Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Excel für Etikettendruck: Textausschnitt aus Zelle bei erfüllter Bedingung löschen
#1
Hallo zusammen,

wahrscheinlich ist das voll off topic, aber ich will wenigstens gefragt haben:

ist es möglich, ein Wort aus dem Inhalt einer Zelle zu entfernen, wenn in einer anderen Zelle eine Bedingung erfüllt ist?

Wenn also bspw. in der Zelle E5 der Text* "ich habe ein rotes Auto" steht, und in bspw. der Zelle A1 "ohne Farbe" steht, daß dann in der Zelle E5 nur noch steht "ich habe ein Auto"?????

Ich habe beim Suchen nicht mal ein annäherndes Thema gefunden geschweige denn daß ich dem einen gescheiten Begriff zusortieren kann.

Geht so was? Mit verhältnismäßig geringem Aufwand???

In jedem Fall herzlichen Dank, falls sich jemand die Mühe macht.
*Ergänzung: diese Zelle ist nicht als Text formatiert, sondern bildet einen Text ab, der per sverweis aus einer anderen Zelle hergeholt wurde. Das macht es sicher nicht einfacher  Huh

Lieben Dank nochmal
Klaus
Ich arbeite mit Menschen zusammen, die Excel nicht so strukturiert und themenzentriert nutzen, wie es hier meistenteils der Fall ist. Excel wird gern auch mal nur zur einfachen Darstellung und Veranschaulichung (teilweise als regelrechter Experimentierkasten oder als "Was-passiert-dann?-Maschine") genutzt und weniger zur "echten Berechnung im professionellem Einsatz". Demzufolge sind meine Fragen auch meistens nicht so logisch und strukturiert aufgebaut wie hier im Forum größtenteils üblich und erscheinen - was ihren Inhalt angeht - manchmal recht naiv. Um so mehr ist Eure Hilfe immer willkommen, vielen Dank für Eure Unterstützung Smile
Antworten Top
#2
Moin!
Es ist immer sehr sinnvoll, nur ein einziges Beispiel zu nennen.
Schließlich ist die Lösung dann ausgesprochen einfach:
ABCDE
1ohne Farbe
2
3
4
5ich habe ein Auto
6ich habe ein rotes Auto

ZelleFormel
E5=WENN(A1="ohne Farbe";WECHSELN(C6;"rotes ";"");C6)

Gruß Ralf
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
Antworten Top
#3
Hallo Ralf,
das sieht prima aus, vielen lieben Dank.
Beim nächsten Mal liefere ich mehr Beispiele, versprochen.
LG
Klaus
Ich arbeite mit Menschen zusammen, die Excel nicht so strukturiert und themenzentriert nutzen, wie es hier meistenteils der Fall ist. Excel wird gern auch mal nur zur einfachen Darstellung und Veranschaulichung (teilweise als regelrechter Experimentierkasten oder als "Was-passiert-dann?-Maschine") genutzt und weniger zur "echten Berechnung im professionellem Einsatz". Demzufolge sind meine Fragen auch meistens nicht so logisch und strukturiert aufgebaut wie hier im Forum größtenteils üblich und erscheinen - was ihren Inhalt angeht - manchmal recht naiv. Um so mehr ist Eure Hilfe immer willkommen, vielen Dank für Eure Unterstützung Smile
Antworten Top
#4
Hallo Ralf,
tatsächlich habe ich noch eine Frage: kann ich mit gleicher Formel hier auch noch ein potentiell zweites Wort bzw. eine zweite Farbe löschen lassen? 

Ich weiß nicht genau, wo ich in der Formel das ODER (wenn das dafür vorgesehen ist) unterbringen muß?!

Wenn bspw. ein rotes ODER ein grünes Auto da steht und das jeweils gelöscht werden soll, wie muß ich dann die Formel stricken?

Bei der Gelegenheit: gibt es ein Tutorial, das Du empfehlen kannst, wo man das Formelbasteln lernen kann, vielleicht sogar an Musteraufgaben?
Besten Dank und viele Grüße
Klaus
Ich arbeite mit Menschen zusammen, die Excel nicht so strukturiert und themenzentriert nutzen, wie es hier meistenteils der Fall ist. Excel wird gern auch mal nur zur einfachen Darstellung und Veranschaulichung (teilweise als regelrechter Experimentierkasten oder als "Was-passiert-dann?-Maschine") genutzt und weniger zur "echten Berechnung im professionellem Einsatz". Demzufolge sind meine Fragen auch meistens nicht so logisch und strukturiert aufgebaut wie hier im Forum größtenteils üblich und erscheinen - was ihren Inhalt angeht - manchmal recht naiv. Um so mehr ist Eure Hilfe immer willkommen, vielen Dank für Eure Unterstützung Smile
Antworten Top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste