Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Bedingte Formatierung mit Bezug auf anderes Tabellenblatt
#1
Hallo zusammen,

ich würde gerne eine Bedingte Formatierung erstellen, bei der eine Zelle eingefärbt werden soll, wenn eine Zelle in einem anderen Tabellenblatt einen bestimmten Wert enthält. Konkret soll die Zelle A1 im Tabellenblatt 1 markiert werden, wenn E2 im Tabellenblatt 2 (enthält ein Kästchen zum ankreuzen) angekreuzt ist und damit den Wert WAHR ausgibt. Mir wäre wichtig, dass die Lösung ohne Hilfsspalten in Tabellenblatt 1 auskommt, da Tabellenblatt 1 eine Visualisierung der Daten in Tabellenblatt 2 darstellt. Ich habe bereits gelesen, dass es die Möglichkeit gibt, E2 im Tabellenblatt 2 als benannten Bereich zu definieren, jedoch ist mir nicht klar, wie dies dann in der Bedingten Formatierung notiert werden soll.

Vielen Dank für eure Hilfe schonmal im Voraus!
Antwortento top
#2
Hola,


Code:
=Tabelle2!E2=WAHR

Gruß,
steve1da
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an steve1da für diesen Beitrag:
  • joe_doe
Antwortento top
#3
Vielen Dank! Für excel funktioniert das wunderbar. Hat jemand eine Idee, wie man das ganze in Google Sheets zum laufen bekommt? Diese Lösung funktioniert nämlich leider nicht in Sheets...  Undecided
Antwortento top
#4
Hi Joe,

wie ich das sehe, beherrscht G.-Sheets die tabellenblattübergreifende bedingte Formatierung nicht.
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Antwortento top
#5
WillWissen hat (vermutlich) recht.

Zwar kann ich den Bereich auf dem fremden Blatt benennen und dann z.B. mittels =FormulaArray(Bereichsname) in das eigene Blatt rüberholen (was natürlich auch mit normalen Bezügen geht, also keinen Vorteil ergibt), aber das bedeutet ja auch doppelte Datenhaltung.

DÜ mit benanntem Bereich auf anderem Blatt klappt übrigens.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste