Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Gewichtete Bewertung aufsummieren
#1
Hallo zusammen,

ich habe für mein Verständnis eigentlich ein "einfacheres" Problem und bin sicher ihr könnt mir weiterhelfen...nur stehe ich grad auf dem Schlauch.

Ich habe eine Tabelle (siehe Anhang), in der für Produkte (Spalten) anhand verschiedener Kriterien (Zeilen) eine Bewertung eingetragen wird. Die Bewertung ist per Datenüberprüfung auf eine Liste gebunden und lässt die Werte (leer), +++, ++, +, o, -, --, --- zu. Jeder der Bewertungen ist intern eine Gewichtung zugeordnet (0, 3, 2, 1, 0, -1, -2, -3). Ich möchte nun für ein Produkt alle Bewertungen aufsummieren um ein aussagekräftiges Ergebnis als Zahl zu erhalten.

Ich habe schon alles Mögliche versucht, per SVERWEIS
Code:
=SVERWEIS(F4;$B$5:$C$12;2;FALSCH)

oder per INDEX/VERGLEICH

Code:
=INDEX($C$5:$C$12;VERGLEICH(F4;$B$5:$B$12;0))
bekomme ich auch zeilenweise die korrekten Werte umgesetzt, aber das Ganze in einer einzigen Formel auch noch aufsummiert habe ich bislang nicht geschafft. Interessant fände ich, ob man das per Array-Funktion umsetzen kann oder ob es eine andere, bessere Möglichkeit gibt.
Zwischenergebnisse in den Zellen daneben oder wo auch immer zu speichern fände ich blöd  Undecided 

Danke für eure Hilfe!


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antwortento top
#2
Hallo Kex.

Mir fällt nur ein, eine Summe zu bilden, und die einzelnen Summanden (Kriterien) über einen SVERWEIS in Zahlen zu konvertieren. Das Unschöne daran ist, dass Du für jedes Kriterium einmal den SVERWEIS in die Summenformel schreiben musst. Solange die Anzahl der Kriterien überschaubar ist, würde das gehen.

Gruß
Sebastian
Antwortento top
#3
Hey Bast4i,

ich hab leider viele (100+?) Kriterien, eine dynamische Lösung wäre also schon wichtig Smile 

Ich krieg einfach bislang die INDEX/VERGLEICH oder SVERWEIS und die SUMME nicht in eine einzige Formel ohne Umweg...
Antwortento top
#4
Gibt es vielleicht die Möglichkeit den ASCII-Wert der Zeichen zu verwenden? Keine Ahnung, ob Excel sowas kann. Ist nur eine Idee.

Ansonsten würde ich ein Makro nehmen. Damit geht es recht einfach.

Gruß
Sebastian
Antwortento top
#5
Hi,

schau mal, ob du damit dein Problem lösen kannst: https://www.tabellenexperte.de/super-sverweis/
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.zitate.net
Antwortento top
#6
Hallo, ich hatte das so verstanden..:

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle2'
BCDEFG
2Gewichtung:
3Produkt 1Produkt 2
4SymbolWertKriterium 1++
50Kriterium 2++++
6+++3Kriterium 3oo
7++2Kriterium 4----
8+1Kriterium 5+++++
9o0Kriterium 6++++
10--1Kriterium 7oo
11---2Kriterium 8o++
12----3Kriterium 9++++
13
1489

ZelleFormel
F14{=SUMMENPRODUKT((F$4:F$12=MTRANS($B$5:$B$12))*(MTRANS($C$5:$C$12)))}
Achtung, Matrixformel enthalten!
Die geschweiften Klammern{} werden nicht eingegeben.
Verlassen Sie den Zelleneditor mit Strg+Shift + Enter, statt Enter alleine.
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 6.01] MS Excel 2010
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg
Gruß Jörg

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." - Henry Ford
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Jockel für diesen Beitrag:
  • Kex
Antwortento top
#7
Thumps_up Thumps_upThumps_up
Hund sans scho, dia Ar...sener.
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.zitate.net
Antwortento top
#8
Halleluja!

Danke Jockel, deine Lösung trifft's perfekt!
Antwortento top
#9
Hallo,

Für die Lösung  braucht es SUMMENPRODUKTT()  nicht und einmal MTRANS() reicht auch aus.

Somit für das  von Jörg aufgezeigte Beispiel, in F8:

Code:
{=SUMME((MTRANS(F4:F12)=$B5:$B12)*($C5:$C12))}

Auch hierfür gilt: Die geschweiften Klammern{} nicht eingegeben, sondern Formel mit Strg+Shift + Enter, eingeben.

Formel nach rechts kopieren.
Gruß Werner
.. , - ...
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an neopa für diesen Beitrag:
  • Kex
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste