Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Berechnung Datum
#1
Hallo und guten Morgen zusammen,

irgendwie stehe ich gerade voll auf der Leitung und benötige mal eure Hilfe zu einem wahrscheinlich sehr einfach zu lösenden Problem.

Ich brauche eine Einsatzplanung von Praktikanten, die eine Verweilzeit von 42 Tagen haben sollen.
Beginn ist immer Donnerstag und letzter Tag der Montag.
Wenn der Donnerstag ein Feiertag ist, dann soll es bereits am Mittwoch beginnen und wenn der Montag ein Feiertag ist, dann soll es der Dienstag werden.

Die Montagsberechnung habe ich bereits mit: =ARBEITSTAG(D3;E1;H3:H34), Ist Montag ein Feiertag, wird automatisch der Dienstag eingetragen.

Und jetzt kommt die Herausforderung. Die nachfolgende Person soll überschneidend eingesetzt werden, also immer am Donnerstag vor dem Ende der vorhergehenden Person.
In der Beispieldatei habe ich es mal eingetragen: Ende wäre der 07.03.2022, somit müsste die nächste Person am Donnerstag, den 03.03.2022 beginnen. Wäre der 03.03.2022 ein Feiertag, dann einen Tag vorher, den 02.03.2022

Ich danke euch recht herzlich im Voraus für eure unermüdliche Hilfe und hoffe auf eine zündende Idee von euch.

Grüße.


Angehängte Dateien
.xlsx   Testdatei.xlsx (Größe: 11,46 KB / Downloads: 6)
Antwortento top
#2
Hallo Hilfesuchender,

deine Definition kann so nicht stimmen!

Du sagst, der Beginn ist immer DO und Ende immer MO und es sollen 42 ArbTage sein. Angenommen, es sind in der betreffenden Zeit (42 Tage) keine Feiertage, dann wäre das Ende nach 42 ATagen doch am FR! (Do+Fr + 4 Wochen á 5 ATage (=40). Bis einschl. MO wären es aber 43 ATage!

Deinen ersten Beginn gibst du mit Do 6.1.22 an! Das ist doch nach deiner eigenen Definition ein Feiertag!! Da kann doch kein Beginn sein?? Oder?

Also: Deine Definition nochmals genauer erläutern!

Sigi
Antwortento top
#3
Hallo Hilfesuchenderr,

es gibt noch ein weiteres Problem mit deiner Definition!
Wenn die Verweildauer des Praktikanten immer 42 Tage dauern soll, kann die Berechnung über Arbeitstage nicht funktionieren - was passiert mit Feiertagen, die innerhalb der 42 Verweiltage liegen? Mit ARBEITSTAGE() werden die nämlich nicht gerechnet!

@Sigi: Er schreibt von Verweiltagen und nicht von Arbeitstagen, rechnet aber mit Arbeitstagen!

Gruß Günter
aus der Helden-, Messe-, Musik-, Buch-, Universitäts- und Autostadt Leipzig
Antwortento top
#4
Hallo Sigi,

ja, du hast Recht. Ich habe mir in der Beispielsdatei ein Datum rausgesucht, welches ich eigentlich als Beginn nicht hätte nehmen können, da es ein Feiertag ist. 
Das Datum zum Beginn ist eher beispielhaft zu sehen. In dem Fall kann es auch gern der 13.01.2022 sein.

Ja, je nachdem wie viele Feiertage in dem Zeitraum sind, verändert sich mit der jetzigen Formel das Enddatum. Dein Hinweis ist richtig, dass ich mit der bisherigen Formel zur Berechnung des Enddatums auch nicht immer treffsicher bin. 

Aus diesem Grund hier noch einmal kurz dargestellt, wie die Formel funktionieren soll:

Beginn ist immer Donnerstag und letzter Tag der Montag.

Wenn der Donnerstag ein Feiertag ist, dann soll es bereits am Mittwoch beginnen und wenn der Montag ein Feiertag ist, dann soll es der Dienstag werden.

Die Arbeitstage sind dadurch nicht auf 42 fixiert und können 1 bis 2 Tage variieren.

Ich hoffe, ich konnte es präzisieren?

Viele Grüße
Antwortento top
#5
Hallo Hilfesuchender,

und wenn zwischen diesem DO und jenem MO (4,5 Wochen später) ein paar Feiertage liegen, dann können es auch weniger als 42 ATage sein?
D. h., die "42" spielen hier gar keine Rolle?

Sigi
Antwortento top
#6
Hallo Sigi,

ja, genau. Es können auch bei ungünstiger (oder für den anderen günstiger) Feiertagskonstellation auch mal nur 40 oder sogar 43 Tage sein.

Edit: Prio hat, dass es am Donnerstag (wenn Feiertag, dann Mittwoch) beginnt und am Montag (wenn Feiertag, dann Dienstag) endet.

Hilfes.
Antwortento top
#7
Hallo Hilfesuchender,

wir reden schon von ca. 41-43 ArbTagen (netto), nicht von Kalendertagen?

Sigi
Antwortento top
#8
Hallo Hilfesuchender,

so könnte es passen (s. Mappe)

Sigi


Angehängte Dateien
.xlsx   Jahresplanung.xlsx (Größe: 12,55 KB / Downloads: 4)
Antwortento top
#9
Hallo Sigi,

vielen Dank für deine Hilfe, ja genau das habe ich benötigt.

Da war ich mit meinem Lösungsansatz voll auf dem Holzweg.

Viele Grüße

Hilfes.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste