Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

DateDif (Datumsdifferenz) in Spalten in denen kein Datum steht mit Heute() rechnen
#1
Brick 
Hallo zusammen,


ich bin am Verzweifeln.

Ich möchte die Differenz zwischen einem Datum in Spalte 1 und einem Datum in Spalte 2 berechnen. 
Das Ergebnis sollte in Spalte 3 die Jahre und in Spalte 4 die Monate auswerfen.
Wenn Spalte 2 leer ist, dann soll Excel statt der "Leere" "Heute()" einsetzen und das Ergebnis auf den jeweils heutigen Tag ausrechnen.

Ich google mit schon seit 2 Stunden einen Wolf und bekomme es nicht hin. 
Kann mir vielleicht von euch jemand helfen?

Vielen lieben Dank schon mal im Voraus!

   
Antwortento top
#2
Hola,

=datedif(A2;wenn(B2<>"";B2;heute());"y")

Gruß,
steve1da
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an steve1da für diesen Beitrag:
  • Kristian
Antwortento top
#3
Danke danke danke danke danke danke!!!! Es funktioniert schon mal ansatzweise sehr sehr gut! 

Jetzt müsste ich nur noch wissen, warum Excel als Differenz zwischen dem 01.04.2004  und 31.03.2006 nur 1 Jahr angibt und nicht zwei Jahre...
(naja es fehlt ihm wahrscheinlich der eine Tag)

Ich probiere es mal mit
=DATEDIF(AL4;WENN(AM4<>"";AM4+1;HEUTE()+1);"y")
Antwortento top
#4
Hi Kristian,

das rechnet XL schon richtig. Es ist nur 1 ganzes Jahr! Genau 1 Jahr, 11 Monate und 364 Tage

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
ABCDE
101.04.200431.03.2006111364

ZelleFormel
C1=DATEDIF(A1;B1;"y")
D1=DATEDIF(A1;B1;"ym")
E1=DATEDIF(A1;B1;"yd")
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an WillWissen für diesen Beitrag:
  • Kristian
Antwortento top
#5
(24.05.2020, 16:02)WillWissen schrieb: das rechnet XL schon richtig. Es ist nur 1 ganzes Jahr! Genau 1 Jahr , 11 Monate und 364 Tage

Vorsicht! Gehe 2 Jahre mit Deinem Beispielzeitraum zurück oder vor, und Du bekommst statt Deinem 1 Jahr und 364 Tage plötzlich 1 Jahr und 365 Tage. Und es sind trotzdem nicht 2 Jahre.

Zum Bereich "Datum" sind sinnvolle Antworten oft sehr lang ...
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an LCohen für diesen Beitrag:
  • Kristian
Antwortento top
#6
Hi,

danke, dass du meinen Tippfehler bemerkt hast (ich bin leider noch nicht einmal darüber gestolpert als ich 11 Monate und 364 Tage schrieb). So ist's natürlich richtig:
Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
ABCDE
101.04.200431.03.200611130

ZelleFormel
C1=DATEDIF(A1;B1;"y")
D1=DATEDIF(A1;B1;"ym")
E1=DATEDIF(A1;B1;"md")
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.0) erstellt. ©Gerd alias Bamberg
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an WillWissen für diesen Beitrag:
  • Kristian
Antwortento top
#7
Verstehe...

Bei der von mir zu verwendenden Berechnungsart muss ein Jahreszeitraum allerdings (z.B.) vom 01.04.2020 00:00 Uhr bis zum 31.03.2021 24:00 Uhr gerechnet werden. 
Aus diesem Grund wäre ich natürlich happy, wenn die Berechnung auch so stattfinden könnte.
Aber mit dem +1 bin ich glaube ich gut versorgt, oder?
Antwortento top
#8
Ja, das hast Du gut gemacht. Wäre keiner von uns drauf gekommen.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste