Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

AutomatischExcel erweitert nicht alle Felder einer intelligenten Tabelle.
#1
Hallo,

Ich habe eine Intelligente Tabelle gemacht.
Leider erweitert er nicht jedes Feld automatisch nach unten.
.xlsx   Tanken.xlsx (Größe: 16,72 KB / Downloads: 7)
Ich will in Zeile A ein neues Datum eingeben. In Zeile P ist eine Formel, welche er nach unten auch automatisch erweitern soll. Er erweitert zwar alle anderen Formeln in den anderen Zeilen. Allerdinghs soll er auch Zeile P erweitern.
Dieses Problem habe ich bei verschiedenen Tabellen. Obwol unter "Datei-> Optionen-> Dokumentüberprüfung-> Auto Korektur Optionen-> AutoFormat während der Eingabe" alle drei Haken gesetzt sind.
   

Kennt da einer eine Lösung für?

LG Mathias
Antworten Top
#2
Moin

Die Regel ist: Eine Spalte = eine Formel.

Du hast in fast allen Spalten gebrochen.
F:N, P:Q
Wir sehen uns!
... Detlef

Meine Beiträge können Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Antworten Top
#3
Hallo, danke für die schnelle Antwort.
Leider ist das nicht so einfach.
Hier mal das ursprüngliche Dokument. Dort stehen auch verschiedene Sachen drin, dennoch erweitert Er Zeile P.
.xlsx   Tanken_Ursprünglich.xlsx (Größe: 15,23 KB / Downloads: 4)
Und genauso sollte er es nach der Änderung der Formel auch machen.

Kennt da einer eine Lösung?

LG Mathias
Antworten Top
#4
Doch. Es ist so einfach.
Wir sehen uns!
... Detlef

Meine Beiträge können Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Antworten Top
#5
Hi,

deine Formel in Spalte K verweist auf Werte 3 Zeilen oberhalb der aktuellen Zeile. Daher kann Excel diese nicht in die erste Datenzeile deiner Tabelle eintragen, dazu bräuchte es nämlich einen Verweis auf Zeile(2) - 3 Zeilen = Zeile(-1) (wobei es Zeile 0 schon nicht gibt). Aus diesem Grund richtet Excel diese Formel nicht als Spaltenformel ein und erweitert sie daher auch nicht.

Lösung: Füge oberhalb der Tabelle mindestens 2 Zeilen ein, so dass in der obersten Zeile der Tabelle eine gültige Formel entstehen kann. Dann gehst du in eine Zelle der Spalte, in der die Formel steht, machst einen Doppelklick (oder drückst F2) und anschließend drückst du Enter. Rechts unten an der Zelle erscheint nun ein blau-weißes Icon (AutoKorrektur-Optionen) da klickst du drauf und wählst den einzigen Punkt aus. Dadurch wird die gesamt Spalte mit dieser Formel überschrieben. Ab jetzt funktioniert der automatisch Formeleintrag wieder.

Wenn dich die Leerzeilen oberhalb der Tabelle stören, blendest du sei einfach aus.

Fazit: schreib deine Formeln so, dass du niemals ungültige Bezüge erhalten kannst.
Gruß,
Helmut

Win10 - Office365 / MacOS - Office365
Antworten Top
#6
Bei der Alten Version ist nur eine zeile hinzu gekommen und entsprechend die Formel geändert worden. Was in der Alten Formel in Zeile O Stand ist im neuen Zeile P.
Demnach dürfte es dann im alten Dokument bei Zeile O auch nicht funktionieren.

Also wenn ich nach shift-dell gehe, dürfte das hier ja nicht funktionieren: 
.xlsx   Tanken_geht_falsche_Formel.xlsx (Größe: 16,83 KB / Downloads: 3)
Wie ihr seht geht es wohl und er erweitert automatisch nach unten. Nur verfälscht er mir die Formeln nach unten nun total.
Daher wäre es sehr nett, wenn mir einer helfgen könnte.

Danke
Antworten Top
#7
Falls einer eine Lösung findet würde ich mich sehr freuen.
Falls nicht, alles gut. Ich lasse es erst mal so, dass ich selber erweitern muss.
Dennoch würde ich mich über eine Lösung freuen.

LG Mathias
Antworten Top
#8
Hallöchen,

was wird denn genau verfälscht?
Auf den ersten Blick hab ich nur gemerkt, dass die Formel in Spalte J nicht mitgezogen wird.
.      \\\|///      Hoffe, geholfen zu haben.
       ( ô ô )      Grüße, André aus G in T  
  ooO-(_)-Ooo    (Excel 97-2019+365)
Antworten Top
#9
Hi,

wieso machst du nicht das, was ich dir geraten habe? Im Hintergrund merkt sich Excel die Spaltenformel. Wenn eine Spalte inkonsistent ist und man eine Formel ändert, dann wird man gefragt, ob man diese für die ganze Spalte übernehmen will. Aber eben nur, wenn sie für die ganze Spalte gültig ist. Ansonsten bleibt die alte Spaltenformel erhalten.

Wenn du jetzt irgendwann eine solche Spaltenformel erzeugt hast, dann wird diese in eine neue Zeile übernommen, ganz egal was in den Zeilen darüber steht. Du kannst deine nicht-für-die-ganze-Spalte-gültige-Formel also so oft eintragen, wie du willst, diese wird niemals von selbst in eine neue Zeile übernommen werden.

In deiner ersten Datei war wohl nie eine Spaltenformel für P hinterlegt, daher wird auch nichts ausgefüllt. In deiner zwieten Datei (Tanken_Ursprünglich) war in Spalte O einmal eine andere Formel hinterlegt. Wenn man dort nämlich die Tabelle auf Zeile 9 erweitert, taucht in O9 die Formel =[@[Datum (Eintragen)]]-A8 auf. Diese ist auch in der ersten Zeile (Zeile 2) gültig und daher als Spaltenformel übernommen worden. In O8 steht aber die Formel =((([@[Datum (Eintragen)]]-A7)+(A7-A6)+(A6-A5))/3)+[@[Datum (Eintragen)]] Diese wird eben nicht übernommen, da sie in der obersten Zeile (Zeile 2) =((([@[Datum (Eintragen)]]-A1)+(A1-A0)+(A0-A-1))/3)+[@[Datum (Eintragen)]] ergäbe.

Auch bei deiner dritten Datei passiert das selbe, nur hast du es diesmal selbst gemerkt.

Ich weiß, das ist alles sehr verwirrend. Daher auch die Empfehlung von shift-del nur eine Formel für alle Zeilen zu verwenden. Das ist eben im Grund auch meine Empfehlung. Gleichzeitig habe ich dir einen Hinweis gegeben, wie du dies in diesem Fall machen kannst.

Noch sinnvoller wäre natürlich eine Lösung, die ohne diese "Krüppelformel" auskommt. Mit =((([@[Datum (Eintragen)]]-A7)+(A7-A6)+(A6-A5))/3)+[@[Datum (Eintragen)]] willst doch im Grunde das Datum + die durchschnittliche Abstände der letzten drei Einträge haben. Das wäre bei aktuellem Excel so möglich:
O2: =LET(a;A$2:A2;b;3;c;ÜBERNEHMEN(a;-b);(ÜBERNEHMEN(c;-1)-ÜBERNEHMEN(c;1))/ZEILEN(c ))+A2
Gruß,
Helmut

Win10 - Office365 / MacOS - Office365
Antworten Top
#10
Hallo,
Danke für die klasse Ideen. Ich werde sie ausprobieren.
LG  Mathias
Antworten Top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste