Werte aus Datums-Liste übertragen
#1
Sehr geehrte Excel-Experten,

ich komme bei meiner Excel-Tabelle nicht weiter und möchte daher das Forum um Rat bitten.
Vielleicht hat jemand eine Idee, wie ich mein Vorhaben lösen kann. Eine Beispiel-Datei ist begefügt.
Vielen lieben Dank schon einmal im voraus!
hornburg

Um was geht es:
Ich habe eine Datei, in der Arbeitsblätter "Daten1", "Daten2" usw. mit Daten-Tabellen enthalten sind, die über die Funktion "Daten abrufen" aktualisiert werden.
In den Tabellen gibt es jeweils eine Spalte "Datum" und dazu weitere Spalten (Min, Max, Endwert) mit Werten.

Dann gibt es das Arbeitsblatt "Auswertung"
Dort lege ich manuell einen Zeitraum fest z. B. 2016 bis 2017
Dann sollen aus dem Arbeitsblatt "Daten1" alle Werte aus der Spalte "Datum", die in dem Zeitraum liegen, übernommen und untereinander geschrieben werden. (am liebsten dynamisch, wenn in "Daten1" neue Werte hinzukommen.
In den Spalten daneben sollen dann aus den Arbeitsblättern die jeweils zum Datum passenden Werte aus den Spalten "Endwert" eingefügt werden. Das bekomme ich hin, wenn wahrscheinlich auch zu umständlich. (Auch hier wäre mir eine Dynamik am liebsten, wenn neue Werte in den jeweiligen Arbeitsblättern hinzukommen)

Ebenfalls ermitteln kann ich den kleinsten vorhandenden Datums-Wert aus der der Datums-Spalte des Arbeitsblattes "Daten1". Aber dann weiß ich nicht weiter, wie ich ab diesen Wert die anderen Datums-Werte übertragen bekomme.
In der Beispieltabelle habe ich die Werte ab A7 durch kopieren eingefügt

Ich hoffe, das mein Problem nachvollziehbar ist.
Wenn nicht, bitte Bescheid geben.
Vielen lieben Dank!


.xlsx   Beispiel.xlsx (Größe: 353,42 KB / Downloads: 4)
Zitieren to top
#2
Moin,
wenn du dich nicht an die Eingabe des Zeitraums in H1 und J1 klammerst, geht das prima mit einer Filter-Funktion (und die Endwerte dann auch etwas weniger Formel-lastig).
Beste Grüße
  Günther

Excel-ist-sexy.de
  …schau doch mal rein!
Der Sicherheit meiner Daten wegen lade ich keine *.xlsm bzw. *.xlsb- Files mehr herunter! -> So geht's ohne!
Zitieren to top
#3
Hallo,
vielen Dank für den Tipp.
Mit der Filterfunktion habe ich heute herumexperimentiert, schaffte es aber nicht, die Daten aus den verschiedenen Arbeitsblättern in das Arbeitsblatt Auswertung zu bekommen.
Mit dem erweiteren Filter, der das Ergebnis an eine bestimmbare Adresse kopieren kann, konnte ich nicht herausfinden, wie man einen Datumsbereich bei den Kriterien definiert.

Ich möchte den Zeitraum auch schnell anpassen können und dann die Daten aus den jeweiligen Arbeitsblättern in das Arbetsblatt Auswertung zusammenfügen.

Gibt es eine Möglichkeit, das formeltechnisch zu lösen?

Vielen Dank und viele Grüße
hornburg
Zitieren to top
#4
Moin,
vielleicht geht es mit Formeln und Funktionen. Ich weiß es nicht.
Ich habe es mir leicht gemacht und per Filter gelöst ...
Zugegeben, du musst dich etwas in die neue Materie einarbeiten, aber die Möglichkeiten des Power Query sind enorm.


Angehängte Dateien
.xlsx   Günthers Lösung Beispiel (PQ).xlsx (Größe: 711,52 KB / Downloads: 3)
Beste Grüße
  Günther

Excel-ist-sexy.de
  …schau doch mal rein!
Der Sicherheit meiner Daten wegen lade ich keine *.xlsm bzw. *.xlsb- Files mehr herunter! -> So geht's ohne!
[-] Folgende(r) 1 Benutzer sagt Danke an GMG-CC für diesen Beitrag:
  • hornburg
Zitieren to top
#5
Hallo Günther

Das Problem bei deiner Lösung ist dass der eigentlich variable Zeitraum hart codiert ist.
Es gibt Techniken die das über eine Parameter-Tabelle steuern können.
Wir sehen uns!
... shift-del
Hinweise zu meiner Hilfe in Foren
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Zitieren to top
#6
Hallo Günther,

vielen lieben Dank für deine Hilfe und deine Mühe.
Hatte es auch mit Query probiert, kam aber nicht auf einen grünen Zweig.
Mit deiner Beispiellösung habe ich nun einen Ansatz, auf den ich aufbauen kann und der mich dazu "zwingt" mich stärker mit Query zu beschäftigen.

Herzliche Grüße
Thomas
Zitieren to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste