Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Excel Schnittpunkt zweier Tabellen
#1
Hallo zusammen,

ich habe eine kurze Frage bezüglich einem Schnittpunkt "zweier" Tabellen:

Es geht darum Kosten und Gewinn zu vergleichen bzw. den Zeitpunkt in Jahren des Schnittpunkts zu ermitteln.

Ich habe eine Spalte mit jährlich aufsummierten Gewinnen und eine Spalte mit jährlich aufsummierten Kosten, für einen Zeitraum von 7 Jahren.

(Die nachfolgende Zeile beinhalten immer die Werte der vorherigen, da aufsummiert)

Darstellen der Werte und reinzoomen in das Diagramm ist nicht gewünscht, ich benötige den Schnittpunktwert in einer Zelle ausgegeben.

Ich bitte mein unwissen zu entschuldigen, bin neu bei Excel und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen,

Vielen Vielen Dank im voraus und viele Grüße,

Sven
Antwortento top
#2

.xlsx   test.xlsx (Größe: 8,79 KB / Downloads: 6)

Anbei die Tabelle.
Antwortento top
#3
Hallo Sven,

schön, dass du daran gedacht hast, uns eine Beispieltabelle zu zeigen. Nur - was genau soll sie uns sagen? Ich finde darin weder Aufsummierungen noch Daten. Auch ist für mich nicht ersichtlich, was du mit Schnittpunkten meinst, ganz zu schweigen von einem nicht zu zoomenden Diagramm.

Eine Beispieltabelle sollte schon vom Aufbau her dem Original gleichen (auch mit den verwendeten Formeln). Händisch eingetragene Wunschergebnisse fördern das Verständnis für das vorliegende Problem.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#4
Hallo Günter,

vielen Dank für deine Antwort, habe mich in der Tat etwas verwirrend ausgedrückt.

Die dargestellten Zahlen sind bereits aufsummiert und entstammen aus einem anderen Programm, darum mussste ich sie händisch in eine Excel Tabelle eingeben.

Ich kann folgendes Diagramm erstellen:
1. Die Werte der Spalte B und C jeweils als eigene Punkte, dargestellt auf der Y Achse in Euro
2. Die dazugehörigen Jahreswerte 1 bis 7 auf der X Achse (Spalte A)

Interessant wäre, die Werte als Linie darzustellen. Dann könnte ich den Schnittpunkt beider Linien über "zoomen" herausfinden.
Dies ist aber nur als grobe Näherung akzeptabel.

Ideal wäre es, wenn ich eine Excel funktion hätte, welche direkt den Schnittpunkt in Jahren ausgibt.

Vielen Dank,

Sven

Bekomme mittlerweile den Graph / das Diagramm hin, allerdings wäre Excel Funktion o.ä., welche den Schnittpunkt nähert und in einer Zelle ausgibt besser.

Viele Grüße und vielen Dank,

Sven


Angehängte Dateien
.xlsx   test.xlsx (Größe: 14,09 KB / Downloads: 3)
Antwortento top
#5
Moin Sven

Bei deiner zeitlichen Granularität (Jahre) gibt es keinen Schnittpunkt.
Der Schnittpunkt liegt irgendwo zwischen dem Ende von Jahr 4 und dem Ende von Jahr 5, denn am Ende von Jahr 5 ist Gewinn>=Kosten.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#6
Hallo,

vielen Dank für die Antwort, genau das ist ja meine Schwierigkeit/ Problematik.
Der Schnittpunkt soll genähert werden auf 4. XX über die beiden "Linien" und das Ergebnis ausgegeben werden.
Ich experimentiere eben noch mit der Funktion =@Intersectcomplex, ist aber noch nichts spruchreifes herausgekommen.

Viele Grüße,

Sven
Antwortento top
#7
Da keinerlei Informationen über den Werteverlauf während des Jahres 5 vorliegen ist die Lösung:
4,25
oder 4,148
oder 4,847
oder 4,5
usw.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top
#8
Genau den Werteverlauf für das Jahr versuche ich ja über eine Linie zu nähern.
Leider klappt das nicht bisher.

Gibt es die Möglichkeit mit Excel komplexe Summenformeln aufzulösen?
Dann könnte ich dies führ die originalen Formeln, welche über Abwandlungen Kosten und Gewinn führen, umsetzen.

Ich habe eine Beispielformel angehängt,

Vielen Dank für eure Hilfe,

Viele Grüße,
Sven


Angehängte Dateien
.xlsx   test.xlsx (Größe: 15,43 KB / Downloads: 3)
Antwortento top
#9
X: =LET(x;VERGLEICH(WAHR;INDEX(C:C>B:B;);)-1;x-1+(INDEX(B:B;x)-INDEX(C:C;x))/(INDEX(C:C;x+1)-INDEX(C:C;x)-INDEX(B:B;x+1)+INDEX(B:B;x)))

Tabelle muss mit Überschriften in Zeile 1 und Daten in Zeile 2 beginnen, wie im Beispiel.

X = 4,75 für den resultierenden Schnittpunkt 2.225 von Kosten und Gewinn.

LET kann für alte Excel-Versionen natürlich wieder aufgebläht werden zu

=VERGLEICH(WAHR;INDEX(C:C>B:B;);)-1-1+(
INDEX(B:B;VERGLEICH(WAHR;INDEX(C:C>B:B;);)-1)-
INDEX(C:C;VERGLEICH(WAHR;INDEX(C:C>B:B;);)-1))/(
INDEX(C:C;VERGLEICH(WAHR;INDEX(C:C>B:B;);)-1+1)-
INDEX(C:C;VERGLEICH(WAHR;INDEX(C:C>B:B;);)-1)-
INDEX(B:B;VERGLEICH(WAHR;INDEX(C:C>B:B;);)-1+1)+
INDEX(B:B;VERGLEICH(WAHR;INDEX(C:C>B:B;);)-1))


Rechnet viel schneller mit B1:B8 und C1:C8, als B:B und C:C.
Antwortento top
#10
Ich bleibe dabei, das ist nur eine gefühlte Genauigkeit. Man weiß nichts über den tatsächlichen Verlauf während des Jahres. Das Liniendiagramm suggeriert einen kontinuierlichen Verlauf, den es vermutlich nicht gibt. Von daher wäre ein Säulendiagramm "ehrlicher".

Wenn die Granularität Jahre ist dann kann als Ergebnis auch nur ein Jahr herauskommen.
Ein Ansatz wäre das Jahr zu wählen in der die Abweichung am kleinsten ist.
Code:
=INDEX($A$2:$A$8;VERGLEICH(MIN(ABS(C2:C8-B2:B8));ABS(C2:C8-B2:B8);0))
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste