Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Formelfehler (?) im Dauerkalender
#1
An die Mitstreiter und Wissenden,

In meinem Dauerkalender (aus Handberechnung übernommen), in dem ich für die Daten den Wochentag ermitteln kann, zeigt er mir bei den ersten Daten (in den Zeilen 4 bis 9) immer eine Fehlermeldung. 
Wer kann mir dabei helfen diesen Fehler zu finden)

Gruß Rudi


Angehängte Dateien
.xlsx   Dauerkalender.xlsx (Größe: 16,95 KB / Downloads: 11)
Antwortento top
#2
ich habe die datei geöffnet und sehe keine Fehler. Geht es etwas genauer?
Antwortento top
#3
Hallo Ralf,

ich ja leider auch nicht. Aber gib mal ein Datum von den rot markierten Daten ein. Dann siehst du den #NV  Fehler.
Und ich weiß nicht was da falsch sein soll, denn alle weiteren funktionieren richtig. 

Fange ich mit der Tabelle in Zeile 10 an und nicht in Zeile 4, dann funktioniert auch alles. (Eben mal probiert)
Also frage ich mich, wo steckt der Bezugsfehler in der Formel?

Gruß Rudi
Antwortento top
#4
Hallo Rudi

Deine Formel in Spalte E funktioniert nur von Zeile 10 bis 99 richtig.
Und deine Berechnung  sind mit einer einfacheren Formel besser zu verwirklichen.
In E4 folgende Array-Formel:

Code:
{=WENN(MIN(WENN(A$4:D$31=JAHR($T$13);ZEILE(A$4:D$31)))=ZEILE();TEXT($T$13;"MMMM");"")}


Gruss Sepp
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Josef B für diesen Beitrag:
  • Rudi'S
Antwortento top
#5
Hallo Rudi
ist dir bekannt, das Excel einen eingebauten Kalender hat der ab dem 1.1.1900 einwandfrei funktioniert
und du allein durch das Zellformat alle relevanten Daten ohne irgendeine Formel oder Liste anzeigen lassen kannst?
siehe Anhang

Auch der Monats-Kalender braucht das alles nicht.
Daher die frage nach dem Grund für deine Vorgehensweise
Gruß Holger


Angehängte Dateien
.xlsx   Mappe1.xlsx (Größe: 15,53 KB / Downloads: 7)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an echo für diesen Beitrag:
  • Rudi'S
Antwortento top
#6
Hallo Sepp,

danke für die Antwort. Ich weiß, dass vieles einfacher zu lösen geht, nur mir fehlt dazu die nötige Routine. Werde deine Formel einsetzen.

Aber es interessiert mich schon, warum meine Formel nicht ab Zeile 4 funktioniert, irgendwo muss doch der richtige Bezug hergestellt werden können.
Hier geht es auch um mein Verstehen, das Grundsätzliche.

Gruß Rudi
Antwortento top
#7
Hallo Rudi,

Deine Formel enthält die Funktion RECHTS(eine Adresse;2), sodass das Ergebnis bei einstelligen Zeilennummern $1 bis $9 ergibt.
Unabhängig davon genügt auch diese Formel in E4 (und runterziehen):

=WENN(ZÄHLENWENN(A4:D4;JAHR($T$13));TEXT($T$13;"MMMM");"")

Gruß Uwe
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an Kuwer für diesen Beitrag:
  • Rudi'S
Antwortento top
#8
Hallo Rudi

In deiner Formel arbeitest du mit der Funktion ADRESSE und RECHTS(…;2)

Lautet die berechnete Adresse $A$10, so ergibt RECHTS($A$10;2) dann 10.
Du kannst dir jetzt selber ausdenken, was z.B. RECHTS($A$9;2) ergibt.

Gruss Sepp
Antwortento top
#9
Hallo Holger,

ich versuche auf diese Art und Weise zum Einen mein Wissen in Excel zu erweitern und zum Anderen, wie es so schön heißt learning by doing Anwendungen und Zusammenhänge zu begreifen, um sie auch anderweitig einsetzen zu können.

Diese Datei lief mir beim Aufräumen über den Weg und da reizte mich, von Handbetrieb auf Excellösung umzusteigen.

Nein, ich wusste nicht, dass es eine so einfache Form für die Berechnung dieser Ermittlung für die Wochentage gibt.

Gruß Rudi

Hallo Sepp, hallo Uwe, hallo Holger,

danke. Jetzt habe ich es auch verstanden. Ist eben das Problem, wenn grundsätzliches Wissen fehlt.
Bin vor 50 Jahren mit HP-Basic hängen geblieben und versuche mich seit geraumer Zeit mit Excel anzufreunden.

Nochmals Dank an alle die geholfen haben mein Wissen zu erweitern.

Gruß Rudi
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste