Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Datenüberprüfung mit mehreren Bedingungen
#1
Hallo zusammen,

mein Problem stellt sich wie folgt dar:

Ich möchte, dass in einer Zelle (x) nur dann etwas eingetragen werden darf, wenn andere Zellen bereits ausgefüllt sind. Und diese Zelle (x) soll dann auch nur mit einer bestimmten Anzahl Zeichen (sagen wir 25 Zeichen) ausgefüllt werden. Ich war gedanklich schon bei der Datenüberprüfung. Da funktioniert das mit der Textlänge. Aber nicht die andere zusätzliche Bedingung. Dann war ich bei der Benutzerdefinierten Option und habe es mit einer Formel probiert, mit der es leider auch nicht geklappt hat.

Eine Beispiel-Datei anbei.

Könnt ihr mir weiterhelfen?

Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße
Xophia


Angehängte Dateien
.xlsx   Datenüberprüfung mehrere Bedingungen.xlsx (Größe: 14,65 KB / Downloads: 2)
Antwortento top
#2
Hallo Xophia,

das wird wohl ohne VBA nicht funktionieren. In einer Zelle kann nur eine Formel stehen oder ein händischer Eintrag - beides zusammen geht nicht.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#3
Hallo WillWissen,

tatsächlich habe ich vergessen, zu erwähnen, dass eine Makro-Lösung leider nicht in Frage kommt. Also wenn es funktioniert, dann sollte es über Formeln gehen. Falls das möglich ist.

Die Formel würde ja nicht in der Zelle direkt stehen, sondern über die Datenüberprüfung hinterlegt werden. Damit sieht ja die Zelle erst mal "leer" aus. Siehe Datei.
Antwortento top
#4
Hola,

ich habe deine Datei nicht angesehen aber es sollte mir benutzerdefiniert klappen:

=und(D1<>"";E1<>"";F1<>"";länge(G1)<=25)

Heißt, in G1 kann nur etwas bis 25 Zeichen eingegeben werden wenn D1, E1 und F1 nicht leer sind. Angewendet wurden auf G1.

Gruß,
steve1da
[-] Folgende(r) 2 Benutzer sagt Danke an steve1da für diesen Beitrag:
  • LuckyJoe, Xophia
Antwortento top
#5
Hi,

ich würde die Zeichenlänge mit der Datengültigkeit begrenzen und mit bedingter Formatierung überprüfen, ob beide Felder ausgefüllt sind.

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Eingabe'
ABC
2DamenKleid

Zellebedingte Formatierung...Format
C21: ANZAHL2($A2:$B2)<2abc

ZelleGültigkeitstypOperatorWert1Wert2
C2Textlängezwischen125
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#6
Hallo,

noch als Ergänzung zu steve1da: schöne Datenprüfung, aber man darf nicht vergessen, den Haken bei "Leere Zellen überprüfen" in der Datenprüfung herauszunehmen.
Herzliche Grüße aus dem Rheinland
Jörg

[Windows 10, Microsoft 365]
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an LuckyJoe für diesen Beitrag:
  • Xophia
Antwortento top
#7
@WillWissen:

Eine optische Lösung (Feld färbt sich rot, wenn die Eintragung fehlt) hatte ich für dieses Problem eigentlich nicht im Sinn. Es funktioniert zwar, dient aber dem beschriebenen Zweck leider nicht. Danke dir trotzdem für die Mühe!


@steve1da:

Coole Sache! Zusammen mit dem Tipp von @LuckyJoe klappt es genau, wie ich gehofft hatte! Großartig! Vielen Dank euch beiden!
Antwortento top
#8
Hi,


Zitat:Eine optische Lösung (Feld färbt sich rot, wenn die Eintragung fehlt) hatte ich für dieses Problem eigentlich nicht im Sinn.
das ist absolut ok - du könntest aber solche Einschränkungen, genauso wie das Nichtwollen eines Makros, bereits in deiner Problembeschreibung anführen. Das hilft den Helfern, sich auf andere Lösungen zu fokussieren.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste