Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Betrag X aus festgelegte Zahlenfolge Y berechnen
#1
Hi,

ich bin gerade ein bisschen mit Latein am Ende und weis gerade nicht wie die Berechnung angehen kann.

Ich habe zwei Beträge. Einmal 1000 und einmal 3500. Zu dem Betrag 1000 habe ich einen Betrag wie z.B. 0,004042456 und zu dem Betrag 3500 z.B. 0,003234521.

Wie kann ich effektiv, wenn ich 50er Schrittweise, den zweiten Betrag berechnen? Also Betrag X: 1050, z.B. (aus dem Kopf erfunden) Betrag Y: 0,004042311 raus kommen. Wenn ich aber bei Betrag X: 3500 ankomme muss aber der Betrag Y: 0,003234521 als Endergebnis wieder übereinstimmen.

Gibt es hierfür eine Excel Formel mit der ich das vereinfachen kann oder muss ich hier mit Prozentrechnung arbeiten? Hat einer eine Idee?


Danke im Voraus!
Antwortento top
#2
Hallo C...,

das gesuchte Wort heißt Interpolation.


Angehängte Dateien
.xlsx   Interpolation.xlsx (Größe: 10,14 KB / Downloads: 2)
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Antwortento top
#3
PHP-Code:
1000    0,004042456
3500    0
,003234521
1000    0
,004042456 

B3: =TREND(B$1:B$2;A$1:A$2;A3)

________________
Eine Wertereihe mit xl365 wie folgt:

A3: =SEQUENZ((A2-A1)/50+1;;A1/50)*50
B3: =TREND(B$1:B$2;A$1:A$2;SEQUENZ((A2-A1)/50+1;;A1/50)*50)
Antwortento top
#4
- gelöscht -
Antwortento top
#5
Question 
Ach, klasse. Ich danke euch für eure schnelle Hilfe. Wieder etwas dazu gelernt!
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste