Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Geht eine Formel, oder muss es ein Makro werden?
#1
Moin Forum.
Ich versuche hier schon seit 2 Tagen selber eine Lösung zu finden.
Ich möchte mit einer Werte-Range innerhalb einer Zelle arbeiten. Die Problemstellung ist:

Ich habe einen x-beliebigen Einkaufs-Betrag zwischen 5,20 € und 578,- € in der Zelle D2 stehen, und möchte nun, dass automatisch der der Verkaufs-Betrag mit unterschiedlichen Aufschlagsfaktoren in der Zelle E2 berechnet wird.

Die Aufschlagsfaktoren sind z.B. für
- D2 <= 10 -> Faktor 4
- D2 >10 und <=100 -> Faktor 3
- D2 >100 und <= 500 -> Faktor 2,5
- D2 >500 und <=1000 -> Faktor 1,8

Die erste Berechnung ist ja kein Thema, dass ist eine einfache Wenn-Funktion, aber ab der 2. Ebene klappte es nicht mehr.

Geht das überhaupt noch mit einer Funktion, oder muss ich dafür ein Makro schreiben? Da könnte ich zwar mehrere Funktionsebenen mit "else if" einsetzen, wüsste aber immer noch nicht, wie ich da die Range-Limits mit "größer" und "kleiner gleich" verarbeiten müsste.

Bin für jede Anregung wirklich dankbar.
Antwortento top
#2
Hola,

du musst aufsteigend prüfen.
=wenn(D2<=10;Faktor4;wenn(D2<=100;Faktor3;wenn(D2<=500;Faktor2;Faktor1)))

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#3
leider wird meine Formel unvollständig angezeigt!
Antwortento top
#4
Hallo,

der klassische SVerweis:

Tabelle1

DEFGH
1
2800Faktor 1,80Faktor 4
310Faktor 3
4100Faktor 2,5
5500Faktor 1,8
Formeln der Tabelle
ZelleFormel
E2=SVERWEIS(D2;G2:H5;2;WAHR)

Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4.8
Viele Grüße
Klaus-Dieter
Der Erfolg hat viele Väter, 
der Misserfolg ist ein Waisenkind
Richard Cobden
Antwortento top
#5
Danke euch allen für die Antworten.

steve1da, da hat es gebracht. Ich hab mir nen Kopf gemacht, wie das funktionieren könnte, aber auch die Idee einfach den Größer-Werte weg zu lassen, und nur mit den Kleiner-Gleich-Werten zu arbeiten bin ich nicht gekommen.

Danke dafür.
Antwortento top
#6
@coemm

leider sehe ich gar keine Sad Ich könnte dann mal nachschauen, woran es liegt. Wir haben das manchmal wenn z.B. die Forensoftware denkt, dass da was wie ein html-tag aussieht Sad
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#7
Hi André,

ich habe eine Formel eingegeben, angezeigt wurde dann nur:

=WENN(500
und mehr nicht
Gruß ConnySmile
_______________________________________________________________

Die Summe der Intelligenz auf unserem Planeten ist konstant, aber die Bevölkerung wächst!
Antwortento top
#8
Hi Conny,

ja, das ist genau das erwähnte Problem. Es gibt da nur zwei Varianten, zusätzliche Leerzeichen oder php

=WENN(500 < D2;D2*1,8;WENN(100 < D2;D2*2,5;WENN(10 < D2;D2*3;D2*4)))

PHP-Code:
=WENN(500<D2;D2*1,8;WENN(100<D2;D2*2,5;WENN(10<D2;D2*3;D2*4))) 
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste