Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Fräserauswahl anhand mehrerer Eingabedaten
#1
Hallo zusammen,

folgendes Problem, siehe auch Anhang:

Für unsere Fertigung soll überprüft werden, ob Anhand verschiedener Kriterien Fräser verfügbar sind.

Kriterien sind zu finden in den Spalten K...M
Die Fräser und die Fräserabmaße sind zu finden in den Spalten S...V

Jetzt wird in Spalte N anhand der einzelnen Kriterien überprüft, ob ein Fräser dieses eine Kriterium erfüllt (Formel spuckt "Ja" oder "Nein" aus).

Das bedeutet aber, dass für alle Überprüfungen ein "Ja" heraus kommen kann, allerdings sich diese "Ja's" auf unterschiedliche Fräser beziehen.
Ich brauche aber natürlich einen einzigen Fräser, welcher alle Kriterien mit einem "Ja" beantwortet.

Ist dies irgendwie mit einer Formel möglich?


Angehängte Dateien
.xlsx   Fräserauswahl_Schnappmaß_AD_.xlsx (Größe: 10,85 KB / Downloads: 12)
Antwortento top
#2
Hallo

Bau dir deine Fräsertabelle spaltenorientiert auf  

dann kannst du für die einzelnen Parameter in den Spalten Filter setzen und übrig bleiben die in Frage kommenden Typen.


LG UweD
Antwortento top
#3
Hallo,

ja das ist natürlich möglich aber Grundidee ist ja das ganze automatisiert stattfinden zu lassen...
Antwortento top
#4
Hi

Wenn du für jede geeignete Fräse ein "Ja" willst, dann bekommst Du das mit dieser Formel in
S10:
=WENN(UND(S$8>$L5;S$9>$L6;S$6>$L7);"Ja";"Nein")
Diese kopierst Du dann nach rechts bis V10.

Achtung:
Allerdings liefert diese, und auch Deine Formeln in N5:N7, wegen der verbundenen Zellen in K6:M6 und K7:M7 zu einem falschen Ergebnis. Die Zelle, auf die sich sich Deine und meine Formeln beziehen, ist leer. Da dort aber die Mitte der verbundenen Zellen K6:M6 ist, ist genau dort der Inhalt von K6 zu sehen.

Daher: Löse die verbundenen Zellen auf, siehe Menü Start, Ausrichtung! Dann stimmen auch die Formeln. Verbundene zentrierte Zellengruppen führen immer wieder zu Missinterpretationen und sind daher nur in unkritischen Bereichen einzusetzen.

Alles Gute.
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Raoul21 für diesen Beitrag:
  • DeLaGhetto
Antwortento top
#5
Hallöchen,

Zitat:Daher: Löse die verbundenen Zellen auf, siehe Menü Start, Ausrichtung! Dann stimmen auch die Formeln.

Der Vollständigkeit halber eine Anmerkung: Die Daten stehen nach der Auflösung in Spalte K, die Formeln beziehen sich nach wie vor auf Spalte L. Also, entweder auflösen und Daten verlagern oder nicht auflösen und Formeln ändern ... Smile
   \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
   ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
 ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2016)
Antwortento top
#6
Super cool, danke dir!
Formel funktioniert perfekt.

Auch danke für die Info wegen verbundener Zelle. Das war mir neu.
Antwortento top
#7
Biite gerne. Danke für die Rückmeldung. Bye. Raoul
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste