Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Datenmodell, Power Query
#1
Question 
Hallo, 

ich habe ca. 2 GB Excel Rohdaten bekommen. Die habe ich in per Power Query aufbereitet und ins Datenmodell geladen. Office 365 hab ich hier und mit dem Power Query beschäftige ich mich seit 3 Tagen.
Hab ein paar Youtube Tuorials gesehen.

Da Excel nur 1 Mio. Zeilen darstellt, habe ich das Abfrageergebnis ins Datenmodell geladen. Das funktioniert auch fehlerfrei. Gesamt sind es ca. 3,3 Mio. Zeilen. Zielstellung ist eine dynamisch gefilterte Liste, aber nicht zu umständlich.
Ich hab die Datenquelle mal etwas reduziert (ca. 300.000 Zeilen) und in eine Tabelle geladen und über Datenschnitt die grobe Auswahl und über die Spaltenfilter die Feinauswahl. Das gefällt mir an sich sehr gut.

Mit allen Daten hab ich das Problem, dass ich die Tabelle nicht geladen bekommen.

Nun weiß ich nicht wie ich das realisieren soll. Ich hab mir etwas zu DAX durchgelesen, das verstehe ich aber "noch" nicht. Dann habe ich etwas zu CUBE Funktion gefunden, das verstehe ich erst recht nicht.
Kann eine Pivot Tabelle das lösen? Ich hab bis vor 3 Tagen noch nie eine erstellt.

Danke für alle Ideen
Antwortento top
#2
Moin

Excel kann nicht mehr als etwa 1 Mio. Zeilen in das Worksheet laden. Punkt.
Alternativ kann man mit PQ die Daten als Pivot-Table/-Chart in das Worksheet laden.
Oder in PQ die Daten weiter aufbereiten/zusammenfassen so dass die Tabelle kleiner wird.
Das Datenmodell (Power Pivot) wird nur benötigt wenn man z.B. DAX-Measures anlegen will. Aber es sorgt auch für weniger Speicherplatz.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste