Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Datenbeschriftung in Diagramm und Schriftart
#1
Ein herzliches "Hallo" in die Runde...

Meine Frage lautet wie folgt: Ich habe ein Diagramm und würde mir gerne die Datenbeschriftungen unter, zwischen und über den Linien anzeigen lassen. Leider verdichten sich zum Ende des Diagramms die Werte Richtung 9 % und man kann die einzelnen Zahlen nicht mehr lesen.
Kann man hier etwas an den Achsen schrauben oder wie würdet ihr die Grafik lesbar gestalten?

Was mich auch noch nervt – ich habe in Excel365 neuerdings die Schriftart Aptos Narrow – diese Schriftart gefällt mir nicht. In den Excel-Optionen kann ich die Schriftart wieder umstellen (zum Beispiel in Calibri).
Das funktioniert auch für die Eingabe von Werten in der Arbeitsmappe. Erstelle ich aus den Daten dann das gewünschte Diagramm, sind alle Beschriftungen wieder in Aptos Narrow. Das nervt schon ein wenig – denn nun muss ich wieder alles auf Calibri umstellen.
Gibt es hier eventuell auch eine Einstellungsmöglichkeit?

Ich freue mich über Rückmeldungen und danke Euch für Eure Unterstützung.

Liebe Grüße

Manni


Angehängte Dateien
.xlsx   Datenbeschriftung.xlsx (Größe: 16,74 KB / Downloads: 1)
Antworten Top
#2
Hallo Manni,

1. Wenn du das Blatt mit Druckerschwärze tränkst (Linienbreite und Schriftgrösse), must du dich nicht wundern, dass Einzelheiten untergehen.

2. In diesem Fall mit Min und Max könnte man die Beschriftung für Min unterhalb und für Max oberhalb der Datenpunkte platzieren.
( Über "Datenbeschriftungen formatieren">"Beschriftungsoptionen">"Beschriftungsposition")
In diesem Fall würde ich Markierungen hinzufügen.

3. Wenn die Beschriftung ähnlicher Werte zu nah aneinanderliegen, sollte man überlegen, ob jeder einzelne Wert beschriftet werden muss.
Man könnte (in der Anlage für MW) als Beschriftung nicht die eigentlichen Y-Werte nutzen, sondern über "Text aus Zellen" entscheiden welche Beschriftung angezeigt werden.


Angehängte Dateien
.xlsx   Datenbeschriftung.xlsx (Größe: 18,78 KB / Downloads: 1)
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antworten Top
#3
Vielen Dank für Deine Hilfe, Helmut. Stimmt, ich sollte nicht alles so fett machen.
Allerdings drängen sich die Zahlen in der Mitte (Mittelwert) weiterhin in die Linien. Die Werte lassen sich hier schlecht erkennen.
Geht aber wahrscheinlich nicht besser.

Gruß Manni
Antworten Top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste