Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Interpolation
#1
Hallo Liebes Forum,

eine Frage zum Thema Interpolation.

In Bild "V1" soll für die Zahl in A2 eine Interpolation der Zahlen von B3 bis B23 erfolgen und die dazugehörige Zahl in B2 ausgeben.


Code von Zeile B2:
=INDEX($B$3:$B$21+($A$2-$A$3:$A$21)*($B$4:$B$22-$B$3:$B$21)/($A$4:$A$22-$A$3:$A$21);VERGLEICH($A$2;$A$3:$A$21;1))

Dies funktioniert soweit auch (siehe das Beispiel mit 0,125 und dem dazgehörigen 0,1343).

Jetzt meine Frage:
Die Zahlen in V1: Spalte A und B steigen nach unten hin an.

Wie müsste man den Code umschreiben, wenn man das gleich erreichen will, die Zahlen in Spalte A jedoch nach unten hin absteigen sollen. In Spalte B sollen die Zahlen weiterhin nach unten hin ansteigen. (siehe V2).


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Antwortento top
#2
Hallo Z...,

da die eigentliche Interpolation unabhängig von der Reihenfolge der Grösse ist, muss nur die Suche nach der richtigen Zeile geändert werden.
Der dritte Parameter der Funktion Vergleich muss jetzt -1 sein.
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Ego für diesen Beitrag:
  • Zahnpastalachen
Antwortento top
#3
Star 
Vielen Dank Helmut!

Ich wünsche dir einen schönen RestsonntagSmile
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste