Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies werden nur auf dieser Website verwendet und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies aus diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Aufsummieren / Zahlen einkürzen
#1
Hallo ihr Lieben,

ich habe zwei Fragestellungen, bei denen ich nicht weiterkomme.

Fall 1

Kann ich einstellen, dass nur die letzten Werte einer Kommazahl angezeigt werden?

Z.B.

von 1,02558 > nur 558
von 1,10763 > nur 763
von 1,23459 > nur 459

anzeigen. Also die ersten drei Stellen sollen nicht angezeigt werden und somit auch bei Berechnungen wegfallen.

Fall 2

Wenn ich in einer Spalte (A) mehrere gleiche Werte habe sollen in einer zweiten Spalte (B) diese immer um eins erhöht werden, bis der Wert (die Bedingung) nicht mehr zutrifft.

Z.B.

A B

- -
- -
- -
1 1
1 2
1 3
1 4
1 5
- -
- -
- -
1 1
1 2
1 3
- -
- -

Was mir dazu einfällt ist, wenn A1 =1 dann rechne das Ergebnis +1 ich weiß aber nicht wie ich das als Formel eingeben kann.

Vielen Dank für Hilfe und schönen Abend euch noch. Merci Lisa
Antwortento top
#2
Hi,

für dein erstes Problem:

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
AB
11,02558558
21,10763763
31,23459459

ZelleFormel
B1=RECHTS(A1;3)*1
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.2) erstellt. ©Gerd alias Bamberg

Und mein Lösungsvorschlag für Problem Nr. 2:

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle2'
AB
111
212
313
414
515
622
733
811
912
1013

ZelleFormel
B1=A1
B2=WENN(A2=A1;B1+1;A2)
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.2) erstellt. ©Gerd alias Bamberg

Beachte bitte die abweichende Formel in B1!
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm,
wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an WillWissen für diesen Beitrag:
  • Lisa B.
Antwortento top
#3
Hey Günter,

danke dir.

Für den 2. Fall habe ich auch eine Lösung gefunden.

Bei Fall 2 funktioniert es auch wenn ich nicht *1 rechne. Also =RECHTS(A1;3) reicht schon. Ist die *1 für spätere Berechnungen nötig?

Merci

Edit:

Mir ist aufgefallen, dass er bei Werten wie 1,04960 verkürzt dann die 496 ausgibt richtig wäre aber die 960 (letzten 3 Stellen). Das Problem ist das er die 0 Am Ende nicht mitnimmt, wie kann ich das noch anpassen?
Antwortento top
#4
B1: =REST(A1*1e5;1e3)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an LCohen für diesen Beitrag:
  • Lisa B.
Antwortento top
#5
Moin Lisa,


Zitat:Ist die *1 für spätere Berechnungen nötig?

durch das Auslesen mit  RECHTS() entstehen Textzahlen; mit der Multiplikation wandle ich diese in echte Zahlen um. Hier mal ein Beispiel, mit welchen Möglichkeiten du eine Textzahl umwandeln kannst (erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit Wink )

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle2'
DE
31,455666666
4666
5666
6666

ZelleFormel
E3=RECHTS($D$3;3)
E4=RECHTS($D$3;3)*1
E5=RECHTS($D$3;3)+0
E6=--RECHTS($D$3;3)
Verwendete Systemkomponenten: [Windows (32-bit) NT 10.00] MS Excel 2016
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.6.2) erstellt. ©Gerd alias Bamberg
Gruß Günter
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm,
wenn andere ihn begehen.
angebl. von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an WillWissen für diesen Beitrag:
  • Lisa B.
Antwortento top
#6
Hallo nochmal, Blush

das Problem für Fall 1 ist leider immer noch nicht ganz so wie ich es haben möchte.

Wenn ich die Formel =Rechts ... nutze besteht ja das Problem, dass er die Null ignoriert als er schreibt für 1,04520 = 452 (richtig wäre 520).

Wenn ich die Formel =Rest ... nutze besteht das Problem mit der Null zwar nicht allerdings schreibt er bei vielen Zahlen, dann nur gerundete Werte also für 1,04520
gibt er die 520 aus. Kopiere ich diesen Wert ohne Formel (also nur den Wert) dann ist dieser Wert in der Bearbeitungsliste 519,999999999985

Noch schlimmer ist es z.B. bei den Werten 1,09000; 1,10000; 1,11000 dort zeigt er mir folgendes 1,45519152283669E-11

Wenn ich nun mit diesen Werten rechne habe ich leider Abweichungen.
Gibt es noch eine andere Möglichkeit nur die letzten drei Stellen (einschließlich der Null) auszugeben? Habe es schon mit Kürzen, Auf/Abrunden versucht leider ohne gewünschtes Ergebnis. Huh


Merci
Antwortento top
#7
Hallo,

Zitat:Gibt es noch eine andere Möglichkeit nur die letzten drei Stellen (einschließlich der Null) auszugeben?

das Problem wird hier sein, dass es in der Mathematik keine führenden Nullen gibt, ebenso keine schließende Null bei den Nachkommastellen von Dezimalzahlen. Das wird von Excel entsprechend berücksichtigt.
Viele Grüße
Klaus-Dieter
Der Erfolg hat viele Väter, 
der Misserfolg ist ein Waisenkind
Richard Cobden
Antwortento top
#8
Hallo Lisa,

deine Zahlen haben immer 5 Nachkommastellen?
Dann so: in B2 steht deine Zahl:

= RECHTS( TEXT(B2; "0,00000"); 3 ) * 1

Gruß
Sigi
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste