Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Messwertverarbeitung mittels Excel
#1
Hallo liebe Community,

ich arbeite gerade an einem Projekt von der Schule, bei dem Messwerte zuerst aufgenommen und dann ausgewertet werde müssen. Die Aufnahme ist mehr oder weniger bereits fertig. Für die Weiterverarbeitung hat mir mein Professor Excel vorgeschlagen, da man anscheinend Daten gut darstellen und auswerten kann.

Jetzt zu meinem Ist-Zustand:
Ich erhalte vom meinem Messaufbau etwa 20 verschiedene csv Dateien mit je 500000 Zeilen.
In jeder Zeile stehen 14 Werte:
Timestamp1;Messwert1,Messwert2;...;Messwert12;Timestamp2

Die Timespamps haben dieses Format:
2020-08-06_meas_10:01:10,53456
Und die Messwerte dieses:
0.0014785

Nun zu meinem Vorhaben:
Ich muss die Daten einlesen können und dann Umrechnen (Da die Messwerte die Brückenspannungen von DMS sind müssen diese auf die Kraft rückgerechnet werden; Formel ist bereits bekannt)
Nach der Rechnung sollen die Messwerte dann mit einem Diagramm angezeigt werden.

Zur Auswertung der Messwerte sollen noch folgende Funktionen eingebunden werden:
.)Durchschnitt eines Kanals soll angezeigt werden
.)einen Wert festlegen und alle Werte die darüber liegen markieren und ausgeben
.)den globalen Maxwert markieren und wie im Punkt vorher den Wert bei x% des Maximums legen und alle Werte die darüber liegen wieder ausgeben

Gut wäre auch wenn die Messwerte Tiefpassgefiltert werden könnten.

Da ich noch relativ neu im Excel bin (Grundkenntnisse sind vorhanden) wollte ich wissen, ob mir jemand weiterhelfen kann.
Weiß leider nicht genau wo und wie ich dabei anfangen soll (Makro programmieren oder doch VBA, wobei ich noch keines von beiden vorher gemacht habe)
Kann leider keine csv-Datei Anhängen, da diese zu groß sind.

Vielen Dank bereits im Vorraus
Mit freundlichen Grüßen 
Matthias
Antwortento top
#2
Hola,

ohne Beispieldatei (kein Bild) wird das nix.

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#3
Hallo,

Excel kann in einem Sheet ca 1 Mio Zeilen darstellen. D.h. eine der CSV's kann in ein Sheet importiert werden (von Hand oder per VBA).

Aber für die Charts müssen die Datenreihen in einem Blatt stehen. Vorallem: 10 Mio Messwerte kann man nicht sinnvoll in eine Grafik packen. Überlege die, wie man den Datensatz auf wenige tausend Zeilen reduzieren kann, ohne den Aussagewert zu ändern.

mfg
Antwortento top
#4
Hallo,

im Anhang habe ich zum einen ein Bild der csv Datei mit den ersten 46 Zeilen und zum anderen eine csv Datei mit etwa 800 Zeilen angehängt.

Tut mir leid falls ich mich falsch ausgedrückt habe, aber es müssen nicht alle 20 Dateien auf einmal verarbeitet werden. Es kann auch jede Datei einzeln, umgerechnet, dargestellt, ... werden. Habe mir von Anfang an gedacht, dass Excel das nicht schafft, weshalb ich die Dateien aufespalten habe.

Gruß
Matthias


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   

.csv   20200806_meas_1157_2.csv (Größe: 40,58 KB / Downloads: 8)
Antwortento top
#5
Hallöchen,

was ist denn 2020 für eine Version? Bei Microsoft scheint es die noch nicht zu geben, weder für Windows noch für MAC
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#6
Tut mir leid, war wohl beim ausfüllen etwas unachtsam.
Natürlich ist die 2019 Version gemeint.

Habe es schon geändert, danke für den Hinweis
Antwortento top
#7
Hallöchen,

ich habe hier mal Deine CSV importiert und das gleich noch aufgezeichnet. Das wäre jetzt mal ein Makro, wo nur eine Datei fest programmiert ist. Das könnte man noch flexibler machen und für's anhängen oder überschreiben programmieren oder ...

Was aber schon mal relevant ist, die Daten werden korrekt formatiert übernommen.


Angehängte Dateien
.xlsm   20200806_meas_1157_2.xlsm (Größe: 42,48 KB / Downloads: 3)
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#8
Vielen Dank erstmal für deine Antwort.

Habe das jetzt so verändert, dass ich die csv Datei auch auswählen kann.

Habe jetzt eine "Vorlagedatei" wo alles mit der Berechnung und so schon passt.
Wie schaffe ich es, dass wenn ich das Makro starte, dass zuerst diese Datei geöffnet wird und dann die csv-Datei in diese Datei importiert wird?

Hier die besagt "Vorlagedatei".
Die Berechnung steht schon. Das Einzige, das noch fehlt ist die Veranschaulichung (Graphen)
https://www.dropbox.com/s/ybpgrmb8d4426a...2.zip?dl=0

Hier mein Makro:
Code:
Sub StartImportCSV()
    Dim varPfadUndDatei As Variant
     varPfadUndDatei = Application.GetOpenFilename("CSV Files (*.csv), *.csv")
    ImportCSV varPfadUndDatei, "CSV Import"
    Application.CalculateFull
End Sub


Sub ImportCSV(Dateiname, ZielTabelle As String)
    Dim Ws As Worksheet
    Set Ws = ActiveWorkbook.Sheets("Messwerte")
    If Dateiname <> False Then
        Application.ScreenUpdating = False
        Workbooks.Open Filename:=Dateiname, Local:=True
        ActiveSheet.UsedRange.Copy Ws.Cells(1)
        ActiveWorkbook.Close SaveChanges:=False
        Application.ScreenUpdating = True
    End If
End Sub
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste