Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Onboardingprozess
#1
Hallo,

Google konnte mir nicht helfen, daher stell ich meine Idee bzw. meine Anforderungen mal hier ins Forum.

Ich arbeite derzeit an einem Onboardingprozess, also einen Standardablauf für Führungskräfte hinsichtlich des Arbeitsbeginns von neuen Mitarbeitern. Da in den Abteilungen nur unregelmäßig neue Mitarbeiter anfangen, sollte man im Bedarfsfall auf einen Leitfaden zurückgreifen können um keine Todos zu vergessen bzw. diese rechtzeitig einzusteuern. Der Leitfaden enthält viele Punkte die vor dem ersten Arbeitstag des Mitarbeiters von der Führungskraft geregelt werden müssen. So soll beispielsweise vier Wochen vor dem ersten Arbeitstag das IT-Equipment angefordert werden und eine Woche vor Arbeitsbeginn der Mitarbeiterausweis beantragt werden.

zu welchem Zeitpunkt was gemacht werden soll, würde ich gerne möglichst aufwandsarm in die jeweiligen Outlookkalender der betreffenden Führungskraft eintragen lassen. Dazu muss die Zeitpunktberechnung jedes einzelnen Termins jedoch dynamisch sein und vom ersten Arbeitstag des Mitarbeiters abhängig sein. Wenn am 1.12. ein Mitarbeiter beginnt, dann muss also der IT-Termin vier Wochen davor im Kalender eingetragen werden. Dies müsste sich für alle Termine automatisch berechnen. Ich will natürlich verhindern, dass jede Führungskraft, sich jeden einzelnen Termin einzeln einspeichern muss. 

Idealvorstellung wäre ein Doppelklick auf eine Outlookdatei, wodurch der Rest automatisch durchgeführt würde. 

So einfach wirds nicht gehen, dennoch die Frage ob jemand eine Idee hat wie man da möglichst nah heran kommt.

Danke im Voraus für eure Ideen.
Antwortento top
#2
Hallöchen,

eventuell geht auch eine Exceldatei Smile Hast Du bei uns z.B. schon mal nach dem Stichwort Termine gesucht? Da findest Du z.B. das:

Excel-vba-Kurze-Terminserie-in-Outlook-erstellen?
oder das
Ampelfunktion-mit-Email-oder-Outlookkalender-verbinden?
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#3
Hallo schauan,


finde die Ansätze wirklich gut. Noch nicht die finale Lösung für mich, aber ich denke da kann ich was draus basteln.

Danke für die Denkansätze.

Gruß
Antwortento top
#4
Hallo,

Die Voraussetzung, um ein erfolgreicher Manager zu werden, ist, dass man "intelligente" Ziele setzt und diese klar formuliert. Nur wenn Mitarbeiter innerhalb eines bestimmten Zeitraums ein klares Verständnis für die tatsächlichen Ziele haben, können sie die Ziele effektiv erreichen.

Die Abkürzung "smart" wird hauptsächlich im Bereich Management und Personalentwicklung verwendet.

Möchten Sie jetzt wissen, was ein kluges Ziel ist? Dann kann ich diesem Artikel empfehlen:


https://www.fitformoney.de/smarte-ziele/

Hier wird alles rund um smarte Ziele erklärt. Vielleicht eine nützliche Ergänzung zum Onboardingsprozess.

Viele Grüße
Das beste was Einstein vollbrachte? Erzeigte, dass man auch mit einer 5 in Mathe ein Genie sein kann.

- Titus Lenk Idea
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste