen kann


Angehängte Dateien
.xlsx   Positive und negative Werte verrechnen (2.Formellösung).xlsx (Größe: 14,28 KB / Downloads: 4)
Antwortento top
#10
Siehe Anlage.

Ohne jede Gewähr.

Lass Dir das mal von einem Freund oder Kollegen zeigen - das sind Basics.


Angehängte Dateien
.xlsx   Positive und negative Werte verrechnen2.xlsx (Größe: 15,51 KB / Downloads: 3)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste