Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Das Update ist abgeschlossen, Ihr könnt unser Forum jetzt wieder wie gewohnt nutzen. Eventuelle Bugs und Auffälligkeiten postet Ihr bitte im entsprechenden Forum im Bereich Forumstechnik. x


Bedingte Formatierungen kopieren
#1
Guten Morgen allerseits,

ich habe eine Tabelle erstellt, die aus mehreren Kacheln, parallel zu der aus "Vorlage1.png" erstellt.
Meine Formatierung lässt die grauen Felder, je nach Inhalt in den Zellen D7:D23, versch. Farben annehmen. 

Jetzt möchte ich diese in die daneben liegenden Kacheln kopieren. Das ganze funktioniert einwandfrei für darunter liegende Kacheln.
Wenn ich jedoch, mit den Standardmethoden "Format übertragen" oder "STRG+C" -> "Format einfügen", versuche die Formatierungen in Kacheln rechts davon zu übertragen, so schaut Excel immer noch nur in D7:D23, aber überträgt die Farben auf dann alle markierte Zellen.

Gibt es eine Möglichkeit mit der ich alle Regeln quasi 1:1 so auf andere Kacheln anwenden kann, ohne alles einzeln anpassen zu müssen?

Ich bedanke mich schonmal im Voraus,
Tim


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten Top
#2
Hi,

in Gimp kannst du den Kopierstempel verwenden (Der Shortcut ist standardmäßig das C). Mit gedrückter Strg Taste plus Klick legst du dabei die Quellkachel fest und kannst den Bereich anschließend in deiner Zielkachel klonen.

Wenn du Hilfe in Excel benötigst, wäre eine Excel-Datei hilfreich. Zudem bietet es sich an, die Standardbezeichnungen von Excel-Objekten zu verwenden. Wenn es um bedingte Formatierungen mit Formeln geht, hilft es auch, wenn du die Formel und den Anwendungsbereich nennst.

Viele Grüße
derHöpp
Antworten Top
#3
Vielen Dank erstmal für die Rückmeldung.

Wie du im zweiten Absatz deiner Antwort beschreibst, versuche ich die Bedingte Formatierung mit Formeln in Excel zu kopieren.
Da ich aus Gründen leider nicht die Excel-Datei teilen kann, habe ich noch ein paar andere Screenshots, die mein Problem eigentlich gut beschreiben sollten.

"Kacheln.png": Hier sind einmal drei Beispielkacheln zu sehen, um mein Problem zu verdeutlichen.
"FormelQuell.png": Das sind die Formatierungsbefehle, nach denen mit der entsprechenden Farbe ausgefüllt werden soll.
"FormelKopieZeile.png": Hier habe ich die Formatierung auf eine Kachel darunter übertragen. Excel hat die Zellbezüge automatisch angepasst, und das Ergebnis entspricht der Vorstellung.
"FormelKopieSPalte.png": Nun habe ich die Formatierung der Kachel unten links auf die rechts daneben übertragen. Jedoch hat Excel die Spaltenbezüge falsch angepasst. Es wird immer noch in der Ursprungszelle die Bedingung getestet und nun auf beide Kacheln gleichermaßen angewendet....

Ich hoffe ich habe die Problematik klar dargestellt und ihr könnt mir weiterhelfen.

Grüße, Tim


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Antworten Top
#4
Hi,

erweitere mal den Anwendungsbereich, dann brauchst du nix kopieren.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antworten Top
#5
Ahoi,

das würde aber in meinem Fall nichts bringen, da sowohl für jede Kachel, als auch jede Zeile seperat geschaut werden soll was für ein Eintrag sich dort befindet.

Um das ganze vlt thematisch einzuordnen: Am Ende sollen Personeneinträge farblich nach dem einen Merkmal gekennzeichnet werden.

Gruß,
Tim
Antworten Top
#6
Hi,

lad mal bitte eine Beispieldatei hoch, in der du nochmals dein Problem darstellst.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antworten Top
#7
Okay,

ich habe das jetzt gemacht und es scheint, dass ich die Formelübersicht falsch verstanden habe...

Im Anhang einmal eine Beispieldatei und eine png.

Obwohl die Formel für meine Regel in der rechten Kachel immer noch =(D5="blau") lautet, wird die Zelle F5 rot markiert...
Ich bin davon ausgegangen, dass die Formel sich also immer auf D5 bezieht, und das "angewendet auf" die Zellen meint, welche im Folgenden formatiert werden, aber das scheint ja nicht der Fall zu sein, da immer nur die erste Zelle jeder Kachel eingefärbt wird...

Ich sehe nur noch Fragezeichen...


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   

.xlsx   Beispiel.xlsx (Größe: 11,36 KB / Downloads: 3)
Antworten Top
#8
Hi,

deine Formatierung macht doch das, was sie soll. Oder habe ich da etwas missverstanden?
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antworten Top
#9
Sie macht fast was sie soll. Ich will gern, dass wenn in D5 rot steht, C5:E5 rot wird.
(deshalb die Formel =(D5="rot"), angewendet auf die Felder C5:E5). Aber dieses "angewendet auf" scheint ja für was anderes zu stehen...
Antworten Top
#10
Hi,

mir scheint, dass du da so einiges falsch verstehst.

Mal ein Schubs in die richtige Richtung:
Wenn man in einer bed.Form eine Formel eingibt, dann bezieht sich diese Formel auf die erste Zelle des Bereichs "wird angewendet auf". Auf die anderen Zellen wird diese Formel so übertragen, als ob sie dorthin kopiert werden würde.

Geht dein Bereich von B2:C5 und du verwendest die Formel =A2=1, dann gilt in C2 die Formel =B2=1 und in C5 =B5=1.

Geht dein Bereich von B2:C5 und du verwendest die Formel =$A2=1, dann gilt in C2 die Formel =$A2=1 und in C5 =$A5=1.

Geht dein Bereich von B2:C5 und du verwendest die Formel =$A$2=1, dann gilt in C2 die Formel =$A$2=1 und in C5 =$A$2=1.

Mit diesem Hintergrundwissen sollte es dir jetzt ein leichtes sein, deine Formeln korrekt zu erstellen.
Vor allem sollte es dir leicht fallen deine Bereich entsprechen zu erweitern.
Gruß,
Helmut

Win10 - Office365 / MacOS - Office365
[-] Folgende(r) 1 Nutzer sagt Danke an HKindler für diesen Beitrag:
  • Bemme
Antworten Top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste