Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Kombination Fächer / Unterrichtsleisten
#1
Hallo, liebe Forenmitglieder. Das ist meine erster Beitrag hier. Ich bin kein Nichtskönner, aber sicherlich auch kein Excel-Profi.

Folgendes Problem beschäftigt mich und ich wäre dankbar für Hilfe:

Wir organisieren Ausbildungsveranstaltungen für ReferendarInnen mit je zwei Fächern. Diese müssen auf bis zu fünf unterschiedlichen Unterrichtsleisten (Zeitleisten) untergebracht werden, wobei sich auf den gleichen Leisten logischerweise die Fächer nicht doppeln dürfen. Ziel wäre es, dass Excel aufgrund bereitgestellter Daten über die Fächerverteilung selbst vorschlagen könnte, welches FACH in welche Zeitleiste mit anderen Fächern zusammen passt. 

Beispiel:
ReferendarIn 1: Englisch / Bio
ReferendarIn 2: Mathe / Bio
ReferendarIn 3: Englisch / Deutsch
ReferendarIn 4: Deutsch / Geschichte

Dabei wäre es klar, dass Englisch, Deutsch und Bio nicht auf der selben Leiste liegen dürfen. Geschichte und Englisch aber wohl, Deutsch und Mathe auch. 

Mögliche Lösung:
Leiste 1: Geschichte / Englisch
Leiste 2: Deutsch / Mathe
Leiste 3: Bio 

Zum Umfang: wir haben um die 50 ReferendarInnen, und etwa 20 Fächer. Sad
Die Verteilung machen wir zurzeit händisch, das dauert ewig.

Hat jemand sowas schonmal gemacht oder vielleicht eine Idee, wie Excel dabei helfen könnte?  Huh

Herzliche Grüße und jetzt schon vielen Dank, 
Marco
Antwortento top
#2
Hallo Marco,

bei 20 Fächern und 5 Zeitleisten gibt es mehr als 700 Millionen Möglichkeiten der Zuordnung.
Ich sehe da in Excel keine Lösung mit Formeln.
Man könnte das als Solverproblem (Optimierer) aufstellen oder ein kleines VBA-Programm schreiben.
Stell doch bitte (wenn es geht mehrere) Beispieldaten zur Verfügung.

Was soll geschehen, wenn es keine Lösung gibt?
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#3
Hallo Marco,

in der Anlage ein Modell für den Excel-Solver.
(Aufruf unter "Daten">"Analyse"<"Solver")

Eine gültige Lösung wurde gefunden wenn der Wert in Zelle D2 gleich 0 ist.
Falls nach dem ersten Versuch keine gültige Lösung gefunden wurde, kann man den Aufruf wiederholen und/oder in den Solveroptionen die "Höchstzeit ohne Verbesserungen" erhöhen.

ps. Die Einträge in Zeile 1 sind nicht notwendig. Sie haben mir nur die Erstellung neuer Testdaten erleichtert.


Angehängte Dateien
.xlsm   Zeitleiste.xlsm (Größe: 13,31 KB / Downloads: 1)
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste