Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Berechnung ZinsesZins über mtl. Cashflow auf 10 Jahre
#1
Hallo,
ich komme in meiner Excel-Tabelle nicht weiter.
Ich möchte den mtl. Cashflow durch Mieteinnahmen in ein Invest mit 10% Jahresrendite investieren.
In Spalte D3 habe ich die mtl Miete * 12 gerechnet um die Jahresmiete zu bekommen. Diese habe ich in E3 mit der Rendite von 10% aus F1 berechnet.

Nun wollte ich in E4 beginnen den vorherigen Gewinn also die 3052,43 mit einrechnen + den Zinseszinseffekt, sodass ich in 10 Jahren auf 48.603 € komme.
Was mache ich denn Falsch?

Gruß Daniel


Angehängte Dateien
.xlsx   Rechnung Zinseszins.xlsx (Größe: 14,54 KB / Downloads: 2)
Gruß Daniel Albert

Finanzberater für Baufinanzierungen
Antwortento top
#2
Hallo, ich habe mich heute weiter mit der Tabelle befasst.
Ich bin schon etwas weiter. Ich habe es geschafft den ZinsesZins für ein Jahr zu berechnen bei monatlicher Einzahlung von 208 € mit 10% Jahreszins.
Aber wie bekomme ich nun das auf 10 jahre gerechnet?
Das Endkapital nach 10 Jahren müsste bei 41.934,55 € liegen.
Ich verstehe aber nicht wie ich das Guthaben aus dem Vorjahr mit einbinden kann.

Kann mir jemand Helfen?

Gruß Daniel


Angehängte Dateien
.xlsx   ZinsZins.xlsx (Größe: 9,6 KB / Downloads: 4)
Gruß Daniel Albert

Finanzberater für Baufinanzierungen
Antwortento top
#3
C12: =ZW(C$4/12;B12*C$5;C$6;;C$9)

ergibt nach 10 Jahren etwas mehr, als Deinen Wunschwert. Falls Dein Wunschwert nun absolut der Richtige ist, könnte man noch einen Korrekturwert für die Verzinseszinsung einführen:

C1: 0,958192 statt 1

und

C12[:C23]: =ZW(C$4/12*C$1;B12*C$5;C$6;;C$9)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an LCohen für diesen Beitrag:
  • Daniel Albert
Antwortento top
#4
Danke funktioniert super. Wie kommst du auf den Wert 0,958192 ?
Gruß Daniel Albert

Finanzberater für Baufinanzierungen
Antwortento top
#5
Durch manuelles Interpolieren, bis das Ergebnis stimmt (also völlig ohne Sinn und Verstand). Denn ich weiß ja nicht, wie Du drauf gekommen bist.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste