Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Datum aus anderer Zelle nutzen
#1
Moin,

ich habe ein Problem, wenn ich z.B. einen Urlaubsplan erstellen möchte (siehe Anhang). 

In der Spalte links habe ich die Monate bereits mit Jahr und in der Zeile oben die Tage von 1 bis 31. Die Tabelle soll dann gefüllt werden, z.B. ob eine Person im Urlaub (U) ist, daher können die einzelnen Zellen nicht das genaue Datum enthalten, sondern nur das "U". Ich möchte nun die Anzahl der Urlaubstage in der Vergangenheit und in der Zukunft getrennt betrachtet zusammenfassen. 

Meine erste Idee war, die Urlaubstage mit Zählenwenn(s) zusammen zufassen: "=ZÄHLENWENN($B$2:$AF$8;"U")", das klappt auch problemlos. Für die Prüfung, ob die Zellen in der obersten und linken Spalte in der Vergangenheit liegen, habe ich eine Wennformel gebaut: "=WENN((A2
Ich möchte, dass er prüft, ob eine Zelle ein "U" enthält, ob der Tag in der obersten Zeile kleiner ist als vom heutigen Datum und ob der Monat in der linken Spalte kleiner (oder kleiner gleich) ist als der aktuelle Monat. Kann ich das irgendwie abprüfen? Mir ist bisher nichts eingefallen.


Angehängte Dateien
.xlsx   Beispiel.xlsx (Größe: 14,8 KB / Downloads: 14)
Antworten Top
#2
Ich habe es zumindest für eine Summenformel per Array geschafft: "=SUMME(WENN((JAHR(HEUTE())>=JAHR(A2:A9))*(MONAT(HEUTE())>=MONAT(A2:A9))*(TAG(HEUTE())>=B1:AF1);B2:AF9;""))", bekomme das aber nicht auf Zählenwenn oder so hin.
Antworten Top
#3
Hallo,
warum so kompliziert? Du hast 16384 Spalten zur Verfügung und musst die Tage/Monate nicht untereinander quetschen.

Echte Datumsangaben verwenden. Die Anzeige kannst du über die Formatierung anpassen. ggf. auch mehrere Zeilen (Monat, Wochentag, Tag etc.)

Die Wochenenden kannst du dann per bedingter Formatierung einfärben.

Die Auswertung per Zählenwenns ist so einfach zu gestalten, weil ein echtes Datum in der obersten Zeile steht, auf das du Bezug nehmen kannst.


.xlsx   Beispiel.xlsx (Größe: 19,53 KB / Downloads: 2)
Cadmus
Antworten Top
#4
Ich benötige das übersichtlich auf einen Blick, da helfen mir 365 Spalten nebeneinander leider nicht viel.
Antworten Top
#5
Die Daten kannst du ja für eine andere optische Darstellung nochmal aufbereiten. Ggf. auch per Dropdown-Auswahl der Mitarbeiter.
Cadmus
Antworten Top
#6
(18.06.2024, 15:27)Cadmus schrieb: Die Daten kannst du ja für eine andere optische Darstellung nochmal aufbereiten. Ggf. auch per Dropdown-Auswahl der Mitarbeiter.

Das schon ja, aber mich interessiert trotzdem die Lösung der Fragestellung oben, bzw. ob das nicht zu lösen ist.

Habe es hinbekommen. 

Lösung falls es noch wer benötigt:

{=SUMME(WENN((JAHR(HEUTE())>=JAHR(A2:A9))*(MONAT(HEUTE())>=MONAT(A2:A9))*(TAG(HEUTE())>=B1:AF1)*(B2:AF9="U");1;""))}

Die Summenfunktion in Verbindung mit dem Array beibehalten. In der Wenn-Funktion die Argumente zur Prüfung von Jahr, Monat und Tag und zusätzlich noch eine Prüfung, ob in der Tabelle ein "U" enthalten ist. Falls ja wird einfach eine 1 zurück gegeben und die Summe addiert sich hoch.
Antworten Top
#7
Hallo,

ich vermute, dass deine Formel die Urlaubstage, die in der Vergangenheit (bezogen auf HEUTE()) liegen, zählen sollte.
Da das HEUTE()-Datum zur Zeit noch im Juni 2024 liegt, gibt es kein Problem.

Angenommen, das HEUTE()-Datum befinde sich 1 Monat später, am 19.7.2024. Dann werden die Urlaubstage, die im Zeitraum 20.6.2024 bis 30.6.2024 liegen nicht mitgezählt, da sie das Tageskriterium nicht erfüllen, weil der Formelteil (TAG(HEUTE())>=B1:AF1) dann den logischen Wert FALSCH() liefert und damit die ganze WENN-Formel innerhalb der SUMME den Wert FALSCH ergibt.
Mit lieben Grüßen
Anton.

Windows 10 64bit
Office365 32bit
[-] Folgende(r) 1 Nutzer sagt Danke an EA1950 für diesen Beitrag:
  • Tsamsiyu
Antworten Top
#8
(19.06.2024, 09:50)EA1950 schrieb: Hallo,

ich vermute, dass deine Formel die Urlaubstage, die in der Vergangenheit (bezogen auf HEUTE()) liegen, zählen sollte.
Da das HEUTE()-Datum zur Zeit noch im Juni 2024 liegt, gibt es kein Problem.

Angenommen, das HEUTE()-Datum befinde sich 1 Monat später, am 19.7.2024. Dann werden die Urlaubstage, die im Zeitraum 20.6.2024 bis 30.6.2024 liegen nicht mitgezählt, da sie das Tageskriterium nicht erfüllen, weil der Formelteil (TAG(HEUTE())>=B1:AF1) dann den logischen Wert FALSCH() liefert und damit die ganze WENN-Formel innerhalb der SUMME den Wert FALSCH ergibt.

Ah ja natürlich, das habe ich total übersehen, danke! Habs angepasst und vergleiche das Datum mittels heute() mit dem erzeugten Datum aus Spalte und Zeile. Die letzte Bedingung bleibt bestehen.

=SUMME(WENN((DATUM(JAHR(HEUTE());MONAT(HEUTE());TAG(HEUTE()))>=DATUM(JAHR(A2:A9);MONAT(A2:A9);TAG(B1:AF1)))*(B2:AF9="U");1;""))
Antworten Top
#9
Moin,

sehr kreativ ;)
Statt DATUM(JAHR(HEUTE());MONAT(HEUTE());TAG(HEUTE()) ist das gleiche wie Heute()

Viele Grüße 
derHöpp
[-] Folgende(r) 1 Nutzer sagt Danke an derHoepp für diesen Beitrag:
  • Tsamsiyu
Antworten Top
#10
Hi,

außerdem braucht es kein WENN:

Code:
=SUMME((HEUTE()>=DATUM(JAHR(A2:A9);MONAT(A2:A9);TAG(B1:AF1)))*(B2:AF9="U"))
Gruß

Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
[-] Folgende(r) 1 Nutzer sagt Danke an BoskoBiati für diesen Beitrag:
  • Tsamsiyu
Antworten Top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste