Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Bedingtes Multiplizieren
#1
Hallo Ihr!

Wir haben für einen Kurs die Aufgabe bekommen, eine COVID19-csv-Datei des RKIs statistisch auszuwerten. Nun stehe ich vor einem Problem:
In Spalte A steht ein Kürzel für das Bundesland (z. B. 1 für Bremen, 2 für Berlin, 3 für Brandenburg). In Spalte B steht M oder W für das Geschlecht. Und in Spalte C sind die Anzahl der Fälle.

Um die Anzahl der Fälle in einem Bundesland zusammenzuaddieren, kann ich z. B. SUMMEWENNS nutzen und die Anzahlen summieren, wenn das Bundesland in Spalte A eine 1 aufweist.

Nun möchte ich die Anzahl der männlichen und weiblichen Betroffenen ermitteln, und hier habe ich ein Problem: In manchen Fällen steht in Spalte C (Anzahl der Fälle) eine 2. Wenn ich also für das Geschlecht nur ZÄHLENWENN nutze und all die Fälle zähle, in denen das Geschlecht M ist und das Bundesland 1, habe ich hier eine Diskrepanz - jedes M würde nur einmal gezählt werden, auch wenn "Anzahl der Fälle" in der Zeile auf 2 stünde.

Daher meine Frage: Wie kann ich so eine Auswertung vornehmen?

Die Lösung ist an sich nicht schwer: Ich wandle M in 1 um und W in 0. Dann prüfe ich, ob das Bundesland = 1 ist, und wenn das der Fall ist, multipliziere ich die Spalte "Geschlecht" mit der Spalte "Anzahl der Fälle".

Ich weiß leider nur nicht, wie ich das sinnvoll in Excel umsetzen kann. Die Tabelle umfasst 241.000 Zeilen und wir sollen Auswertungen für jedes Bundesland erstellen, insofern wäre eine zeilenweise Formel mit nach-unten-ziehen hier viel zu aufwendig und unübersichtlich.

Welche Funktion / Bedingung würdet ihr hier nutzen, um das Problem zu lösen?

Vielen Dank im Voraus,
Pat

Edit: Das mit dem Multiplizieren klappt natürlich nur bei M (=1), denn bei W (=0) wäre 0 * x = 0; hier könnte man aber stattdessen den Wert aus "Anzahl der Fälle" zur 0 addieren.
Antwortento top
#2
Hallo,

ohne die Datei zu kennen, möchte ich das Stichwort "Pivot-Tabelle" in die Diskussion einbringen.

mfg
Antwortento top
#3
Hm, das wäre an sich ein wenig fies, weil wir bei Excel bisher nur die Grundlagen besprochen haben. Aber es kann natürlich sein, dass die Aufgabenstellung bewusst auf das Erlernen neuer Funktionen abzielt. Ich schaue mir das auf jeden Fall mal an, danke für den Hinweis Smile
Antwortento top
#4
Hallo,

mit Summewenns geht das doch:

Tabelle1

ABCDEFGH
1Bundeslandm / wAnzahlBundeslandmw
22m1152
31w2210
42w0330
53m3
61m5
Formeln der Tabelle
ZelleFormel
G2=SUMMEWENNS($C$2:$C$6;$A$2:$A$6;$F2;$B$2:$B$6;G$1)
H2=SUMMEWENNS($C$2:$C$6;$A$2:$A$6;$F2;$B$2:$B$6;H$1)
G3=SUMMEWENNS($C$2:$C$6;$A$2:$A$6;$F3;$B$2:$B$6;G$1)
H3=SUMMEWENNS($C$2:$C$6;$A$2:$A$6;$F3;$B$2:$B$6;H$1)
G4=SUMMEWENNS($C$2:$C$6;$A$2:$A$6;$F4;$B$2:$B$6;G$1)
H4=SUMMEWENNS($C$2:$C$6;$A$2:$A$6;$F4;$B$2:$B$6;H$1)

Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4.8
Viele Grüße
Klaus-Dieter
Der Erfolg hat viele Väter, 
der Misserfolg ist ein Waisenkind
Richard Cobden
Antwortento top
#5
Hallo

es gibt doch auch Summewenns()


da kannst du doch nach 1 und nach M summieren.

Zeig doch mal Beispieldatei.

LG UweD
Antwortento top
#6
Wow, danke für die Hilfe! Das studiere ich nochmal und baue es dann für meine Tabelle um. Hatte Summewenns immer nur mit einem Kriterium verwendet und war mir gar nicht mehr so sicher, wie man mit mehreren Kriterien arbeiten kann. Aber das ist genau das, was ich gesucht habe, dankeschön Smile

(08.10.2020, 11:46)UweD schrieb: Hallo

es gibt doch auch Summewenns()


da kannst du doch nach 1 und nach M summieren.

Zeig doch mal Beispieldatei.

LG UweD

Die Datei ist riesig, deshalb kann ich die hier glaube ich nicht hochladen. Aber die csv-Datei gibt es hier zum Download:
https://www.arcgis.com/home/item.html?id...feb6c7ca74

Dann bin ich nur auf DATEN -> AUS TEXT/CSV gegangen und die daraus resultierende Tabelle ist dann meine Grundlage, mit der ich arbeite.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste