Automatisierung
#1
Hallo an alle,

brauche eine Automatisierung für diese Excel Tabelle, ist ein bisschen schwer das nur so zu erklären ich habe alles genau in der Datei beschrieben.

Es geht um einen Code der sich Schleifen-artig wiederholt, er soll immer wieder eine Formel in die dafür vorgesehenen Zellen schreiben, erkennen ob die darunterliegenden Zellen Leer oder gefüllt sind. 
Um das geht es im groben, aber wie gesagt in der Datei ist alles so gut wie möglich beschrieben, hoffe mir kann jemand helfen habe das Problem jetzt schon fast 2 Jahre, hab auch sehr lange selber probiert und mit ein 
VBA Buch gekauft aber bin noch nicht auf eine Lösung gestoßen. (Noch Neuling in VBA) 

Falls ihr Fragen habt, einfach schreiben.

Vielen dank, und Gruß, 

Luffy


.xlsx   Beispiel Excel..xlsx (Größe: 36,94 KB / Downloads: 5)
Gruß,

Luffy  100

Personaltrainer - Ernährungsberater 
Antwortento top
#2
Hi Luffy,

muss es VBA sein? Falls ich dich nicht komplett missverstanden habe, dürfte dein Problem bereits mit als Tabelle (intelligente Tabellen werden mit STRG+T oder L erzeugt) behoben werden.

Ich habe jetzt deine Beispieldatei überhaupt nicht genauer angesehen oder optimiert. Schau dir aber nur einmal den Bereich A16:I28 an. Er ist im Tabellenformat formatiert. Sobald du I28 markiert hast und die Tab-Taste benutzt, wird dir automatisch eine neue Zeile eingefügt und die Formeln der darüberliegenden automatisch übernommen.


.xlsb   Luffy-Möbelaufbau-Berechnung.xlsb (Größe: 38,2 KB / Downloads: 4)
Gruß Günter
Misserfolg ist eine Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
(Henry Ford) www.sprueche-zum-nachdenken.eu
Antwortento top
#3
Hi Günter,

(31.05.2016, 15:56)WillWissen schrieb: muss es VBA sein? Falls ich dich nicht komplett missverstanden habe, dürfte dein Problem bereits mit als Tabelle (intelligente Tabellen werden mit STRG+T oder L erzeugt) behoben werden.

so, wie ich es verstehe, sollen für jedes Möbelstück eigene Blöcke getrennt durch Leerzeilen mit jeweils eigenen Gesamtsummen und Einzelsummen erzeugt werden.
Das geht IMO nicht durch eine intelligente Tabelle, evtl höchstens durch Umstellung der Blöcke mit zusätzlichen Spalten und extra Auswertungsblatt per Pivot oder so.

Oder dann halt per VBA.
Antwortento top
#4
Hallo ihr beiden, 
habe um ehrlich zu sein noch nie mit intelligenten Tabellen gearbeitet, weis also nicht ob das klappt und falls ja wie.
Werde mich mal in das Thema einlesen.
Danke für den Tipp in der Zwischenzeit.

Und Ralf hat recht, jedes Möbel/oder was auch immer bekommt einen eigenen Block und diese sind auch immer unterschiedlich groß, deswegen hab ich mir das mit den leeren Zellen gedacht, aber weis nicht mal ob es überhaupt so funktionieren würde wie ich es beschrieben habe.

Danke und Gruß
Gruß,

Luffy  100

Personaltrainer - Ernährungsberater 
Antwortento top
#5
Hi,

(01.06.2016, 07:01)Luffy schrieb: Und Ralf hat recht, jedes Möbel/oder was auch immer bekommt einen eigenen Block und diese sind auch immer unterschiedlich groß, deswegen hab ich mir das mit den leeren Zellen gedacht, aber weis nicht mal ob es überhaupt so funktionieren würde wie ich es beschrieben habe.

Ich habe Deine Tabelle mal umgebaut. Die Zusatzspalten "Möbelstück" und "Anzahl" eingebaut und die Berechnung umgestellt. Die Zwischensummen z.B. Blau und Rot brauchst Du dann nicht mehr.

Es gibt nun 2 Möglichkeiten der Auswertung:
  • meine bevorzugte, die PivotTable (siehe extra Blatt)
  • Auswertung mit SUMMEWENN(), siehe Spalte N und O
siehe Anhang:

.xlsx   Möbelbau Luffy - Rabe V1..xlsx (Größe: 43,43 KB / Downloads: 4)
Antwortento top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste