Eine bestimmte Zahl aus einer Zelle auslesen
#1
Hallo Excel-Community,

ich suche jetzt schon seit geraumer Zeit nach einer Lösung für folgendes Problem:

Ich möchte etwas ähnliches wie eine Schulklassenverwaltung erstellen:
Mein Ziel ist es, dass man die Fehler bei der bestimmten Klassenarbeit einträgt und dadurch automatisch die Note abhängig von einem Notenschlüssel (2-Fehler Schritt, 3-Fehler Schritt, etc.) eingetragen wird.
Ich habe die Notenschlüssel mit dem Dropdownmenü gelöst. Zum Beispiel steht in der linken Zelle bei einem Fehlerschritt von 2 Fehler die Note 1 und in der rechten nebenanliegenden Zelle 0-2 bzw. 0,1,2. Wenn ich jetzt oben über das Dropdownmenü den Fehlerschritt verändere, wird automatisch die rechte Zelle geändert. (=WENN-Funktion verschachtelt)

Jetzt bräuchte ich die Funktion für die Notenzelle der einzelnen Schüler. In dieser sollen die Fehler (wird händisch eingetragen) mit dem Notenschlüssel verglichen werden und dann die Note eingetragen werden.

Ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich herübergebracht.
Leider habe ich bis jetzt nichts brauchbares aus dem Internet gefunden, um eine bestimmte Zahl aus einer Zelle mit mehreren Zahlen auszulesen.

Mit freundlichen Grüßen

gmühsli
Antwortento top
#2
Hi,

(09.06.2016, 16:40)gmuehsli schrieb: Ich habe die Notenschlüssel mit dem Dropdownmenü gelöst. Zum Beispiel steht in der linken Zelle bei einem Fehlerschritt von 2 Fehler die Note 1 und in der rechten nebenanliegenden Zelle 0-2 bzw. 0,1,2. Wenn ich jetzt oben über das Dropdownmenü den Fehlerschritt verändere, wird automatisch die rechte Zelle geändert. (=WENN-Funktion verschachtelt)

Jetzt bräuchte ich die Funktion für die Notenzelle der einzelnen Schüler. In dieser sollen die Fehler (wird händisch eingetragen) mit dem Notenschlüssel verglichen werden und dann die Note eingetragen werden.

wenn Du die Notenschlüssel-Spalten vertauschst und für jeden Fehlerpunkt in die rechte Spalte die Note schreibst, dann kann in der Schülerzelle mit dem SVERWEIS() die Note geholt werden.
Die beiden Tabellen mittels STRG-L in eine intelligente Tabelle umwandeln, dann werden die Formeln bei Verlängerung der Tabelle automatisch weitergeführt.
Beispiel:
.xlsb   Notenschlüssel.xlsb (Größe: 10,13 KB / Downloads: 9)
Antwortento top
#3
Danke für die schnelle Antwort.

Ich habe den Notenschlüssel jetzt nach deiner Funktion erstellt.
Mein Problem ist jetzt, dass die Note nach der Note 6 weitergezählt wird. Habs mit der Funktion MAX versucht, aber nicht hinbekommen.
Antwortento top
#4
Hi,

(10.06.2016, 07:00)gmuehsli schrieb: Mein Problem ist jetzt, dass die Note nach der Note 6 weitergezählt wird. Habs mit der Funktion MAX versucht, aber nicht hinbekommen.

dann nimm für die Zelle I2 folgende Formel:
=WENN(AUFRUNDEN(F2/$E$2;0)>6;6;AUFRUNDEN(F2/$E$2;0))
und kopiere sie nach unten.

Ich wußte ja nicht, ob es Noten 1-6 sind oder (Noten-)Punkte 0-15 wie in der gymnasialen Oberstufe.
Wie ist das dann mit den Teilnoten 2+, 4- oder so?
Antwortento top
#5
Super hat funktioniert.

Ja - und + wäre noch interessant und Halbfehler Smile
Antwortento top
#6
Hi,

(10.06.2016, 07:56)gmuehsli schrieb: Super hat funktioniert.

Ja - und + wäre noch interessant und Halbfehler Smile

aufgrund der Schrittzahlen, die veränderbar sein sollen, wird dann die Formel für die Hilfsspalte viel komplizierter.
Du könntest mal für jede Schrittzahl eine Liste aufstellen, welche Noten (mit 1/4-Teilung der Noten: 1, 1-, 1-2, 2+, 2, ...) bei welchen Fehlern dran kommen. Dann kann das per SVERWEIS() oder SUMMENPRODUKT() gelöst werden.
Antwortento top
#7
Hallo,

hättest Du statt MAX MIN benutzt, hätte es funktioniert!

Geht auch mit weniger Aufwand:

[html]
Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
 ABCDEFG
1NameFehlerNote SchrittzahlFehlerNote
2Klaus52 301
3Karl21  32
4Anna11  63
5Paula206  94
6     125
7     156
8       

ZelleFormel
C2=SVERWEIS(B2;Tabelle1!$F$2:$G$7;2;1)
F2=$E$2*(ZEILE(A1)-1)
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.4.1) erstellt. ©Gerd alias Bamberg
[/html]


Frage wäre, wie die Verteilung von + und - erfolgen soll!
Gruß
Opa Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antwortento top
#8
Ich teste das Ganze jetzt mal. Smile

Mit + und - ist jetzt kein muss. Ich erstell die Tabelle für meine Freundin. Ich frag mal, ob das überhaupt gebraucht wird.

Gibt es eine Funktion, womit aus einem bestimmten Bereich die Häufigkeit von Zahlen (hier Noten) ausgelesen werden und dann einer jeweiligen Zelle zuordnet.
Antwortento top
#9
Hallo,

hier mal einen Ansatz für +/-:

Arbeitsblatt mit dem Namen 'Tabelle1'
 ABCDEFG
1NameFehlerNote SchrittzahlFehlerNote
2Klaus11+ 501
3Karl21  52
4Anna31  103
5Paula41-  154
6Bernd52+  205
7     256

ZelleFormel
C2=WENN([@Fehler]="";"";SVERWEIS(B2;Tabelle1!$F$2:$G$7;2;1)&VERWEIS(KÜRZEN(REST([@Fehler];$E$2)/$E$2*3;);{0;1;2};{"+";"";"-"}))
F2=$E$2*(ZEILE(A1)-1)
Diese Tabelle wurde mit Tab2Html (v2.4.1) erstellt. ©Gerd alias Bamberg

Es gibt die Funktion HÄUFIGKEIT
Gruß
Opa Edgar

Meine Antworten sind freiwillig und ohne Gewähr!
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Antwortento top
#10
Hi,

(10.06.2016, 08:49)BoskoBiati schrieb: Hallo,

hier mal einen Ansatz für +/-:
[...]
Es gibt die Funktion HÄUFIGKEIT

die Halbnoten fehlen noch. Wink

Was ist denn der Bezug für den [@Fehler]?
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste