Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Link durch Excel automatisch erstellen
#1
Hallo,
ich mache gerade eine Auswertung von Positionsdaten in der Bundesliga. Dabei benutze ich einen Link um auf die Saisondaten von einem Spieler zu kommen. Per Hand ist dies sehr aufwendig. Vielleicht kann hier jemand eine Lösung finden, wie das halbautomatisch geht.

Tabelle1 ist die Ausgangsquelle
Tabelle2 hier habe ich Spieler entfernt, die nicht einmal im Kader waren. ("Stand nicht einmal im Kader"). Allerdings auch per Hand. Habe es schon mit "Filtern" versucht, aber es klappt nicht wirklich, da Excel durch die zusammengesetzten Zellen diese wohl nicht richtig erkennt.

Hat jemand eine Lösung, wie man dies mit einer Funktion oder ähnlichem löst? Per Hand ist das auch noch recht aufwendig.

Tabelle3 Das soll die Zieldatei werden

In "A" steht die Vereins ID bei welchem Verein der Spieler gespielt hat.
In "B" steht der Name inklusive den Hyperlink zur Profilseite. Beim Hyperlink steht dann die entsprechende Spieler ID
In "C" soll die Spieler ID aus dem Hyperlink beim Namen stehen.
In "D" soll der komplette Text des Hyperlinks (ohne das Hyperlink aktiviert ist) stehen
In "E" soll der Link zu den Saisondaten stehen (Hyperlink nicht aktiv)


In K, L, und M haabe ich dies mal per Hand zur verdeutlichung gemacht.
Link zu den Saisondaten ist wie folgt aufgebaut:
https://www.transfermarkt.de/rune-jarste...d/0/plus/1


-Der erste Teil ist der Link zum Profil des Spielers, wobei "profil" durch "leistungsdatendetails" ersetzt wird.
https://www.transfermarkt.de/rune-jarstein/profil/spieler/24112
-dann kommt die Rubrik für welchen Verein gespielt wurde
/saison/2019/verein/44
Wobei die 44 für Hertha BSC steht (23826 steht für RB Leipzig)
- Anschließend kommt die Rubrik für welchen Trainer und welche Liga gespielt wurde (kann genauso übernommen werden)
/liga/0/wettbewerb/L1/pos/0/trainer_id/0/plus/1


Wäre schön, wenn jemand eine Funktion erstellen kann um diese Links automatisch erstellen lassen kann, so dass man diese einfach kopieren und im Browser einfügen kann.


Angehängte Dateien
.xlsx   positionsdaten makro beispiel.xlsx (Größe: 55,3 KB / Downloads: 5)
Antwortento top
#2
Ich habe mittlerweile eine Lösung gefunden um Textelemente zu verbinden (mit TEXT und &)

Allerdings habe ich es noch nicht raus bestimmte Inhalte zu extrahieren (Spieler ID aus dem Hyperlink beim Namen) - Hat da jemand eine gute Idee?
Antwortento top
#3
Hallöchen,

hier mal in zwei Schritten. Könnte man auch zusammenfassen.

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
ABC
1https://www.transfermarkt.de/rune-jarste...eler/24112rune-jarstein/profilrune-jarstein

ZelleFormel
B1=TEIL(A1;FINDEN("/";A1;10)+1;20)
C1=LINKS(B1;FINDEN("/";B1;1)-1)
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.2) erstellt. ©Gerd alias Bamberg
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#4
Danke für deine Antwort, aber so klappt das nicht - in Tabelle4 sieht man, dass die Links nicht einheitlich lang sind und es dann zu unterschiedlichen Ergebnissen führt.

Um die SpielerID herauszulesen, habe ich jetzt folgendes genommen (in K2):
=TEIL(E2;FINDEN("#";WECHSELN(E2;"/";"#";LÄNGE(E2)-LÄNGE(WECHSELN(E2;"/";""))))+1;99)

Nicht die sinnvollste Lösung (auch keine Ahnung, wie die Formel funktioniert) aber es kann die Daten wie gewünscht herauslesen.

Um den ersten Teil des Saisonlinks herauszulesen habe ich folgendes gemacht (in L2):
=TEIL(E2;1;SUCHEN("/";E2;30))

Um den gesamten Link zusammenzustellen, habe ich VERKETTEN benutzt



Es wäre aber schön, wenn mir noch jemand bei den Schritt von Tabelle1 nach Tabelle2 hilft - also das halbautomatische Löschen der Zeilen "Stand in dieser Spielzeit nicht im Kader" (E4,5,6). Mittels Filtern kommt man da nicht weit.


Angehängte Dateien
.xlsm   positionsdaten makro beispiel - Kopie.xlsm (Größe: 58,03 KB / Downloads: 0)
Antwortento top
#5
Hallöchen,

Zitat:dass die Links nicht einheitlich lang sind

dann nimm andere Zahlen. Hier mal was zur Spieler-ID
https://www.transfermarkt.de/rune-jarste...eler/24112
Ich nehme an, 24112 ist die ID? Wenn der Teil davor eine fixe Länge hat, braucht Du nicht zu suchen. Wenn nicht, suchst Du nach /spieler/ und addierst 9 oder 10 ... Wenn die ID immer 5 Stellen hat, kannst Du auch mit der 5 verformeln. Ansonsten kannst Du anhand des ID-Anfangs das nächste Slash suchen usw..

Wo kommt denn übrigens auf einmal das # her? Im Beispiel Deiner Problembeschreibung steht keins Sad
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#6
(09.07.2020, 21:10)schauan schrieb: Hallöchen,


dann nimm andere Zahlen. Hier mal was zur Spieler-ID
https://www.transfermarkt.de/rune-jarste...eler/24112
Ich nehme an, 24112 ist die ID? Wenn der Teil davor eine fixe Länge hat, braucht Du nicht zu suchen. Wenn nicht, suchst Du nach /spieler/ und addierst 9 oder 10 ... Wenn die ID immer 5 Stellen hat, kannst Du auch mit der 5 verformeln. Ansonsten kannst Du anhand des ID-Anfangs das nächste Slash suchen usw.. 

Wo kommt denn übrigens auf einmal das # her? Im Beispiel Deiner Problembeschreibung steht keins Sad

Nein die ganzen Links sind unterschiedlich lang und die ID's sind auch nicht einheitlich (in der Regel 4 bis 6 stellig)
Die Formel mit dem # habe ich von einer anderen Seite kopiert - funktioniert auch wie gewünscht, deswegen muss das nicht unbedingt umgeändert werden.

Wie schon erwähnt, habe ich diese Problematik mittlerweile gelöst, geht nur noch darum die Zeilen mit "Stand in dieser Saison nicht im Kader" zu löschen.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste