Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Auswertung mit MAXWENNS
#1
Hey, 

ich habe folgendes Problem. Ich soll eine Auswertung eines Datensatzes machen und dabei bestimmte Kriterien anwenden, die mein zu ermittelnder Wert alle erfüllen muss. 

Ich soll den Maximalwert (Peak) ermitteln, der 1. im Zeitraum von 2 Stunden nach Beginn des Versuchs (Versuchsdauer 0 bis 5 Stunden) auftritt, um 2. einen Faktor von mindestens 20 höher ist, als der Wert zu Beginn des Versuchs (Baseline) und 3. zudem um mindestens 10% höher ist als ein möglicher zweiter Peak, der nach dem ersten Peak kommt. Ist hingegen der zweite Peak um mindestens 10% höher als der erste Peak, so soll dieser wiedergegeben werden.

Wie kann ich diese drei Bedingungen in die MAXWENNS Funktion einbeziehen? Insbesondere mit den 10% höher als ein möglicher zweiter Peak im Zeitraum tue ich mich schwer.

Bisher habe ich folgende Formel:
=MaxWennS(B2:B301;A2:A301;A2+120;B2:B301;>=B2+20).

A2:A301 gibt den Zeitraum vom Start bis zum Ende des Versuchs an.
B2:B301 gibt die Werte an, von denen das Maximum ermittelt werden soll.
A2+120 soll den Zeitraum auf 2 Stunden nach Beginn des Versuchs eingrenzen.
>=B2+20 soll festlegen, dass der zu ermittelnde Wert um mindestens 20 höher ist als der Wert zu Beginn des Versuchs.

Stimmt das soweit und wie kann / muss ich die letzte Bedingung noch am besten mit einbauen?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Antwortento top
#2
Moin!
Ohne das nachzustellen (wie auch, ohne Datei):
Fehlen da nicht nicht ein paar Füßchen der Gänse bei den Kriterien?
https://support.office.com/de-de/article/maxwenns-funktion-dfd611e6-da2c-488a-919b-9b6376b28883?NS=EXCEL&Version=90&SysLcid=1031&UiLcid=1031&AppVer=ZXL900&HelpId=xlmain11.chm60651&ui=de-DE&rs=de-DE&ad=DE

Fragt sich Ralf
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. 
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)
Antwortento top
#3
Ich bin momentan unterwegs und habe keinen Zugriff zu einem PC und Excel (werde eine entsprechende Datei aber sobald wie möglich nachreichen).

Wenn ich die Formel so ergänze sieht es besser aus, oder?
=MaxWennS(B2:B301;A2:A301;"A2+120" ;B2:B301;">=B2+20" )

Viele Grüße
Antwortento top
#4
Hola,

nope, so sieht es besser aus:


Code:
=MAXWENNS(B2:B301;A2:A301;A2+120;B2:B301;">="&B2+20)

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#5
Exclamation 
Vielen Dank. Das habe ich bei einem Teil meines Problems so umgesetzt.

Ich habe mir noch ein paar Gedanken gemacht und mir ein paar wetere Formeln überlegt, komme aber bei einem Punkt nicht weiter. Ich habe mir mit einer Formel den Maximalwert in der Spalte B ermitteln lassen. In dieser Spalte treten insgesamt drei "Maximal"werte auf (jeweils zu einem bestimmten Zeitpunkt - 19:13, 20:13 und 21:13). Mit meiner Formel kann ich nur den größten Maximalwert (um 21:13) bestimmen, nicht aber den zweiten und dritten "Maximal"wert (ich meine damit beispielsweise nicht die Werte um 21:11 und 21:12, sondern die Werte um 19:13 und 20:13 die in ihrem jeweiligen Zeitraum den höchsten Wert besitzen). Ich habe das zur Verdeutlichung in einer Exceltabelle dargestellt und gelb markiert.

Nun meine Fragen: 1. Wie berechne ich die "Maximal"werte um 19:13 und 20:13? 2. Wie kann ich in diese Berechnungen die folgenden zwei Kriterien einbeziehen?: a) Die Werte um 19:13 und 20:13 sollen nur ausgegeben werden, wenn der Zeitpunkt <= 1 Stunde geringer ist als 21:13 und der Wert zudem mindestens 10% kleiner ist als der Wert um 21:13?

Der Wert um 21:13 liegt bei 140,9.
Der Wert um 20:13 ist zwar mindestens 1 Stunde früher, aber nicht mindestens 10% kleiner als der Wert um 21:13, da er 137,9 Punkte aufweist (dieser Wert soll bei der Formel b) also nicht ausgegeben werden).
Der Wert um 19:13 hingegen erfüllt beide Kriterien. Mit 123,8 Punkten ist er mindestens 10% kleiner als der Wert um 21:13 und liegt zudem mindestens 1 Stunde (genauer gesagt genau 2 Stunden) früher (dieser Wert soll bei der Formel b) also ausgegeben werden).

Wie müssen die Formeln für a) und b) aussehen?

Vielen Dank und viele Grüße!


Angehängte Dateien
.xlsx   Test.xlsx (Größe: 15,53 KB / Downloads: 2)
Antwortento top
#6
Hallo, was bezweckst denn hiermit..:

PHP-Code:
=INDEX(B1:B241;VERGLEICH(MAX(B1:B211);B1:B241;0)) 

Da reicht doch ..:

PHP-Code:
=MAX(B1:B241
Gruß Jörg

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." - Henry Ford
Antwortento top
#7
Die finale Datei enthält noch um einiges mehr Daten und unterschiedliche (Arten von) Auswertungen und Bedingungen. In diesem Kontext muss es leider die ("abgemilderte") Formel =INDEX(B1:B241;VERGLEICH(MAX(B1:B211);B1:B241;0)) sein. Trotzdem danke für den Verbesserungsvorschlag, den ich sofern möglich umsetzen werde.
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste