Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Knifflige "wenn dann" Formel
#1
Hallo zusammen,

habe wahrscheinlich einen Denkfehler. Folgendes ist zu lösen:

In Spalte D generiere ich einen dynamischen Wert aus einem SVERWEIS (d.h. der Wert ändert sich regelmässig automatisch durch einen Zugriff auf GOOGLEFINANCE).

In Spalte A habe ich zunächst einmal einen Wert vorgegeben.

Nun soll der Wert in Spalte D mit dem Wert in Spalte A abgeglichen werden.

Ist D höher als A, soll A mit dem Wert aus D überschrieben werden, ist D kleiner (oder gleich), wird der Wert in A beibehalten

...so weit so gut...

Jetzt das eigtl. Problem:

2 Tage später weist D wiederum einen höheren Wert aus als A. Jetzt müsste A ja wieder mit D überschrieben werden...

Ich bekomme es einfach nicht hin. Bei der ersten "Erhöhung von D" funktioniert es, weil ich den Ursprungswert in A händisch/manuell eingegeben habe. Danach müsste sich der neue Wert in A ja wieder mit D vergleichen und

möglicherweise wieder überschrieben werden, weil der aktualisierte Wert in D höher ist... Und hier gehen bei mir die Lichter aus...

Möglicherweise muss ich doch den "Umweg" über eine zusätzliche Spalte gehen ?

Tausend Dank für Eure Hilfe im Voraus

BoBo
Antwortento top
#2
Hi BoBo.
Ich glaube, dass das so wie Du willst, gar nicht geht, da in Excel entwerder ein Wert oder eine Formel in einer Zelle stehen kann.
Ich würde den Vorgabewert in Spalte B schreiben. In Spalte A vergleichst Du dann Spalte B und D und trägst den höheren Wert in A ein.

Gruß
Sebastian
Antwortento top
#3
Hola,

verlinkst du deine Fragen in den verschiedenen Foren gegenseitig?
Danke.

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#4
Hi,

mit Hilfsspalte als Krücke?

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
ABCDEFG
1Wert AirgendwasnochwasWert DIn A steht:
270808070
330404030
430353530
510101010
6

ZelleFormel
B2=WENN(E2>A2;E2;WENN(E2<=A2;A2;""))

Zellebedingte Formatierung...Format
A21: ISTZAHL(A2)abc
A31: ISTZAHL(A3)abc
A41: ISTZAHL(A4)abc
A51: ISTZAHL(A5)abc
A61: ISTZAHL(A6)abc
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg

   
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm,
wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#5
sorry, war irgendwie doppelt
Antwortento top
#6
Hallo Günter,

zunächst vielen Dank für Deine Hilfe.

Die Formel funktioniert, solange sich der Wert in Spalte E gleich bleibt oder erhöht. Sobald sich der Wert in E allerdings verringert, verringert sich auch der ausgegebene Wert in B auf den dann geringeren Wert aus E.

Sinn und Zweck soll aber sein, dass der "höchste Wert", der in B ausgewiesen wurde auch bestehen bleibt, wenn sich der Wert in E wieder verringert, solange bis dann E irgendwann wieder einen höheren Wert ausweist und der dann geringere Wert in B durch den neuen Höchstwert aus E ersetzt wird.

Ich weiss nicht, ob dies möglich ist, bekomme ich auf jeden Fall nicht hin und habe schon den ein oder anderen, der sich als "Excel-Profi" bezeichnet aus meinem Umfeld gefragt.

Ansonsten überschreibe ich weiterhin den bisherigen höchsten Wert in A nach einem Abgleich mit E täglich neu. Dann bleibt der so lange in A bis es einen höheren Wert gibt. Geht ja recht fix. Wollte es mir etwas einfacher machen, da täglich 250 Werte zu prüfen, dann doch etwas nervt.

Möglicherweise hast Du noch eine Idee oder ich habe das mit der bedingten Formatierung in Zelle A nicht richtig gemacht ?

Besten Dank schon einmal für Deine Mühe.

Herzliche Grüße

Bo
Antwortento top
#7
Hallo Bo,

dann hatte ich dich wohl das erstemal missverstanden.

Das, was du haben willst ist, ist mit Formeln nicht zu lösen; wenn du Makros einsetzen darfst/willst, könnten dir vlt. die VBA-Spezies weiterhelfen.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm,
wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#8
Hi

evtl so. In den Excel Optionen -> Formeln -> Iterative Berechnungen auf 1 und Anhaken

____|______A______|__________B_________|_C|_D|
   1|Max Speicher |Veränderlicher Wert |  |  |
   2|            7|                   7|  |  |

A2    =WENN(B2>A2;B2;A2)

Wie erfollgt den deine Abfrage der Werte. (GOOGLEFINANCE)

Gruß Elex
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Elex für diesen Beitrag:
  • Bast4i
Antwortento top
#9
Geil, ich wusste nicht, dass sowas in Excel geht! DANKE Elex!!!!!!

Gruß Sebastian
Antwortento top
#10
Hallöchen,

das Prinzip wird übrigens auch ab und an in Zusammenhang mit "Zeitstempeln" gebraucht - siehe dazu unser Beispiel:
https://www.clever-excel-forum.de/Thread...per-Formel
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste