Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Datensätze hinter Wert bei Doppelklick anzeigen
#1
Hallo zusammen,

ich habe hier eine Tabelle mit vielen Aufträgen. 
Aus den Daten der Tabelle wird die gewichtete Dauer bis zur Zahlung berechnet und in einer aggregierten Übersicht dargestellt. 

Anforderung ist nun, dass man beim Doppelklick auf einen Wert in der aggregierten Tabelle "angezeigt" bekommt aus welchen Aufträgen sich dieser zusammensetzt. 

Ich bin aktuell etwas planlos und unschlüssig, wie man das umsetzen könnte. 
Zudem sind einige Aufträge als storniert oder fehlerhaft markiert --> gehen somit nicht in die Berechnung ein und sollen auch nicht angezeigt werden wenn man den Doppelklick auf den Wert macht. 


Ich habe mal eine Beispieldatei gebastelt - evtl. habt ihr eine Idee, wie man das ohne riesen VBA-Aufwand lösen könnte.

Vielen Dank schon mal vorab.


.xlsx   Beispiel.xlsx (Größe: 53,94 KB / Downloads: 5)
Antwortento top
#2
Ich verstehe Dein Anliegen, aber ich verstehe Deine Tabelle nicht.

Woher kommen die Werte in Auswertung D5 und E5 und welche Aufträge fließen in diese Werte ein?

Wie kommt die Tabelle im Blatt Auswertung zustande?

Zu Deiner Frage, wie man das ohne Riesenaufwand machen soll:
Wie hoch darf denn der Aufwand höchstens sein?

LG, Raoul
Antwortento top
#3
Hallo,

die Werte in D5 und E5 kommen aus der Pivottabelle auf dem Blatt Grunddaten. Das ist einfach die Summe der Werte aus der Tabelle auf die Bereiche aggregiert. 

Die Tabelle zieht sich ihre Werte per Makro aus vielen einzelnen Dateien und wird wöchentlich "länger". Also es kommen immer die neuen Aufträge ans Ende der Tabelle. 
Aber gehen wir erstmal davon aus, dass die Tabelle so fix wäre. 

Der Aufwand sollte so gering wie möglich sein um das Ziel zu erreichen die Aufträge angezeigt zu bekommen die sich hinter dem Wert verstecken. 

Klicke ich bei Amerika auf die 890 "Summe Wert" möchte ich eine Liste der Aufträge sehen, die in SUmme die 890 ergeben. 

PS: Das "abgeschlossen in den letzten 3 Monaten" habe ich zuletzt eingefügt. Die "Beispielliste" auf dem Blatt Auswertung müsste noch um die Aufträge gekürzt werden, die nicht in den letzten 3 Monaten abgeschlossen wurden um auf die 890 zu kommen.

Mir würde jetzt spontan nur einfallen für jede Zahl eine Pivottabelle zu erstellen mit den gewünschten Werten und bereits vorzuselektieren. 

Beim Klick auf die Zahl springt er dann genau auf die bereits korrekt selektierte Pivottabelle. 

Das wäre aber keine besonders elegante Lösung.
Antwortento top
#4
Zitat:Der Aufwand sollte so gering wie möglich sein


Dann nutze die Filter im Blatt "Grunddaten" entsprechend der Auswahl, die Du im Pivot gesetzt hast, und schon hast Du Deine Tabelle wie gewünscht.




Zitat:Die "Beispielliste" auf dem Blatt Auswertung müsste noch um die Aufträge gekürzt werden




Tja, wem sagst Du das?





Raoul
Antwortento top
#5
Ich würde auch den Filter nutzen - aber Vorgabe ist nun mal nichts manuell einstellen zu müssen, sondern immer nur die Aufträge auf dem Silbertablett serviert zu bekommen, die auch in die Berechnung eingehen. 

Anbei die korrigierte Beispieldatei.


.xlsx   Beispiel.xlsx (Größe: 51,06 KB / Downloads: 5)
Antwortento top
#6
Danke, jetzt kann ich die Zahlen nachvollziehen.

Ja, man kann das schon machen. Aber das bedarf einer bestimmten Vorbereitung. Da ich nicht weiß, wie hoch ein Aufwand noch akzeptabel ist, will ich gar nicht erst anfangen.

Aber vielleicht könntest Du dich mit einer Makrolösung anfreunden? Du hast ja eben eine Liste erstellt und hochgeladen. Starte den Makrorekorder und erstelle diese Liste nochmals. Damit hast Du Dein Makro.

Raoul
Antwortento top
#7
Ja, das ist nun auch mein Ansatz. 

Ich habe einen Button neben jeder Zeile "Zeige Aufträge". 
Der Button führt ein Makro aus, welches auf ein Tabellenblatt mit Pivot springt und dort direkt die für die Zeile passende Selektion der Pivottabelle vornimmt. 

Ich denke einfacher lässt es sich nicht lösen. Und alles Andere ist zu viel Aufwand.
Antwortento top
#8
Zitat:Ich denke einfacher lässt es sich nicht lösen. Und alles Andere ist zu viel Aufwand.


Ich denke auch, dass es einfacher als mit einem Klick auf einen Button nicht geht. 

Immerhin hast Du selbst Deine Vorgabe "mit Doppelklick am Silbertablett serviert" auf die Hälfte an Aufwand reduziert.

Viel Erfolg.

Raoul
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste