Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Löschen von zu viele Nullen
#1
Hallo zusammen,

ich stelle mich etwas zu doof an, aber vielleicht könnt ihr mir weiter helfen.

Folgende Situation:
Ich habe eine ganze Reihe an Buchstaben und Zahlen aneinander z.B.: K19Y8BER_0-210001/001.
Da ist jetzt allerdings eine Null zu viel. Daraus entstehen soll K19Y8BER_0-21001/001.
Wie ist es möglich, dass ich jetzt wirklich nur diese eine Null löschen kann?

Vielen Dank schon mal Angel
Antwortento top
#2
Hi,

wenn das immer die gleich Zahl ist, dann so:

=WECHSELN(A1;210001;21001)

Sonst bitte deine Beispielmappe hochladen, damit wir sehen können wie deine Daten aussehen!

LG
Alexandra
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an cysu11 für diesen Beitrag:
  • unwissend 2.0
Antwortento top
#3
Hi,

welche XL-Version hast du denn? Eine Möglichkeit wäre, deine Null mit PowerQuery zu entsorgen. Für Version XL2010 und XL2013 bekpmmst du PQ als kostenloses AddIn von Microsoft, ab XL2016 ist es integriert.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm,
wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an WillWissen für diesen Beitrag:
  • unwissend 2.0
Antwortento top
#4
Moin, oder ..:

PHP-Code:
=ERSETZEN(A1;15;1;""
Gruß Jörg

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." - Henry Ford
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Jockel für diesen Beitrag:
  • unwissend 2.0
Antwortento top
#5
Big Grin 
Super, vielen vielen Dank!

Jockel deine Formel hat die Lösung gebrachtSmile

Eine sonnige Restwoche wünsch ich euch 43
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste