Daten 1 malig zuordnen
#1
Hallo liebe Excel Profis 

Super Forum mit vielen netten Leuten welche die Probleme anderer User lösen. Vielen Dank euch allen.
Wäre lieb wenn jemand eine Lösung für meinen Fall finden würde. 

Spalte A       Spalte B     Spalte C.     Spalte D

Baum A.        10 Äpfel.    Käufer A.     20 Äpfel
Baum B         30 Äpfel.    Käufer B.     20'Äpfel
Baum C         20 Äpfel     Käufer C.     15 Äpfel
Baum D         15 Äpfel.    Käufer D.     10 Äpfel


So. Nun mein Wunsch, keine Ahnung ob es geht:

In Spalte E sollte nun stehen von welchem Baum der Käufer seine Äpfel nehmen kann. Ideal wäre, wenn sich die selbe Stückzahl gleich zuordnen liesse. Also Käufer A kann alles von Baum C holen. Käufer C seine 15 von Baum D. Wenn alle gleichen Werte weg sind (jeder Äpfel kann nur einmal verteilt werden) müssen andere aufgeteilt werden. Käufer B erhält also 20 von B, Käufer D 10 von B. 

So das ist meine Wunschtabelle. Geht so was?

Herzlichen Dank für Hilfe!
Zitieren to top
#2
Hallo Goex

hier muss ich wie wie Radio Eriwan antworten: Im Prinzip geht das aber...

Ich könnte mir vorstellen das man begrenzte Probleme lösen kann indem man entweder
a) in einem Programm sehr viele Kombinationen austestet oder
b) die Aufgabe in ein -leider- nichtlineares Problem für den Excel-Solver (Optimierer) übersetzt.
Da die zu testenden Kombinationen in beiden Fällen exponentiell mit der Grösse des Problems wächst, könnte die Rechenzeit ein sehr schnell begrenzender Faktor sein.

Aber für einen genaueren Vorschlag benötige ich erst einmal einige Zusatzinformationen von dir.

1) Wofür
Wofür soll eine Verteilung optimiert werden?

2) Grösse
Ich nehme nicht an dass du die Lösungen für so einfache Fälle benötigst wie dein Beispiel. Das geht doch im Kopf.
Wieviel Bäume, Käufer und Äpfel werden es denn wohl in etwa maximal werden?

zu
Zitat:In Spalte E sollte nun stehen von welchem Baum der Käufer seine Äpfel nehmen kann. Ideal wäre, wenn sich die selbe Stückzahl gleich zuordnen liesse.
3) Ist denn sichergestellt, dass in den Berechnungsfällen jeweils eine 1:1 Zuordnung existiert oder kann das Programm abbrechen wenn keine gefunden werden kann?
Ansonsten reicht ein Zuordnungsspalte nicht aus. Es wir eine Zuordnungsmatrix benötigt.


 Wenn das Programm nicht nur in Fällen einer möglichen 1:1 Zuornung eine gute Lösung vorschlagen soll,

4) Was soll als nächstes für eine optimale Verteilung berücksichtigt werden? Entweder
1) möglichst wenige Käufer mit mehr als einem Baum zugeordnet oder
2) insgesamt möglichst wenige Zuordnungen Käufer:Baum

5) Kann man hierbei ein Abbruchkriterium definieren?




ps. Bei einer notwendigen 1:1 Zuordnung entspricht dein Problem einer Verteilung von gewünschten Zuschnitten auf vorhandene Stangen. In der Anlage habe ich einmal dein Beispiel in eine Zuschnittsdatei (Arbeitsblatt:Verteilung) eingetragen.


Angehängte Dateien
.xlsm   AufteilungNeuApfel.xlsm (Größe: 147,56 KB / Downloads: 0)
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Zitieren to top
#3
Hallo Ego

Besten Dank für Deine Antwort. Ich bin aktuell unterwegs, melde mich anfangs nächster Woche. 

Käufer sind es wohl ca. 200. Bäume etwas mehr. Max 300. Meinst das ist zu viel? 


Besten Dank nochmals für Deine Hilfe. 
Melde mich wieder. 

Gruss Goex
Zitieren to top
#4
Hallo Goex,

ich hatte vorhin von eine 1:1 Zuordnung geschrieben, meinte aber eine  1:n Zuordnung:
Ein Käufer bekommt nur Äpfel von einem Baum aber mehrere Käufer können Äpfel vom gleichen Baum bekommen.

Da du geschrieben hast, dass es wohl mehr Bäume als Käufer gibt ist das wohl unwahrscheinlich.

Ob die 200-300 in vertretbaren Rechenzeiten zu optimieren sind, ist abhängig davon, welche Anforderung du an eine Lösung hast, wenn eine 1:n Zuordnung nicht möglich ist.

Du kannst ja einmal ein realistisches Beispiel erstellen.
helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.





Zitieren to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste