Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Ausgabe in Zellen in Abhängigkeit vorangegangener Eingaben und Auswahl
#1
Guten Tag,

ich habe folgendes Problem:

Um z.B. einen geeigneten Motor schnell aus dem vorhandenen Sortiment auszuwählen, soll ein Exceldokument erstellt werden.
Hier erfolgt die Eingabe der benötigten Randbedingungen (Baureihe, zulässige Belastungen etc.) zum einen händisch, durch Auswahl aus einem Drop-Down Menü und durch vorherige Berechnungen.

In der Ausgabe sollen Tabellenwerte aus dem Datenblatt stehen (Tabelle aus Datenblatt bereits im Excel übernommen). Aufgrund der verschiedenen Baureihen existieren auch mehrere Tabellen, aus denen die jeweiligen Werte bezogen werden sollen.
Ziel ist die Ausgabe der gewünschten Werte in entsprechenden Zellen (also keine Tabellenfilterung).

Ich habe für das (hoffentlich) bessere Verständnis mal eine Beispieltabelle angefügt.

Freundliche Grüße

Richard


Angehängte Dateien
.xlsx   Beispielblatt.xlsx (Größe: 16,15 KB / Downloads: 9)
Antwortento top
#2
Hola,

wo ist der erste Wert zu finden, die 2,34?
Und was ist genau dein Wunschergebnis zu den Zahlen?

Gruß,
steve1da
Antwortento top
#3
Wink 
Guten Morgen :D

der erste Wert (die J_proz=2,34 kgm^2) hängt vom Anwendungsfall ab. Der Wert, der aus der Datengrundlage (Datenblatt) entnommen werden soll, muss der (passend zur gewählten Baureihe) nächst größere sein (J_gew>=J_proz).

Mein Wunschergebnis ist die Ausgabe der Taktzeit (T_s), die dem gewählten J_proz (aus dem DB) zugeordnet ist.

Grüße,
Richard  Huh
Antwortento top
#4
Hola,

ich dachte eher an eine konkrete Zahl damit man sich das nicht alles selber zusammenraten muss.....


Code:
=SUMMENPRODUKT((A10:A26=R11)*(C10:M26=MIN(WENN((A10:A26=R11)*(C10:M26>=S11);C10:M26)));C11:M27)
Vor Office365 muss die Formel mit Strg-Shift-Enter abgeschlossen werden.

Wenn du vor die Teilungen in Spalte A (oder hinter die Tabellen in Spalte N) jeweils die BR-Nr schreiben könntest, könnte man die Auswahl der Tabelle auch easy mit einbauen.

Gruß,
steve1da
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an steve1da für diesen Beitrag:
  • richi_de
Antwortento top
#5
Danke und entschuldige die späte Antwort! Probiere ich dann gleich mal aus! :D
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste