Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Ergebnis aus Index Vergleich nutzen
#1
Hallo zusammen,

ich knobele schon seit ein paar Tagen an einer Lösung und komme einfach nicht weiter.
Es geht um Folgende Situation.

Zwei Tabellenblätter, in der ersten frage ich mit Hilfe von Index Vergleich nach der Teilenummer und erhalte den erst möglichen Wert des eingetragenen Lieferanten (=INDEX('MB51'!A:R;VERGLEICH(A3;'MB51'!A:A;0);18))

Nun passiert es aber auch gerne mal das sich dieser mit der Zeit ändert und das möchte ich mit einer Formel abfragen. Quasi mit dem Ergebnis des Index Vergleich wissen, findet er unter dem Ergebnis immer den selben Lieferanten, oder nicht. Es sollte dann wenn die Anzahl der verschiedenen Lieferanten angegeben werden oder einfach nur ein Zeichen "X" zum Beispiel.

Die Liste MB51 ist ein Auszug mit mehreren Teilen, Lieferanten und Anlieferdaten. 

Vielen Dank 

Gruß
Antwortento top
#2
Hola,

eine Beispieldatei (kein Bild) mit händisch eingetragenem Wunschergebnis wäre hilfreich.

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#3
Hallo,

kein Problem, im Anhang die Beispiel Datei.

Gruß


Angehängte Dateien
.xlsx   Beispiel.xlsx (Größe: 9,48 KB / Downloads: 2)
Antwortento top
#4
Hola,

Code:
=SUMMENPRODUKT((VERGLEICH('MB51'!$A$2:$A$8&'MB51'!$R$2:$R$8;'MB51'!$A$2:$A$8&'MB51'!$R$2:$R$8;0)=ZEILE('MB51'!$R$2:$R$8)-1)*('MB51'!$A$2:$A$8=A2)*('MB51'!$R$2:$R$8<>""))

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#5
Wink 
wow, bin echt beeindruckt und würde gerne mal Wissen, wie man auf eine solche Lösung kommt?
Habe im Vorfeld nach Dingen gesucht wie "mit Ergebnis von index und vergleich arbeiten" und das ein oder andere versucht.

Vielen Dank an der Stelle
Antwortento top
#6
Hola,

man muss nur wissen wo man gucken muss Wink
Excelformeln.de ist eine recht gute Anlaufstelle für die nicht ganz alltäglichen Fragen.

http://www.herber.de/excelformeln und bitte suchen .../formeln.html?welcher=334

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#7
Die Formel hatte ich auch ausprobiert, doch da ich irritiert war, das am Ende der Formel die Spalte X genannte wurde, hatte ich es nicht weiterverfolgt... :D

"=SUMMENPRODUKT((VERGLEICH(A1:A10&B1:B10;A1:A10&B1:B10;0)=ZEILE(X1:X10))*(A1:A10=4)*(B1:B10<>""))
Antwortento top
#8
Hola,

das ist in diesem Fall nur eine Bereichsangabe, wie weit die Formel prüfen muss. Da deine Daten von A2 bis A8 gehen sind das insgesamt 7 Zeilen. Also schreibt man entweder:
Code:
Zeile(X1:X7)
oder
Code:
Zeile(X2:X8)-1

Ob da ja X oder A oder BG steht ist völlig egal.

Gruß,
steve1da
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste